WRC

Rallye Finnland 2018: Tänak sichert sich zweiten Saisonsieg

Ott Tänak dominierte die Rallye Finnland 2018 und sicherte sich damit seinen vierten Erfolg in der Rallye-Weltmeisterschaft.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Die Rallye Finnland markierte die achte Station der FIA WRC in der Saison 2018. Ott Tänak übernahm in seinem Toyota Yaris früh die Führung und hielt diese an allen vier Tagen der Schotter-Rallye, um am Ende mit souveränen 32,7 Sekunden Vorsprung zu gewinnen. Trotz des schwachen Ergebnisses mit dem neunten Platz führt Thierry Neuville die Saison 2018 weiterhin an und bleibt damit Favorit bei den Sportwettenbüros und Online Casinos bei Betsafe.

Mads Östberg verhinderte mit einem furiosen Finish bei der Power-Stage den Doppelsieg für Toyota Gazoo Racing. Der Norweger beendete die Rallye in seinem Citroen C3 knappe 2,8 Sekunden vor dem dreimaligen Sieger der Rallye Finnland, Jari-Matti Latvala. Doch nicht nur Neuville lieferte in Finnland kein gutes Ergebnis, auch Sebastien Ogier verpasste das Podium und musste sich mit dem fünften Platz zufrieden geben.

Für Tänak ist es der zweite Sieg in dieser Saison nach dem Sieg bei der Rallye Argentinien. Mit den Siegen bei den Rallyes in Sardinien und Deutschland im Vorjahr hat der 30-Jährige nun vier Erfolge in der größten Klasse der Rallye-Weltmeisterschaft sammeln können. In der Meisterschaft hat er mit dem Ergebnis seinen dritten Platz gefestigt und viele Punkte auf die Spitze aufgeholt.

Trotz des deutlichen Vorsprungs vor der Power-Stage attackierte der Estländer und sicherte sich die fünf Zusatzpunkte für die Bestzeit. Östberg sicherte sich vier Punkte, Latvala drei, Neuville und Craig Breen komplettierten die Top-Fünf und sicherten sich damit zwei und respektive einen Punkt. Auch hier gelang es Ogier nicht, zumindest ein wenig Schadensbegrenzung zu betreiben.

Stimmen zur Rallye Finnland:

Ott Tänak: "Es war ein perfektes Wochenende. Alles hat so funktioniert, wie wir es uns gewünscht hatten. Am Freitag hatten wir mit unserer Startposition eine große Aufgabe, aber danach konnten vor unseren Vorteil ausbauen. Wir hatten die perfekte Vorbereitung und volle Unterstützung vom Team. Wenn man als eine Einheit zusammenarbeitet, kann man solche Ergebnisse erzielen. In Finnland zu gewinnen ist etwas Besonderes. Es ist quasi eine Heim-Rallye für mich und es ist die Heim-Rallye für das Team."

Mads Östberg: "Ich freue mich für das ganze Team über dieses gute Ergebnis, denn wir haben im Vorfeld und auch hier bei der Rallye alle wirklich hart gearbeitet. Dieses Resultat gehört zu den besten in meiner gesamten Karriere. Es macht wirklich Spaß, den Citroën C3 WRC zu fahren. Ich wusste schon vom Test, dass das Auto in Finnland sehr stark ist – nun haben wir es auch mit einem ebenso starken Ergebnis bewiesen."

Jari-Matti Latvala: "Ich habe alles versucht noch den zweiten Platz zu erreichen. Es war ein großartiger Kampf. Dabei gibt es wirklich Vertrauen, wenn man so hart kämpft, alles zusammenbekommt und keine Fehler macht. Nach so langer Zeit wieder auf dem Podium zu stehen fühlt sich gut an, besonders es hier in Finland zu schaffen. Zusammen mit dem Sieg für Ott war es ein sehr wichtiges Ergebnis für das Team."

Sebastien Ogier: "Ganz sicher haben wir hier ein eher schwieriges Wochenende erlebt. Wir gingen davon aus, etwas konkurrenzfähiger zu sein. Im vergangenen Jahr konnten wir mit allen drei Fiesta WRC um die Spitze kämpfen und Wertungsprüfungs-Bestzeiten setzen - das ist uns dieses Mal nicht gelungen und hat uns etwas überrascht. Wir haben alles gegeben, viel mehr war nicht möglich. Jetzt müssen wir analysieren, wie es hierzu kam und warum wir das Tempo nicht mitgehen konnten. Aber wir haben mehr WM-Punkte errungen als Thierry Neuville, das ist positiv und war genau genommen unsere Hauptaufgabe."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter