RACE CENTER: Richmond Raceway I

Rennen 7/36 (Regular Season)
67th Annual Toyota Owners 400

Die nächsten LIVE-Termine:

Martinsville Speedway
Freitag, 8. April:
22:30 - 23:05 Uhr MESZ: Final Practice 1 (Group A & B)
23:05 Uhr MESZ: Qualifying (Group A & B), Top-10 (Pole Award)
Sonntag, 10. April:
01:00 Uhr MESZ: LIVE im Pay-TV: Sport1+
01:47 Uhr MESZ (Update): Rennstart (Green flag)
Blue-Emu Maximum Pain Relief 400
400 (80/100/220) Runden

Hier geht es zum nächsten Rennen:

TIMELINE: Richmond Raceway I

RACE

  • Race Facts (Montag): Post Race Report vom Richmond Raceway
  • RACE DAY Winner: Denny Hamlin gewinnt nach 400 Runden das 7. Saisonrennen
  • RACE DAY Stage 2: Martin Truex Junior gewinnt Stage 2 nach 160 Runden
  • RACE DAY Stage 1: Ryan Blaney gewinnt nach 70 Runden Stage 1
  • RACE DAY to the back (Update): Austin Cindric (Pre-race inspection)
  • RACE DAY Milestone: Michael McDowell (400. Cup-Rennen)
  • RACE DAY Fuel window (Update): 105-110 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes: 8 Reifensätze (+1 Satz/Qualifying)
  • RACE DAY Green Flag (Update): Rennstart um 21:45 Uhr MESZ
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Sport1+, ab 21:00 Uhr MESZ)

PRE-RACE

  • Startaufstellung: Rennen 7/36 (37 Fahrer)
  • Qualifying (Top-10) Pole Position: Ryan Blaney holt dritte Saison-Pole
  • Qualifying (Group A & B): Ryan Blaney & Ross Chastain
  • Final Practice 1 (Group A & B): Kyle Busch & Christopher Bell
  • Driver Ranking Top-20: Wer ist die Nummer eins?
  • Race Facts: Vorschau Rennen 7/36
  • Victory Lane: Die letzten Polesetter, Sieger & Rekordsieger auf dem Richmond Raceway
  • Starterliste mit Fahrerwechsel (Rennen 7): 37 Fahrer sind gemeldet
  • Schedule: Austin-Zeitplan (2. bis 3. April)


Galerie: Alle Bilder vom Richmond Raceway (Galerie wird ständig erweitert)

Montag, 4. April 2022

POST RACE REPORT vom Richmond Raceway:
Denny Hamlin gewinnt sein Heimrennen durch strategische Meisterleistung

Hamlin ist der siebte Sieger im siebten Rennen -
Hamlin ist der siebte Sieger im siebten Rennen -Foto: NASCAR

Das siebte Saisonrennen der Regular Season auf dem Richmond Raceway war das erste Short Track-Rennen der Saison. Die Serie geht weiter: Im siebten Rennen gab es den siebten Sieger. Nach einer strategischen Meisterleistung gewann Denny Hamlin im Gibbs-Toyota sein erstes Saisonrennen. Es war sein vierter Erfolg bei seinem Heimrennen in Richmond und der 47. Cup-Sieg in seiner Karriere. Auch für den Hersteller Toyota war es der erste Sieg 2022.

Hamlin wählte im letzten Rennabschnitt eine andere Boxenstrategie. 25 Runden vor Rennende bog er zum Service ab und begann mit einem Rückstand von mehr als 14 Sekunden eine Aufholjegd. Fünf Runden vor Schluss zug er an Leader William Byron vorbei und gab die Führung bis zum Ziel nicht mehr ab.

Kevin Harvick wurde im Endspurt mit seinem besten Saisonergebnis noch Zweiter vor Byron, der zuvor 122 Runden das Feld angeführt hatte. Der zuletzt in Richmond so erfolgreiche Martin Truex Junior belegte nach 80 Führungsrunden Rang vier und erzielte ebenfalls sein bestes Ergebnis in 2022. Nach drei schwachen Resulten (Platz 34, 30, 29) holte Titelverteidiger Kyle Larson mit Platz fünf wieder ein gutes Resultat.

Die Top-10 komplettierten Christopher Bell auf Rang sechs, vor Polesetter Ryan Blaney mit den meisten Führungsrunden (128), Vorjahressieger Aric Almirola, Richmond-Rekordsieger Kyle Busch und dem Zehnten Austin Dillon. Truex, Blaney und Kyle Busch erzielten damit ihr viertes Top-10-Resultat in dieser Saison. Blaney und Truex hatten zuvor jeweils zum dritten Mal eine Stage gewonnen. Truex sammelte dadurch die meisten Punkte (50) in diesem Rennen.

Wie In der Vorwoche war Kyle Busch der schnellste Fahrer im Training und im Qualifying holte Blaney bereits zum dritten Mal den Pole Award. Zum dritten Mal gewann ein Fahrer von Startposition 13. Michael McDowell beendete sein 400. Cup-Rennen auf Rang 30. Mit 185 Minuten dauerte auch das siebte Rennen über drei Stunden, obwohl es mit fünf Rennunterbrechungen einen neuen Minus-Rekord an Gelbphasen gab. Blaney absolvierte zum zweiten Mal die meisten Führungsrunden und Harrison Burton war mit Platz 18 zum dritten Mal bestplatzierter Rookie.

Runde 396: Hamlin (#11) überholt Byron (#24) -
Runde 396: Hamlin (#11) überholt Byron (#24) -Foto: NASCAR

Statistiken zum 7. Saisonrennen (Regular Season)

Runden & Renndauer:
400 (Stages: 70/160/170) Runden (235,29 Meilen), 3:04:43 Stunden
Sieger:
Denny Hamlin (1. Sieg 2022, 4. Richmond-Sieg, 47. Karriere-Sieg)
Punktbester Fahrer:
Martin Truex Jr. 50 (7/10/33) Punkte
Stage-Siege 2022:
Stage 1: Ryan Blaney (3. Stage-Sieg)
Top-10: #12, 24, 1, 19, 18, 9, 20, 22, 6, 4
Stage 2: Martin Truex Jr. (3. Stage-Sieg)
Top-10: #19, 20, 1, 22, 12, 9, 4, 18, 5, 6
Stage 3/Ziel: Denny Hamlin
Top-10: #11, 4, 24, 19, 5, 20, 12, 48, 18, 3
Führungsrunden:
Ryan Blaney (128/400) Runden)
Führungsrunden gesamt 2022 (Top-5):
1. (1) Ryan Blaney, 334 Runden
2. (3) William Byron, 270 Runden
3. (2) Ross Chastain, 156 Runden
4. (4) Chase Briscoe, 128 Runden
5. (12) Christopher Bell, 111 Runden
Runden gesamt 2022 (Top-5):
7 Rennen (1.781 Gesamtrunden) Top-5
1. (1) Aric Almirola, 1.779 Runden
1. (2) Chase Elliott, 1.779 Runden
3. (6) Brad Keselowski, 1.777 Runden
3. (4) Joey Logano, 1.777 Runden
5. (7) Alex Bowman, 1.776 Runden
Pole Award :
Ryan Baney (3. Pole 2022, 1. Richmond-Pole, 9. Karriere-Pole)
Rennunterbrechungen:
5 (35 Runden), Rekord 2022: 12 (Fontana/Las Vegas I)
Führungswechsel:
13 (7 Fahrer), Rekord 2022: 46 (Atlanta I)
Bester Rookie:
Harrison Burton (Platz 18)
Zwischenstand 'Rookie of the Year' 2022 (Best Rookie Award):
1. (1) Austin Cindric, 170 Punkte (1 Sieg, 3 Awards)
2. (2) Todd Gilliland, 105 Punkte (1 Award)
3. (3) Harrison Burton, 99 Punkte (3 Awards)
Zwischenstand Hersteller-Wertung 2022:
1. (1) Chevrolet, 256 Punkte 4 Siege)
2. (2) Ford, 239 Punkte (2 Siege)
3. (3) Toyota, 237 Punkte (1 Sieg)
Zwischenstand (Gesamtwertung Playoffs 2022)
Regular Season (7/26)
(mit allen Bonuspunkten) nach 7 Rennen

1. (8) Ryan Blaney (Leader Punkte), 2.018 Punkte
2. (4) William Byron (1 Sieg), 2.014 Punkte
3. (3) Ross Chastain (1 Sieg), 2.011 Punkte
4. (2) Alex Bowman (1 Sieg), 2.010 Punkte
5. (5) Chase Briscoe (1 Sieg), 2.007 Punkte
6. (22) Denny Hamlin (1 Sieg), 2.006 Punkte
7. (6) Kyle Larson (1 Sieg), 2.005 Punkte
8. (7) Austin Cindric (1 Sieg), 2.005 Punkte
---
9. (10) Martin Truex Jr., 2.011 Punkte
10. (1) Chase Elliott, 2.010 Punkte
11. (9) Joey Logano, 2.006 Punkte
12. (16) Kevin Harvick, 2.003 Punkte
13. (11) Tyler Reddick, 2.002 Punkte
14. (13) Daniel Suarez, 2.001 Punkte
15. (15) Kyle Busch, 2.001 Punkte
16. (12) Aric Almirola, 2.000 Punkte

Samstag, 2. April 2022

Qualifying: Ryan Blaney steht zum dritten Mal auf Pole Position

Neunter Karriere-Pole Award für Blaney -
Neunter Karriere-Pole Award für Blaney -Foto: NASCAR

Das Qualifying zum siebten Saisonlauf auf dem Richmond Raceway endete mit der dritten Saison-Pole für Ryan Blaney im Penske-Ford. Blaney startet damit zum vierten Mal in Folge aus der ersten Reihe, davon dreimal vom besten Startplatz. Gleichzeitig war es für Blaney der neunte Pole Award in seiner Karriere. Direkt vor dem Qualifying fuhr Kyle Busch die Bestzeit vor Chris Buescher und Blaney. Anschließend erzielten Blaney und Ross Chastain in den beiden Qualifikationsrunden für das Top-10-Qualifying die Bestzeiten.

Neben Blaney startet William Byron im Hendrick-Chevrolet ebenfalls aus der ersten Reihe. Richmond-Rekordsieger Kyle Busch wurde im Gibbs-Toyota Dritter vor Chase Briscoe im Stewart-Haas-Ford und Erik Jones im Petty-Chevy.

Die Top-10 komplettieren der letzte Richmond-Sieger Martin Truex Junior auf Startplatz sechs vor Kevin Harvick, Austin-Sieger Chastain, Christopher Bell und Aric Almirola. Schnellster Rookie war Harrison Burton auf Position 17. Michael McDowell startet in seinem 400. Cup-Rennen von Rang 24.

Startaufstellung
Qualifying (Group A & B, Top-10):
Richmond Raceway

7. Saisonrennen: Open-Teams (OT), Rookies (R)

1. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
2. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
4. #14 Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
5. #43 Erik Jones (Chevrolet) Petty GMS Motorsports
6. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
7. #04 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
8. #01 Ross Chastain (Chevrolet) TrackHouse Racing
9. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
10. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing

Freitag, 1. April 2022

Driver Ranking 6/2022
Top-20 nach dem Rennen in Austin

Elliott ist zum 4. Mal die Nummer 1 in 2022 -
Elliott ist zum 4. Mal die Nummer 1 in 2022 -Foto: MSM / LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Auch nach dem ersten Road Course-Rennen in Austin gab es gewaltige Veränderungen in unserem Ranking. Allerdings konnte Chase Elliott durch Platz vier auf dem Circuit of The Americans Platz eins im Ranking verteidigen. Austin-Sieger Ross Chastain übernahm Rang zwei vor Ryan Blaney und Alex Bowman.

Tyler Reddick und Rookie Austin Cindric machten den größten Sprung nach vorne. Außer Cindric schaffte Austin Dillon ein Comeback in den Top-20. Der dritte Aufsteiger ist Justin Haley, der zum ersten Mal dabei ist. Dafür fehlen in dieser Woche Chris Buescher, Denny Hamlin und Bubba Wallace. Hamlin ist nach der bisherigen Katastrophen-Saison zum ersten Mal seit dem elften Saisonrennen in 2016 nicht in den Top-20 vertreten

PlatzFahrerPlatzFahrer
1. (1)CHASE ELLIOTT11. (13)Daniel Suarez
2. (6)Ross Chastain12. (11)Chase Briscoe
3. (5)Ryan Blaney13. (4)Kurt Busch
4. (8)Alex Bowman14. (17)Erik Jones
5. (2)William Byron15. (24)Austin Cindric
6. (3)Joey Logano16. (14)Kyle Busch
7. (15)Tyler Reddick17. (10)Kyle Larson
8. (7)Martin Truex Jr.18. (16)Brad Keselowski
9. (9)Aric Almirola19. (22)Austin Dillon
10. (12)Kevin Harvick20. (21)Justin Haley

Donnerstag, 31. März 2022

Race Facts: Vorschau Rennen 7

Regular Season Cup-Rennen 7: 67th Annual Toyota Owners 400 -
Regular Season Cup-Rennen 7: 67th Annual Toyota Owners 400 -Foto: NASCAR

Die 7. Station der Regular Season 2022 ist der Traditionskurs in Richmond. Auf dem Richmond Raceway wurde 1953 das erste Cup-Rennen ausgetragen. Seit der Saison 1955 ist die Strecke fester Bestandteil des NASCAR-Kalenders. Zwei Austragungen pro Jahr gibt es seit 1959 im US-Bundesstaat Virginia. Geschwindigkeiten eines Superspeedways und die Action eines Short Tracks machen dieses Rennen so interessant und spannend. Auf dem 0,75 Meilen langen D-Oval wurden bisher insgesamt 130 Rennen gefahren.

Durch die Corona-Pandemie gab es im vorletzten Jahr nur das zweite Playoff-Rennen im September. Seit der letzten Saison gibt es wieder das Rennen im Frühjahr und das zweite Playoff-Nachtrennen im Herbst. Die Renndistanz beträgt 400 Runden, neu aufgeteilt in drei Stages über 70, 160 und 170 finalen Runden. Die Kurven haben ein Banking von 14 Grad, die Start-Ziel-Gerade ist um acht Grad überhöht und die Gegengerade nur um zwei Grad.

Richmond Raceway -
Richmond Raceway -Foto: NASCAR

Victory Lane: Die letzten Polesetter, Sieger & Rekordsieger auf dem Richmond Raceway

Kyle Busch ist mit sechs Siegen der Rekordsieger bei den aktiven Fahrern. Zuletzt gewann der Gibb-Toyota-Pilot beide Rennen der Saison 2018. In den folgenden fünf Rennen war zuletzt Martin Truex Junior dreimal erfolgreich. Auch Kevin Harvick und Denny Hamlin können drei Siege vorweisen. Das letzte Rennen im Frühjahr gewann Alex Bowman.

7. Saisonrennen (Regular Season)
67th Annual Toyota Owners 400
Richmond Raceway, Richmond, VA

0,75 Meilen D-Oval, Short Track
400 Runden (Stages: 80/155/165), 300 Meilen

Alle aktiven Sieger auf dem Richmond Raceway

6 Siege: Kyle Busch
3 Siege: Kevin Harvick, Denny Hamlin, Martin Truex Jr.
2 Siege: Kurt Busch, Joey Logano, Brad Keselowski
1 Sieg: Ryan Kyle Larson, Alex Bowman
All-Time Rekordsieger: Richard Petty (13 Siege)

Richmond: Die letzten Sieger (Polesetter)

03.04.2022: ? (Pole: ?)
11.09.2021: Martin Truex Jr. (Metric-Pole: Kyle Larson)
18.04.2021: Alex Bowman (Metric-Pole: Martin Truex Jr.)
12.09.2020: Brad Keselowski (Metric-Pole: Kevin Harvick)
21.09.2019: Martin Truex Jr. (Pole: Brad Keselowski)
13.04.2019: Martin Truex Jr. (Pole: Kevin Harvick)
22.09.2018: Kyle Busch (Pole: Kevin Harvick)
21.04.2018: Kyle Busch (Pole: Martin Truex Jr.)
09.09.2017: Kyle Larson (Pole: Matt Kenseth)
30.04.2017: Joey Logano (Pole: Matt Kenseth)
10.09.2016: Denny Hamlin (Pole: Denny Hamlin)
24.04.2016: Carl Edwards (Regen-Pole: Kevin Harvick)
12.09.2015: Matt Kenseth (Pole: Joey Logano)
26.04.2015: Kurt Busch (Pole: Joey Logano)
(US-Daten)

Starterliste mit Fahrerwechsel für das 7. Saisonrennen in Richmond

Für das siebte Saisonrennen wurden 37 Fahrer von den Teams gemeldet. Es gibt zum sechsten Mal in Folge in diesem Jahr kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Das einzige Open-Team ist damit startberechtigt. Es gab insgesamt drei Fahrerwechsel bei den Teams.

Landon Cassill kommt in dieser Saison bei Spire Motorsports zu seinem dritten Einsatz in der #77 und ersetzt Josh Bilicki. J.J. Yeley sitzt für Joey Hand zum ersten Mal in der #15 bei Rick Ware Racing. B.J. McLeod übernimmt wieder die #78 von Andy Lally bei Live Fast Motorsports. Als einziges Open-Team meldete das NY Racing Team zum vierten Mal Greg Biffle für die #44.

Entry List:
Richmond Raceway

7. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 1 Open-Team (OT)
3 Fahrerwechsel (DC) / 3 Rookies (R)

1. #1 Ross Chastain (Chevrolet) TrackHouse Racing
2. #2 (R) Austin Cindric (Ford) Team Penske
3. #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
4. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
5. #5 Kyle Larson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
6. #6 Brad Keselowski (Ford) RFK Racing
7. #7 Corey LaJoie (Chevrolet) Spire Motorsports
8. #8 Tyler Reddick (Chevrolet) Richard Childress Racing
9. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
10. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
11. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
12. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
13. #14 Chase Briscoe (Ford) Stewart-Haas Racing
14. #15 (DC) J.J. Yeley (Ford) Rick Ware Racing
15. #16 A.J. Allmendinger (Chevrolet) Kaulig Racing
16. #17 Chris Buescher (Ford) RFK Racing
17. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
17. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
19. #20 Christopher Bell (Toyota) Joe Gibbs Racing
20. #21 (R) Harrison Burton (Ford) Wood Brothers Racing
21. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
22. #23 Bubba Wallace (Toyota) 23XI Racing
23. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
24. #31 Justin Haley (Chevrolet) Kaulig Racing
25. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
26. #38 (R) Todd Gilliland (Ford) Front Row Motorsports
27. #41 Cole Custer (Ford) Stewart-Haas Racing
28. #42 Ty Dillon (Chevrolet) Petty GMS
29. #43 Erik Jones (Chevrolet) Petty GMS Motorsports
30. #44 (OT) Greg Biffle (Chevrolet) NY Racing
31. #45 Kurt Busch (Toyota) 23XI Racing
32. #47 Ricky Stenhouse Jr. (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
33. #48 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
34. #51 Cody Ware (Ford) Rick Ware Racing
35. #77 (DC) Landon Cassill (Chevrolet) Spire Motorsports
36. #78 (DC) B.J. McLeod (Ford) Live Fast Motorsports
37. #99 Daniel Suarez (Chevrolet) TrackHouse Racing

Mittwoch, 30. März 2022

Richmond-Zeitplan (MESZ)

Richmond Raceway
Samstag, 2. April:
16:30 - 17:05 Uhr MESZ: Final Practice 1 (Group A & B)
17:05 Uhr MESZ: Qualifying (Group A & B), Top-10 (Pole Award)
Sonntag, 3. April:
21:00 Uhr MESZ: LIVE im Pay-TV: Sport1+
21:47 Uhr MESZ (Update): Rennstart (Green flag)
Toyota Owners 400
400 (70/160/170) Runden


NASCAR-Saison 2022 -
NASCAR-Saison 2022 -Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR-Rennkalender 2022: