Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Aktives Differential für Mitsubishi

Mitsubishi wird in Mexiko erstmals ein aktives Differential einsetzen und möchte beide Fahrer in die Punkteränge bringen.
von Daniel Grosvarlet

Motorsport-Magazin.com - Mitsubishi möchte seinen guten Lauf bei der bevorstehenden Rallye in Mexiko fortsetzen. Der aktuell Zweitplatzierte der Markenwertung hat hierzu "in den vergangenen Wochen" ausgiebig das neue "aktive Differential" getestet, wie Mario Fornaris, Technischer Direktor, verriet. "Die Fahrer haben sich sehr positiv darüber geäußert und das System arbeitet sehr zuverlässig."

Insbesondere auf Schotter-Rallyes soll das aktive Differential Vorteile bringen. "Das ist der erste Event mit dem System und wir werden noch einiges lernen müssen, denn im Wettbewerb sieht es immer anders aus als beim Testen", machte Isao Torii, Head of Motorsport bei Mitsubishi, klar. "Wir möchten jedoch beide Wagen ins Ziel bringen und Punkte holen."

Nominiert für die Mexiko Rallye sind Harri Rovanperä und Gilles Panizzi, der nach seinem Podestplatz in Monaco den zweiten Lancer steuern wird.

"Während zwei Tagen habe ich ungefähr 350 Testkilometer bestritten und ich fühle, dass der Wagen immer besser wird", freut sich der Franzose. "Das neue Differential hilft uns sehr in Sachen Balance und Traktion, insbesondere beim Bremsen. Wir benötigen noch mehr Erfahrung mit dem System, aber ich bin zuversichtlich."

Zuversicht herrscht auch bei Teamkollege Rovanperä. "Der Schotter-Test in der vergangenen Woche verlief gut und ich konnte erstmals mit den Pirelli-Schotterreifen testen", so der Finne. "Ich hatte ein gutes Gefühl und blicke mit Zuversicht nach Mexiko."