NASCAR

Vier Tausendstel entschieden in Thunder Valley - Zweite Pole in Folge für Mark Martin

Mark Martin ist mit 50 Jahren, 2 Monaten und 11 Tagen der älteste Fahrer in der Nascar-Geschichte, der zwei Poles in Folge erzielen konnte.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Nach Atlanta erzielte Mark Martin in dieser Saison seine zweite Pole in Folge. Am Sonntag führt er bereits zum achten Mal in "Thunder Valley" das Feld in die erste Runde. In der Saison 1993 konnte er einmal seine Pole auf dem Bristol Motor Speedway in einen Sieg ummünzen. Nach seinem bisherigen Pech in dieser Saison mit zwei Motorschäden und einem Reifendefekt muss nun eine gute Platzierung folgen, damit er seinen Platz in der Top 35 behält, die für die automatische Teilnahme ab dem nächsten Lauf berechtigt. Neben Martin steht mit Ryan Newman der nächste Fahrer, der um ein gutes Resultat kämpft. Er verpasste die Pole denkbar knapp um vier Tausendstel.

Wie hast du das wieder gemacht? - Foto: NASCAR

In der zweiten Startreihe folgt der dritte Chevrolet mit Titelverteidiger Jimmie Johnson vor dem besten Ford-Piloten Greg Biffle. Dodge und Toyota, die beiden weiteren Hersteller, teilen sich die nächste Reihe mit Kasey Kahne und David Reutimann, der noch im ersten Training die Bestzeit gefahren war.

Viele Top-Fahrer müssen sich durchs Feld kämpfen

Einen Riesensprung nach vorne machten nach den Trainingsleistungen vom späten Nachmittag noch Reed Sorenson und der Qualifikant Dave Blaney, die beide ihr bestes Saisonresultat mit der vierten Startreihe ablieferten. Weitere Saison-Bestwerte gab es für die "Go-or-go-homer" David Gilliland, Travis Kvapil und Todd Bodine, der nach zwei missglückten Qualifikationsversuchen auf Platz 16 fuhr.

Ryan Newman fehlten 4 Tausendstel zur Pole - Foto: NASCAR

Mitten im gefährlichen hinteren Pulk ab Position 30 stecken bekannte Namen wie Kevin Harvick, Clint Bowyer, Kurt Busch, Matt Kenseth, Dale Earnhardt Junior, Carl Edwards und Jeff Burton, der sogar nur über die Owner-Points in die Show kam. Zwei Fahrer werden am Sonntag nicht dabei sein: Scott Riggs und Jeremy Mayfield schafften es zwar über die Zeit, ließen aber nur drei Fahrzeuge hinter sich, die bereits automatisch qualifizieret waren.

Food City 500: Die ersten fünf Startreihen

1. Mark Martin (Chevrolet), 15.256 Sekunden
2. Ryan Newman (Chevrolet), -0.004
3. Jimmy Johnson (Chevrolet), -0.039
4. Greg Biffle (Ford), -0.059
5. Kasey Kahne (Dodge), -0.100
6. David Reutimann (Toyota), -0.118
7. Reed Sorenson (Dodge),- 0.151
8. Dave Blaney (Toyota), -0.155
9. Jamie McMurray (Ford), -0.157
10. Jeff Gordon (Chevrolet), -0.185


Weitere Inhalte:
nach 15 von 36 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video