Motorsport-Magazin.com Plus
Superbike WSBK

14 Fahrer in einer Sekunde - QT2 - Biaggi stürzt zur Bestzeit

Max Biaggi stürzte im zweiten Qualifikationstraining der Superbike WM im Donington Park gleich zwei Mal, behielt aber die Spitzenposition.
von Toni Börner

Motorsport-Magazin.com - Der amtierende Superbike-Weltmeister Max Biaggi hat im zweiten Qualifying der Superbike WM im Donington Park seine Spitzenposition verteidigt und geht als Favorit in die Superpole. Der Aprilia-Pilot konnte allerdings seine Zeit von gestern nicht verbessern, da es mit 7°C Luft- und 5°C Asphalttemperatur weit über zehn Grad kühler als gestern war.

Die kühleren Witterungsbedingungen machten Biaggi scheinbar heftig zu schaffen. Der Italiener warf seine Aprilia gleich zwei Mal im Redgate weg. Beide Male blieb er unverletzt und konnte die Box wieder ansteuern.

Typisch Brite: Jonathan Rea gehörte zu den wenigen Piloten, die sich bei unter 10°C verbessern konnten. - Foto: Honda

Einige weitere Piloten konnten ihre Zeit vom Vortag weder erreichen noch verbessern und dazugehörten auch Marco Melandri, Carlos Checa, Eugene Laverty und Jakub Smrz, die weiter die Ränge zwei bis fünf belegten. Smrz hatte in der schnellen dritten Kurve einen Sturz zu verzeichnen. An gleicher Stelle erwischte es auch Maxime Berger und Sylvain Guintoli. Alle Fahrer kamen ohne Schaden davon.

Verbesserungen gelangen heute Vormittag nur Jonathan Rea, Tom Sykes, Maxime Berger, Leon Camier, Noriyuki Haga und Michel Fabrizio. Gerade Rea zeigte eine Wahnsinns-Leistung, nachdem er gestern noch über Grip-Probleme geklagt hatte. Heute fuhr er fast eine Sekunde schneller und schob sich damit auf den sechsten Rang nach vorn.

Aufgrund des kühlen Wetters, welches auch für den morgigen Rennsonntag zu erwarten steht, lohnt sich ein Blick nur auf diese Session und ohne die Kombination mit dem Freitagsqualifying. Dabei hätte die Top Five wie folgt ausgesehen: Rea, Sykes, Berger, Camier und Lascorz. Den Italienern Melandri und Biaggi blieben nur die Ränge 13 und 16.

Ergebnisse, WorldSBK, Donington Park, Qualifikation:

1. BIAGGI M ITA Aprilia RSV4 Factory 1:28,794
2. MELANDRI M ITA Yamaha YZF R1 1:28,841 +0,047
3. CHECA C ESP Ducati 1098R 1:29,194 +0,400
4. LAVERTY E IRL Yamaha YZF R1 1:29,379 +0,585
5. SMRZ J CZE Ducati 1098R 1:29,397 +0,603
6. REA J GBR Honda CBR1000RR 1:29,438 +0,644
7. HASLAM L GBR BMW S1000 RR 1:29,472 +0,678
8. CORSER T AUS BMW S1000 RR 1:29,476 +0,682
9. SYKES T GBR Kawasaki ZX-10R 1:29,580 +0,786
10. BERGER M FRA Ducati 1098R 1:29,588 +0,794
11. CAMIER L GBR Aprilia RSV4 Factory 1:29,612 +0,818
12. XAUS R ESP Honda CBR1000RR 1:29,613 +0,819
13. LASCORZ J ESP Kawasaki ZX-10R 1:29,637 +0,843
14. HAGA N JPN Aprilia RSV4 Factory 1:29,782 +0,988
15. FABRIZIO M ITA Suzuki GSX-R1000 1:29,843 +1,049
16. GUINTOLI S FRA Ducati 1098R 1:30,008 +1,214

Keine Zulassung zur Superpole:

17. BADOVINI A ITA BMW S1000 RR 1:30,169 +1,375
18. ROLFO R ITA Kawasaki ZX-10R 1:30,680 +1,886
19. AITCHISON M AUS Kawasaki ZX-10R 1:31,117 +2,323
20. VERMEULEN C AUS Kawasaki ZX-10R 1:31,485 +2,691


Weitere Inhalte:
Tissot
nach 16 von 16 Rennen