Motorsport-Magazin.com Plus
WRC

Mexiko: Grönholm will Punkte, Märtin den Sieg

Während Peugeot Pilot Marcus Grönholm die Enttäuschung von Schweden vergessen möchte, träumt Teamkollege Markko Märtin vom zweiten Sieg in Mexiko.
von Daniel Grosvarlet

Motorsport-Magazin.com - Als momentan Zweitplatzierter mit Mitsubishi reist das Peugeot Rallye Team nach Mexiko, um dort die Führung in der Markenwertung zu erklimmen. Vor allem Marcus Grönholm möchte im Land der Azteken die Enttäuschung von der Schweden Rallye vergessen, als er auf Platz zwei liegend ausschied.

"Ich werde versuchen Punkte zu holen", machte Grönholm klar. "Der Ausfall in Schweden ist schwer zu verdauen und ich möchte den Zwischenfall vergessen. Ich weiß, dass wir einen zuverlässigen Wagen haben, zumal wir das bei der letzten Rallye auch gezeigt haben. Unsere Performance hat sich verbessert und wir planen einen langen Test in Europa für das Feintuning des Setups."

Dennoch ist die Mexiko Rallye mehr oder weniger Neuland für den ehemaligen Weltmeister. "Ich bin hier letztes Jahr zum ersten Mal gefahren", so der Peugeot Pilot. "Der Event ist interessant und gut organisiert. Ich freue mich drauf."

Mehr als nur Punkte hat Grönholms Teamkollege Markko Märtin im Auge. Der Este rangiert zurzeit auf Rang zwei in der Fahrerwertung und gewann im vergangenen Jahr – damals noch auf Ford Focus – die Mexiko Rallye. "Die Etappen sind sehr abwechslungsreich mit langsamen und schnellen Passagen", so Märtin. "Ich denke, dass wir gut abschneiden können. Ein zweiter Sieg wäre natürlich großartig, aber es wird nicht einfach werden. Ich muss mich noch weiter an den Wagen und die Reifen gewöhnen, aber wir erzielen gute Fortschitte."