NASCAR

Kein Speed - Montoya litt

Für Juan Pablo Montoya gab es diesmal nichts zu holen. Der Chip Ganassi Pilot kämpfte mit seinem Auto und der Strategie...
von Christoph Jordan

Motorsport-Magazin.com - Juan Pablo Montoya war das gesamte Rennwochenende in New Hampshire über ohne Chancen. Der Kolumbianer hatte mit seinem Auto zu kämpfen, in der Qualifikation am Freitag kam er über den 31. Platz nicht hinaus. Der Regen am Samstag beschränkte zusätzlich noch die Trainingszeit und somit auch mögliche Verbesserungen an seinem Dodge. Im Rennen war ein leichter Aufwärtstrend erkennbar, doch mit dem 23. Platz blieb er hinter seinen eigenen Erwartungen.

"Es war heute sehr hart", sagte Montoya nach dem Rennen. "Schon im Qualifikationstraining hatten wir unsere Probleme, deswegen traf es uns ganz besonders, dass am Samstag keine Trainingszeit zur Verfügung stand. Während des Rennens machten wir kleine Fortschritte, doch wir waren einfach zu langsam."

Das Chip Ganassi Team versuchte die fehlende Performance über die Strategie zu kompensieren. "Wir blieben auf der Strecke als alle anderen an die Box gingen, doch die erhoffte Gelbphase kam nicht. Dies hätte uns vielleicht ein paar Plätze nach vorne gebracht, doch leider war es nicht der Fall."

In der Meisterschaft liegt der ehemalige Formel 1-Pilot weiterhin auf der 20. Position und führt die Rookie Wertung an.


Weitere Inhalte:
nach 36 von 36 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video

a