WRC

WRC Rallye Deutschland 2018: Tänak baut Vorsprung aus

Nach dem ersten vollen Tag der Rallye Deutschland hat Ott Tänak ein kleines Polster auf Sebastien Ogier und Thierry Neuville.
von Annika Kläsener

Motorsport-Magazin.com - Ott Tänak übernachtet erneut als Führender der Rallye Deutschland. Der Toyota-Pilot hatte bereits am Donnerstagabend die Spitze übernommen und nur für kurze Zeit am Freitagmorgen abgegeben. Im Laufe des ersten vollen Tages des deutschen Laufs der Rallye-Weltmeisterschaft setzte er sich um 12,3 Sekunden von Sebastien Ogier ab. Thierry Neuville belegt mit 27,4 Sekunden Rückstand auf Tänak Rang drei des Klassements.

Vierter ist M-Sport-Pilot Elfyn Evans, der Jari-Matti Latvala um eine Sekunde auf Platz fünf verwies. Dani Sordo auf Platz sechs und Esapekka Lappi auf Rang sieben trennen sogar nur 0,1 Sekunden. Craig Breen und Andreas Mikkelsen auf acht und neun trennt wieder eine Sekunde. Die Top-10 komplettiert Teemu Suninen. Marijan Griebel fuhr in seinem Citroen DS3 WRC auf Rang zwölf.

Die ersten sieben Prüfungen der Rallye Deutschland 2018 sind absolviert. Während der Freitag vor allem in den Weinbergen entlang der Mosel stattfand, geht es am Samstag auf den Truppenübungsplatz Baumholder. Dort werden die Prüfungen 'Arena Panzerplatte' und 'Panzerplatte' je zwei Mal gefahren.

Danach geht es für die Piloten jeweils auf die Prüfungen 'Freisen' und 'Römerstraße'. Insgesamt stehen am Samstag 150,12 gewertete Kilometer auf dem Programm.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter