WRC

WRC 2019: M-Sport mit Evans, Suninen und Tidemand

Das M-Sport Ford World Rally Team startet 2019 in der WRC mit Elfyn Evans und Teemu Suninen als Stammfahrern und Pontus Tidemand als drittem Pilot.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Als letztes Team hat M-Sport seine Pläne für die Rallye-Weltmeisterschaft 2019 bekannt gegeben. Auch in der kommenden Saison gehen Elfyn Evans und Teemu Suninen für das britische Team an den Start. Fix sind außerdem zwei Starts von Pontus Tidemand in einem dritten Ford Fiesta WRC bei der Rallye Monte-Carlo und der Rallye Schweden.

Für Evans ist es bereits die fünfte Saison bei M-Sport. Mit Scott Martin, der bislang Craig Breen navigierte, bekommt Evans einen neuen Co-Piloten. Seit 2013 saß Dan Barritt mit einer Unterbrechung im Jahr 2016 auf dem Beifahrersitz. Nun wechselt Barritt an die Seite des japanischen Nachwuchspiloten Takamoto Katsuta.

Auch Suninen erhält mit Marko Salminen einen neuen Beifahrer. Für Suninen wird 2019 die erste Vollzeitsaison in einem WRC-Boliden. Als dritter Pilot kommt Tidemand hinzu, der sich unlängst von Even Management, Beifahrer Jonas Andersson und Skoda Motorsport getrennt hat. Ob er über die Rallye Monte-Carlo und die Rallye Schweden hinaus weitere Einsätze bekommen wird, steht noch nicht fest.

Malcolm Wilson, Geschäftsführer von M-Sport, räumte ein, dass es noch ein paar Unklarheiten in Bezug auf die WRC-Saison 2019 gibt. "Wir haben die Details im Moment noch nicht zu 100 Prozent beisammen", sagte er. "Die letzten Wochen waren ein wenig wie eine Achterbahnfahrt - vom Jubel über den Gewinn des Fahrer- und Beifahrertitels mit Sebastien und Julien bis hin zu ihrem emotionalen Abschied vom Team - und wir haben Tag und Nacht daran gearbeitet, alle Puzzleteile für 2019 zusammenzubekommen."

Wilson wird sich laut der Pressemitteilung des Teams künftig auf die Rolle des Geschäftsführers von M-Sport konzentrieren. Richard Millener steigt zum Teamchef auf und wird sich um das Tagesgeschäft kümmern.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter