NASCAR

NASCAR Watkins Glen 2019: Alle News und Infos zum 22. Rennen

News, Infos und Statistiken vor und nach dem 22. Saisonrennen auf dem Watkins Glen International. Chase Elliott gewinnt das zweite Road-Course-Rennen 2019.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

RACE CENTER: Watkins Glen International

Nächster LIVE-Termin
Freitag, 9. August von 18:35 bis 19:25 Uhr MESZ:
Michigan International Speedway
Practice 1

Hier geht es zum nächsten Rennen:

Montag, 5. August 2019

POST RACE REPORT Watkins Glen: Chase Elliott gewinnt irres Duell gegen Martin Truex Junior

5-Satz-Sieg für Chase Elliott - Foto: NASCAR

Das 22. Rennen der Regular Season auf dem 2,45 Meilen langen Watkins Glen International Road Course endete nach 90 spektakulären Runden mit einem Sieg von Chase Elliott. Vor zwölf Monaten gewann Elliott auf dieser Strecke sein erstes Cup-Rennen und verteidigte den Sieg mit überragenden 80 Führungsrunden. Polesetter Elliott hatte zuvor beide Stages gewonnen und konnte die gesamten 50 Runden der dritten Stage gegen Martin Truex Junior die Führung behaupten. Für Elliott war es gleichzeitig der zweite Saisonsieg und der fünfte Erfolg in seiner jungen Karriere.

Elliott holte einen 5-Satz-Sieg mit Pole, zwei Stage-Siegen und dem Renn-Sieg mit maximalen 60 Punkten sowie mit den meisten Führungsrunden. Es war erst das zweite Rennen in dieser Saison, das von der Pole Position gewonnen wurde. Elliott ist auch der erste Fahrer, der 2019 alle drei Stages für sich entscheiden konnte. Mit 29 Fahrern in der Führungsrunde und nur fünf Fahrern, die das Feld anführten, gab es zwei weitere Saisonrekorde.

Nach dem 1-2-3-Erfolg von Joe Gibbs Racing in Pocono gab es nun einen 2-3-4-Zieleinlauf mit Truex, Denny Hamlin und Erik Jones. Nur Kyle Busch musste sich mit Platz elf zufrieden geben, nachdem er mehrmals weit zurückgeworfen wurde. Fünfter wurde der beste Ford-Fahrer Ryan Blaney, der zum zweiten Mal in Folge von hinten starten musste und trotzdem drei Rennen in Serie in den Top-10 beendete. Matt DiBenedetto belegte Rang sechs und erzielte damit sein viertes Top-10-Ergebnis in den letzten sieben Rennen. Die Top-10 komplettierten Kevin Harvick, Kyle Larson, Brad Keselowski und Geburtstagskind Kurt Busch.

Auch mit dem neuen Crew Chief Cliff Daniels langte es für Jimmie Johnson nur zu Rang 19. Champion Joey Logano musste sich mit Platz 23 begnügen. Damit überholte ihn Kyle Busch mit den meisten Gesamtpunkten. Hamlin erzielte sein elftes Top-5-Resultat und zog mit Kyle Busch gleich. Matt Tifft war zum dritten Mal in dieser Saison der beste Rookie, liegt aber in der Gesamtwertung weit zurück. Chevrolet feierte den fünften Saisonsieg und liegt in der Herstellerwertung weiter auf dem letzten Platz.

Statistiken zum 22. Saisonrennen:

Runden & Renndauer:
90 (20/20/50) Runden (220,5 Meilen), 2:14:17 Stunden
Sieger:
Chase Elliott (2. Sieg 2019, 2. Glen-Sieg, 5. Karriere-Sieg)
Stage-Siege 2019:
Stage 1: Chase Elliott (3. Stage-Sieg)
Stage 2: Chase Elliott (4. Stage-Sieg)
Führungsrunden:
Chase Elliott (80/90 Runden)
Pole Award:
Chase Elliott (3. Pole 2019, 1. Glen-Pole, 7. Karriere-Pole)
Rennunterbrechungen:
4 (13 Runden), Rekord 2019: 16 (Charlotte)
Führungswechsel:
5 (4 Fahrer), Rekord 2019: 37 (Talladega)
Bester Rookie:
Matt Tifft (Platz 24)
Gesamtstand Rookie-Wertung:
1. Daniel Hemric, 341 Punkte
2. Ryan Preece, 269 Punkte
3. Matt Tifft, 231 Punkte
Gesamtstand Hersteller-Wertung:
1. Toyota, 802 Punkte (11 Siege)
2. Ford, 776 Punkte (6 Siege)
3. Chevrolet, 748 Punkte (5 Siege)

RACE DAY: Sonntag, 4. August 2019

  • RACE DAY Winner: Erneuter Glen-Sieg von Chase Elliott.
  • RACE DAY Stage 2: Chase Elliott gewinnt auch Stage 2 unter Gelb
  • RACE DAY Stage 1: Dritter Stage-Sieg für Chase Elliott nach 20 Runden
  • RACE DAY to the back (Update): Ryan Blaney
  • RACE DAY Fuel window (Update): 32-34 Runden
  • RACE DAY Goodyear Tire Notes (Update): 4 Reifensätze + 1 Satz alt (Qualifying/Practice)
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision TV ab 20:30 Uhr MESZ)
  • RACE DAY Facts: Die letzten News und Infos vor dem Start
  • RACE DAY: Happy Birthday! Kurt Busch (04.08.1978)
  • POLE DAY Qualifying Q2: Pole Position für Vorjahressieger Chase Elliott
  • POLE DAY Qualifying Q1: Chase Elliott führt vor Martin Truex Junior
  • POLE DAY Qualifying Order: Cody Ware beginnt, David Ragan letzter Starter
  • POLE DAY Final Practice (Happy Hour): Bestzeit für Chase Elliott im letzten Training
  • POLE DAY Practice 1: Alex Bowman fährt die erste Bestzeit
  • Driver Ranking: Denny Hamlin ist die neue Nummer eins
  • Entry List (Update): Ross Chastain fährt die #15 für Quin Houff bei Premium Motorsports
  • Entry List: Watkins Glen-Starterliste mit 37 Fahrern
  • Schedule: Watkins Glen-Zeitplan von Samstag bis Sonntag
  • Victory Lane: Die letzten Sieger auf dem Watkins Glen International

Alle Bilder vom Watkins Glen International (Galerie wird ständig erweitert)

Race Facts: Die letzten News und Infos vor dem Start

Chase Elliott holte vor 12 Monaten seinen ersten Karriere-Sieg in Watkins Glen - Foto: LAT Images

Aktive Rennsieger Road Courses (Sonoma & Watkins Glen): Kyle Busch, Martin Truex Junior (Sonoma/2019) (4), Kevin Harvick (2), Kurt Busch, Clint Bowyer, Jimmie Johnson, Denny Hamlin, Joey Logano, Chase Elliott (1)

Aktive Rennsieger in Watkins Glen: Kyle Busch (2), Joey Logano, Kevin Harvick, Martin Truex Jr., Denny Hamlin, Chase Elliott (1)

Pole Awards in Watkins Glen: Kyle Busch (2), Jimmie Johnson, Kurt Busch, Denny Hamlin, Chase Elliott (2019) (1)

Debüt-Rennen in Watkins Glen: Paul Menard (2003

Erster Karriere-Pole Award in Watkins Glen: Kein Fahrer

Erster Karriere-Sieg in Watkins Glen: Chase Elliott (2018)

Siege von der Pole Position (Pole Award) in Watkins Glen: 9 in 35 Rennen

Letzter Sieg von der Pole Position in Watkins Glen: 2008 (Kyle Busch)

Die meisten Führungsrunden in Watkins Glen: Tony Stewart, 83 (2005)

Die meisten Führungswechsel in Watkins Glen: 14 (1991, 2006, 2011)

Die meisten Gelbphasen in Watkins Glen: 10 (2006)

Durchschnittswerte seit 2014 bis 2018: 8,0 Führungswechsel, 5,2 Gelbphasen über 14,4 Runden, 12,2 Runden ohne Rennunterbrechung

POLE DAY: Samstag/Sonntag, 3./4. August 2019

Qualifying: Pole Position für Vorjahressieger Chase Elliott

Dritter Pole Award für Chase Elliott in dieser Saison - Foto: LAT Images

Das Knock-Out-Qualifying zum 22. Saisonrennen der Regular Season auf dem 2,45 Meilen langen Road Course in Watkins Glen gewann Vorjahressieger Chase Elliott. Mit 127.297 mph in 69.370 Sekunden bezwang der Hendrick-Pilot im Chevrolet den Straßenkurs und holte seine dritte Pole Position in dieser Saison und den siebten Pole Award in seiner Karriere. Elliott hatte bereits nach Q1 geführt und auch im letzten Training die Bestzeit gefahren. Zweiter wurde sein Teamkollege William Byron vor Glen-Rekordsieger Kyle Busch und Martin Truex Junior im Gibbs-Toyota.

Nach den beiden Startreihen mit Hendrick- und Gibbs-Piloten folgt Kyle Larson auf Rang fünf vor Denny Hamlin. Kurt Busch, der am Renntag seinen 41. Geburtstag feiert, wurde Siebter. Mit neuem Crew Chief startet Jimmie Johnson von Rang acht. Die Top-12 in Q2 komplettierten Aric Almirola, Brad Keselowski, Michael McDowell und Ricky Stenhouse Junior. Clint Bowyer verpasse Q1 knapp mit Platz 13. Alex Bowman, der im ersten Training noch vorne lag, startet von Rang 17. Titelverteidiger Joey Logano beginnt das Rennen über 90 Runden nur von Platz 21.

22. Saisonrennen: 34th Annual Go Bowling at The Glen

Watkins Glen International, Watkins Glen, NY
Qualifying/Startaufstellung Top-12 (Q1/Q2)

1. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, POLE AWARD
2. #24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
3. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
4. #19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
5. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
6. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
7. #1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
8. #48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
9. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
10. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
11. #34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
12. #17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing


Final Practice (Happy Hour): Vorjahressieger Chase Elliott fährt Bestzeit im letzten Training

Dritte Trainingsbestzeit für Chase Elliott in diesem Jahr - Foto: LAT Images

Im zweiten und letzten 50-minütigen Training vor dem Qualifying zum 22. Saisonrennen auf dem Watkins Glen International Road Course, erzielte Vorjahressieger Chase Elliott nach 20 absolvierten Runden im Hendrick-Chevrolet die absolute Bestzeit. Mit 126.901 mph in 69.503 Sekunden erzielte Elliott zum dritten Mal in diesem Jahr eine Trainingsbestzeit. Zweiter wurde Martin Truex im Gibbs-Toyota, der vor zwei Jahren siegte. Bis 50 Sekunden vor Trainingsende hatte der Drittplatzierte Matt DiBenedetto im Leavine-Family-Toyota noch die Bestzeit gehalten. Stärkster Ford-Pilot war Michael McDowell auf Rang vier vor Glen-Rekordsieger Kyle Busch.

Die Top-10 komplettierten Clint Bowyer, Denny Hamlin, William Byron, Ricky Stenhouse Junior und Erik Jones. Die Longrun-Wertung ging deutlich an Hamlin mit einem Durchschnitt von 71.684 Sekunden. Zweiter wurde Jimmie Johnson vor Alex Bowman, Kyle Larson und Brad Keselowski.


Practice 1: Alex Bowman fährt die erste Bestzeit

Zweite Trainingsbestzeit für Alex Bowman in dieser Saison - Foto: LAT Images

Das erste Training von zwei Einheiten am Samstag vor dem Qualifying zum 22. Saisonrennen auf dem Road Course in Watkins Glen endete nach 50 Minuten mit einer Bestzeit von Alex Bowman im Hendrick Chevrolet. Es war mit 125.888 mph in 70.062 Sekunden nach 20 absolvierten Runden die zweite Trainingsbestzeit für Bowman in diesem Jahr.

Knapp dahinter platzierten sich die beiden Gibbs-Toyota-Piloten Kyle Busch und Denny Hamlin. Vierter wurde Vorjahressieger Chase Elliott vor Kyle Larson und dem schnellsten Ford-Fahrer Ryan Blaney. Martin Truex Junior belegte Rang sieben vor Brad Keselowski und Erik Jones, der auch den vierten Gibbs-Toyota in die Top-10 stellte. Champion Joey Logano landete auf Rang zehn.

Die Longrun-Wertung für fünf Runden am Stück ging mit 73.062 Sekunden im Durchschnitt an Kurt Busch vor Ryan Newman, Hamlin, Austin Dillon und William Byron. Nur drei Fahrer absolvierten zehn Runden am Stück. Austin Dillon fuhr dabei einen Schnitt von 72.193 Sekunden. Hamlin wurde Zweiter vor Kurt Busch.

Freitag, 3. August 2019

Driver Ranking
Top-16 nach Pocono mit Watkins Glen-Vorschau

Denny Hamlin ist zum ersten Mal die Nummer eins - Foto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Nach seinem dritten Saisonsieg übernahm Pocono-Rekordsieger Denny Hamlin zum ersten Mal in dieser Saison die Spitzenposition in unsrem Ranking. Alle vier Gibbs-Fahrer sind nach ihrem 1-2-3-Erfolg in Pocono auch komplett in den Top-6 vertreten. Davon machte Erik Jones den größten Sprung nach vorne. Auch Kyle Larson konnte sich stark verbessern. Jimmie Johnson ist nach einem ersten Stage-Sieg wieder in den Top-16 vertreten. Dafür musste Paul Menard weichen.

1. (3) Denny Hamlin: 2016 gelang der einzige Sieg. Danach Platz 4 und 13 nach 1. Pole.

2. (1) Kyle Busch: Mit 2 Siegen erfolgreichster Fahrer in Pocono und mit 4 Siegen auf beiden Road-Course-Strecken. Außerdem 4 Bestwerte mit 6 Top-5 und 12 Top-10 Resultaten, einem durchschnittlichen Startplatz von Platz 7,1 und 247 Führungsrunden in 14 Glen-Rennen. Letzter Sieger von Pole Position

3. (2) Joey Logano: In 10 Rennen gelang 2015 der einzige Sieg mit 1 Führungsrunde. Im letzten Jahr bester Startplatz mit Platz 6 und schlechtestes Rennergebnis mit Rang 37 nach Crash.

4. (8) Erik Jones: Hinter Daniel Suarez zweitbester Durchschnitt bei Zielankunft mit Platz 7,5. Bisher Platz 6 und 9 im Qualifying und 10 und 5 im Rennen.

5. (5) Kevin Harvick: Keine Pole und 1 Sieg in der Saison 2006 nach 18 Rennen. Im letzten Jahr Platz 10.

6. (7) Martin Truex Jr.: 2017 gelang der einzige Sieg. Insgesamt 4 Road-Course-Siege, davon in Sonoma die letzten beiden Rennen 2018 und 2019 in Folge gewonnen.

7. (9) William Byron: Im einzigen Rennen 2018 von Platz 16 gestartet und auf Rang 8 durchs Ziel gefahren.

8. (4) Aric Almirola: Keine Pole und kein Sieg in 8 Rennen. Beste Platzierung war Rang 16 in 2015..

9. (13) Kyle Larson: In den letzten 4 von 5 Rennen aus den Top-6 gestartet. Debütrennen auf Platz 4 beendet. Im letzten Jahr Rang 6.

10. (10) Ryan Newman: Keine Pole und kein Sieg in 17 Rennen. Das erste Rennen auf Platz 2 beendet. Im letzten Jahr Rang 19.

11. (12) Ryan Blaney: Bisher 3 Rennen Auf Platz 19, 8 und 12 beendet.

12. (14) Brad Keselowski: Keine Pole und kein Sieg in 9 Rennen seit 2010. Zwischen 2011 und 2013 gleich 3 Rennen in Folge auf Platz 2 beendet.

13. (6) Kurt Busch: Eine Pole in der Saison 2006 war das Highlight in 18 Rennen. 2010 gelang ein 2. Platz. Im letzten Jahr Rang 9.

14. (11) Alex Bowman: Bisher 3 Rennen seit 2014 auf Platz 36, 29 und 14 beendet.

15. (18) Jimmie Johnson: 1 Pole und kein Sieg in 17 Rennen. In 2 Rennen gelang jeweils ein 3. Platz. Die letzten 3 Ergebnisse: Platz 40, 29 und 30.

16. (15) Matt DiBenedetto: Bisher 4 Rennen auf Rang 26, 34, 28 und 33 beendet.

Donnerstag, 1. August 2019

Entry List für das 22. Saisonrennen auf dem Watkins Glen International mit 37 Fahrern

Watkins Glen International (The Glen) - Foto: NASCAR

Für das 22. Saisonrennen der Regular Season wurden 37 Fahrer von den Teams für das Wochenende auf dem Watkins Glen International gemeldet. Damit gibt es zum 17. Mal in dieser Saison kein komplettes Starterfeld mit 40 Fahrern. Das einzige Open-Team ist unabhängig vom Ergebnis im Qualifying startberechtigt.

Es gab zwischen Pocono und Watkins Glen insgesamt vier Fahrerwechsel. Bei Spire Motorsports fährt Reed Sorenson für Quin Houff die #77. Dafür wechselt Houff für Ross Chastain in die #15 bei Premium Motorsports. Der wöchentliche Wechsel bei Petty und Rick Ware Racing endete mit der Nominierung für Cody Ware in die #51 und Josh Bilicki in die #52. Nach drei Rennen Pause ist Gaunt Brothers Racing mit Parker Kligerman als einziges Open-Team wieder am Start. Es gab noch einen Wechsel auf dem Kommandostand: Cliff Daniels bekam die Aufgabe, Jimmie Johnson in die Playoffs zu führen.

Entry List: Watkins Glen International
22. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 1 Open-Team
4 Fahrerwechsel (**) / Rookie (R)

Charter-Teams
#00 Landon Cassill (Chevrolet) StarCom Racing
#1 Kurt Busch (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
#3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
#4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
#6 Ryan Newman (Ford) Roush Fenway Racing
(R) #8 Daniel Hemric (Chevrolet) Richard Childress Racing
#9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
#11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
#12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
#13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
#14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
(**) #15 Quin Houff für Ross Chastain (Chevrolet) Premium Motorsports
#17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
#18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
#19 Martin Truex Jr. (Toyota) Joe Gibbs Racing
#20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
#21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing
#22 Joey Logano (Ford) Team Penske
#24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#32 Corey LaJoie (Ford) GO FAS Racing
#34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
(R) #36 Matt Tifft (Ford) Front Row Motorsports
#37 Chris Buescher (Chevrolet), JTG Daugherty Racing
#38 David Ragan (Ford), Front Row Motorsports
#41 Daniel, Suarez (Ford) Stewart-Haas Racing
#42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#43 Bubba Wallace (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
(R) #47 Ryan Preece (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
(**) #51 Cody Ware für B.J. McLeod (Chevrolet/Ford) Petty Ware Racing
(**) #52 Josh Bilicki für Austin Theriault (Chevrolet/Ford) Rick Ware Racing
(**) #77 Reed Sorenson für Quin Houff (Chevrolet) Spire Motorsports
#88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#95 Matt Di Benedetto (Toyota) Leavine Family Racing
Open-Teams
#96 Parker Kligerman (Toyota) Gaunt Brothers Racing


Die letzten Sieger auf dem Watkins Glen International
Zeitplan für das 22. Saisonrennen auf dem Watkins Glen International

Regular Season Cup-Rennen 22: 34th Annual Go Bowling at The Glen - Foto: NASCAR

Nach Pocono gibt es das zweite Zwei-Tages-Event in Folge und das zweite Road-Course Rennen der Regular Season 2019. Seit der Saison 1986 steht der Road Course Watkins Glen International kontinuierlich im Rennkalender. Davor gab es drei Rennen in den Jahren 1957, 1964 und 1965. Die Rennstrecke liegt im US-Bundesstaat New York in der Nähe der Ortschaft Watkins Glen.

Der Straßenkurs kann in zwei Varianten befahren werden. Die kürzere Version mit einer Länge von 2,45 Meilen steht am Sonntag zum 34. Mal im Cup-Kalender. Die letzten Umbauten gab es 1992. Die sieben Kurven sind Nachbauten von internationalen Rennstrecken mit einem Banking von sechs bis zehn Grad. Spektakuläre Manöver sind vor allem in der Bus-Stopp-Schikane zu sehen. Die Renndistanz von 355 Kilometern ist aufgeteilt in drei Stages über 20, 20 und finalen 50 Runden.

Kyle Busch ist mit zwei Pole Awards der erfolgreiche aktive Fahrer im Qualifying. Mit Jimmie Johnson, Kurt Busch und zuletzt Denny Hamlin standen nur drei weitere Fahrer ebenfalls auf der Pole Position. In der Saison 2013 erzielte Kyle Busch seinen zweiten Sieg und ist inzwischen auch in dieser Statistik der erfolgreichste Pilot. Außerdem konnten noch fünf weitere Fahrer jeweils einen Sieg feiern. Zuletzt gab es sieben verschiedene Sieger. Chase Elliott holte vor zwölf Monaten seinen ersten Karriere-Sieg im Cup. Kyle Busch und Martin Truex Junior, der in dieser Saison in Sonoma siegte, sind mit insgesamt vier Erfolgen die erfolgreichsten aktiven Road-Course-Warrior auf den beiden Strecken im Cup-Kalender.

22. Saisonrennen: 34th Annual Go Bowling at The Glen
Watkins Glen International, Watkins Glen, NY

2,45 Meilen Road Course, 7 Kurven
90 Runden (Stages 20/20/50), 220,5 Meilen/355 Kilometer

Sieger 05.08.2018: Chase Elliott (Pole: Denny Hamlin)
Sieger 06.08.2017: Martin Truex Jr. (Pole: Kyle Busch)
Sieger 07.08.2016: Denny Hamlin (Pole: Carl Edwards)
Sieger 09.08.2015: Joey Logano (Pole: A.J. Allmendinger)
Sieger 10.08.2014: A.J. Allmendinger (Pole: Jeff Gordon)
Sieger 11.08.2013: Kyle Busch (Pole: Marcos Ambrose)
Sieger 12.08.2012: Marcos Ambrose (Pole: Juan Pablo Montoya)

Watkins Glen-Zeitplan (MESZ)

Samstag, 3. August
16:35 - 17:25 Uhr: Practice 1
19:05 - 19:55 Uhr: Final Practice (Happy Hour)

Sonntag, 4. August
00:40 Uhr: Qualifying (Q1/Q2)
21:18 Uhr: 22. Saisonrennen über 90 Runden (Stages: 20/20/50)


NASCAR-Saison 2019 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:


Weitere Inhalte:
nach 24 von 36 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video