WEC

Vier R18 in Le Mans - Audi R18 mit Allradantrieb

Die Ingolstädter setzen in Le Mans zwei normale R18 und zwei Hybride ein. Loic Duval wechselt von Oreca zu Audi.
von Eduard Einberger

Motorsport-Magazin.com - Audi stellte am Münchner Flughafen das Langstreckenprogramm für 2012 vor. Beim Saisonhöhepunkt in Le Mans werden zwei Audi R18 von Loic Duval, Timo Bernhard und Romain Dumas sowie Marco Bonanomi, Oliver Jarvis und Mike Rockenfeller pilotiert. Des Weiteren kommen zwei Diesel-Hybrid mit dem etwas umständlichen Namen R18 e-tron quattro zum Einsatz. Als Piloten sind zum einen die Vorjahressieger Marcel Fässler, Andre Lotterer sowie Benoit Treluyer vorgesehen, im zweiten Coupé sitzen Dindo Capello, Tom Kristensen und Allan McNish. Der Hinweis auf einen Allradantrieb bedeutet, dass der Elektromotor beim e-tron die Vorderräder antreiben wird. Die Bremsenergie wird wie schon beim Porsche GT3 R Hybrid im Schwungradsystem von Williams gespeichert.

Mit einem Testträger wurde die Technik erprobt - Foto: Audi

Zwei R18 sind zwar wie ein Toyota TS030 für die komplette Saison der Langstrecken-Weltmeisterschaft gemeldet, in Sebring starten aber noch drei konventionelle Diesel-LMP1 aus dem Vorjahr. Das 12-Stunden-Rennen nehmen die beiden Hybrid-Besatzungen und ein Bolide mit Bernhard, Dumas und Duval unter die Räder. Duval war 2008, 2010 und 2011 für Oreca in Le Mans am Start und holte im vergangenen Jahr mit Nicolas Lapierre und Olivier Panis Rang fünf. In Ingolstadt wurde nicht nur der Hybrid-R18 entwickelt, sondern auch der konventionelle Prototyp zum R18 ultra verbessert. Der neue Bolide ist deutlich leichter, was unter anderem am Getriebegehäuse aus Karbon liegt.

Wenn man die Fahrerkombination genauer unter die Lupe nimmt fällt auf, dass Audi die namhaften Le-Mans-Piloten auf die e-tron gesetzt hat und den ersten Sieg mit Hybridantrieb erreichen will. Die beiden traditionellen R18 dienen sozusagen als Absicherung und sollten immer noch vor den Toyota ins Ziel kommen.

Audi-Fahrer in Sebring:

R18 TDI: Fässler, Lotterer, Treluyer
R18 TDI: Capello, Kristensen, McNish
R18 TDI: Duval, Bernhard, Dumas


Audi-Fahrer in Le Mans:

R18 e-tron quattro: Fässler, Lotterer, Treluyer
R18 e-tron quattro: Capello, Kristensen, McNish
R18 ultra: Bonanomi, Jarvis, Rockenfeller
R18 ultra: Duval, Bernhard, Dumas


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter