WRC

WRC 2019: Esapekka Lappi wird Citroen-Teamkollege von Ogier

Esapekka Lappi verlässt zum Ende der Saison Toyota und wechselt zu Citroen. Dort wird der Finne an der Seite von Sebastien Ogier angreifen.
von Marion Rott

Motorsport-Magazin.com - Es ist offiziell: Esapekka Lappi wechselt für die Saison 2019 von Toyota zu Citroen. Der 27-Jährige Finne wird Teamkollege des fünfmaligen Weltmeisters Sebastien Ogier beim französischen Hersteller.

"Wir waren bestrebt, für 2019 zwei konkurrenzfähige Crews zu engagieren. Die Unterschrift von Esapekka ist deshalb eine exzellente News!", so Citroen-Teamchef Pierre Budar. Als talentierter, zielstrebiger und fokussierter Nachwuchsstar würde Lappi perfekt zu Citroen passen und ein starkes Duo gemeinsam mit dem fünfmaligen Weltmeister Ogier bilden. "Wir haben das Gefühl, dass noch viel in ihm steckt. Wir werden alles daran setzen, ihm die bestmöglichen Rahmenbedingungen zu geben, damit er seine beeindruckende Leistungssteigerung fortsetzen kann."

Lappi hat in der Vergangenheit durch seine Konstanz überzeugt und liegt aktuell auf Rang vier der WM-Wertung - als zweitbester Toyota-Pilot. Für Aufsehen sorgte der 27-Jährige in der Saison 2017, als er seine erst vierte Rallye mit Toyota in Finnland sofort gewann. "Natürlich freue ich mich, zum Team zu stoßen und der künftige Teamkollege von Sebastien zu werden", so Lappi. Nach zwei Lehrjahren an der Seite von Jari-Matti Latvala und schließlich Ott Tänak fühlt sich der Finne bereit für große Taten. "Ich habe alles, was es braucht, um noch besser zu sein, wenn ich mich von Seb inspirieren lasse."

Citroen versucht, die Kehrtwende in der WRC zu schaffen. Als einziger Hersteller kämpft die einst so erfolgreiche Marke 2018 nicht um den Fahrertitel in der Rallye-Weltmeisterschaft und liegt auch in der Hersteller-Wertung aussichtslos auf dem letzten Rang. Stattdessen machten die Franzosen eher Schlagzeilen mit dem Rauswurf des einstigen Leitwolfs Kris Meeke. Mit der Rückkehr von Ogier ist der erste Schritt getan, nun folgt mit Lappi ein aufstrebendes und erfolgshungriges Talent als perfekte Ergänzung für Ogier. Wie es mit den aktuellen Citroen-Piloten Craig Breen und Mads Östberg weitergeht, ist noch offen.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter