WRC

Neues Kapitel der Teamgeschichte - Sebastien Loeb Racing startet Rallye-Programm

Vier Jahre nach der Gründung startet das Team des WRC-Rekordmeisters erstmals im Rallye-Sport.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Im Dezember 2011 stellte Sebastien Loeb sein eigenes Team vor, das bereits in verschiedensten Rennserien Erfahrungen sammeln konnte. Neben Teilnahmen am französischen Porsche Carrera Cup und der französischen GT Meisterschaft stechen Teilnahmen an der FIA GT Series 2013 und den 24 Stunden von Le Mans 2014 heraus. 2015 debütierte Sebastien Loeb Racing (SLR) zudem in der Tourenwagenweltmeisterschaft.

Es war klar, dass das Team irgendwann Rallye fahren wird
Sebastien Loeb

Nun beginnt für das Team ein neues und eigentlich das wichtigste Kapitel: Der Rallye-Sport. Mit einer Teilnahme an der FIA Junior World Rally Championship tritt das elsässische Team das Erbe des Teamchefs an, der in der WRC berühmt wurde und sich seine Status als Rennfahrerlegende durch neun Titel redlich verdiente.

Daniel Elena unterstützt Sebastien Loeb Racing - Foto: Sutton

"Es war klar, dass das Team irgendwann Rallye fahren wird", betonte Loeb. Der Start im Rundstreckensport hatte jedoch den Hintergrund, dass seine Karriere zu diesem Zeitpunkt dorthin führte. "Wir wollten dann nichts überstürzen und warteten, bis wir alle nötigen Vorraussetzungen für den Rallye-Sport hatten. Das ist jetzt der Fall, denn das Team hat genug Erfahrung an der Strecke gesammelt um auch zwei Projekte gleichzeitig zu bewältigen."

Für die erste Saison wählte SLR als Fahrzeug einen Citroen DS3 R3 Max, doch wer ihn pilotieren wird, ist noch unbekannt. Der erste Rallye-Pilot des Teams soll jedoch bald angekündigt werden. "Es ist ein großartiger Moment für das Team", freute sich Teammanager Dominique Heintz. "Der Rallyesport liegt in unseren Genen und daher bin ich glücklich, dass dieser Schritt 2016 Wirklichkeit wird."

Der Name Sebastien Loeb bringt jedoch auch Erwartungen mit sich, wie Heintz anmerkt. Für das Debüt-Jahr gibt der Teammanager trotzdem erst einmal ein bescheidenes Ziel aus: "Wir müssen Schritt für Schritt vorgehen, denn es gibt viel zu lernen. Das Programm wird daher entsprechend aufgebaut sein."

Unterstützung durch Ex-Co-Pilot Elena

Für das Projekt haben sich Loeb und Heintz zudem bei einen alten Bekannten Unterstützung geholt. Für die Koordination und Logistik wird Loebs ehemaliger Co-Pilot Daniel Elena mit seiner Firma All Sports Management zuständig sein. "Mir ist bewusst, dass es eine besondere Zeit für Dominique und Sebastien ist, da ihr Team mit dem Rallye-Sport beginnt und ich bin froh an ihrer Seite zu sein. Es ist eine fantastische Herausforderung", sagte Elena.


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video