Motorsport-Magazin.com Plus
NASCAR

Testfahrten stehen an - Franchitti & Zanardi

Dario Franchitti probiert sich demnächst bei Testfahrten in einem Stock Car und Alex Zanardi wird die Champ Car Serie wieder schmackhaft gemacht.
von Christoph Jordan

Motorsport-Magazin.com - Motorsport ist nicht nur ein schneller, sondern auch ein schnelllebiger Sport. Durch die vielen Serien gibt es für die Fahrer auch viele Herausforderungen. Die NASCAR Serie erlebt einen Boom und Fahrer um Fahrer drängen sich dort hinein. So sucht Dario Franchitti nach seinem IRL-Sieg neue Herausforderungen. Auch Alex Zanardi, der durch einen schweren Unfall beide Beine verloren hat, kann den Champ Car-Reiz nur schwer widerstehen.

Franchitti, für den eine offizielle NASCAR-Bestätigung noch aussteht, wird nächste Woche bei Testfahrten den ersten Schritt in die Stock Car Serie wagen. Am 5. Oktober soll dann sein Debüt für Chip Ganassi Racing beim ARCA Rennen in Talladega folgen. "Es gibt am 27. September einen offenen Test, wo wir teilnehmen und dann natürlich beim Rennen", bestätigte Ganassi. Franchitti ist auch im Tourenwagensport kein unbekannter, fuhr er doch 95 und 96 in der DTM.

Zanardi hingegen strebt zwar keine neue Karriere an, doch Testfahrten will sich der aktuelle WTCC-Pilot auch nicht verschließen. Jimmy Vasser, Mitbesitzer von PKV Racing und guter Freund von Zanardi, hat jedoch ganz andere Pläne. "Ich will ihn so bald als möglich bei einem Test sehen", sagte Vasser gegenüber Autosprint. "Es ist für ihn wichtig bei einem Test teilzunehmen, damit wir das Feuer wieder erwecken. Einen Test könnten wir noch vor dem Oktober Rennen in Surfers Paradise organisieren."

Zanardi hat die Pläne seines Freundes bereits durchschaut, zeigt sich bezüglich Testfahrten jedoch offen. "Ich sehe keine Probleme mit Testfahrten, doch Rennen sind etwas anderes", sagte der Italiener. "Ich bin jetzt 40 Jahre alt, kann ich da in die USA zurückgehen? Aber Jimmy (Vasser) kennt mich sehr gut, er will bei den Tests die Leidenschaft in mir wieder erwecken. Er weiß wie man Fahrern Dinge schmackhaft macht..."


nach 12 von 36 Rennen