NASCAR

NASCAR Indianapolis: News, Infos und Statistiken zum 26. Rennen

Rennen 26 in Indianapolis ist das Regular Season Finale. Alle News, Infos und Statistiken vor und nach dem Rennen, das von Brad Keselowski gewonnen wurde.
von Annika Kläsener & Stephan Vornbäumen

Dienstag, 11. September 2018

Alle Statistiken zum 26. Saisonrennen: 25th Annual Big Machine Vodka 400 at The Brickyard

Kyle Busch ist Regular Season Champion - Foto: NASCAR

Brad Keselowski schaffte es zum zweiten Mal in seiner Karriere zwei Rennen in Folge zu gewinnen. Nach Darlington war auch der Sieg in Indianapolis jeweils der erste Erfolg auf diesen Strecken. Dadurch blieb es bei zehn Saisonsiegern und Jimmie Johnson und Alex Bowman schafften als letzte Fahrer den Sprung in die Playoffs.

Hinter seinem Teamkollegen Eric Jones belegte Denny Hamlin, dem zwei späte Gelbphasen den ersten Saisonsieg kosteten, zum vierten Mal den dritten Platz. Hamlin und Clint Bowyer fuhren jeweils mit 37 Runden die meisten Führungsrunden. Bowyer und Matt Kenseth konnten sich über den ersten Stage-Sieg in 2018 freuen. Teilzeit-Fahrer Kenseth holte mit Rang zwölf sein bestes Resultat in diesem Jahr. Ty Dillon schaffte das Kunststück, zum dritten Mal in Folge ein Rennen auf Platz 21 zu beenden.

Kevin Harvick und Kurt Busch erzielten zum achten Mal in Folge ein Top-10-Ergebnis. Kyle Busch belegte Rang acht ist damit 'Regular Season Champion'. Hersteller Ford gewann durch Keselowski zum ersten Mal in Indianapolis. Mit dem 13. Sieg konnte Ford den Rückstand auf Toyota in der Hersteller-Wertung weiter verkürzen.

Runden & Renndauer: 160 (50/50/60) Runden (400 Meilen), 3:06:35 Stunden
Sieger: Brad Keselowski (2. Sieg 2018, 1. Indianapolis-Sieg, 26. Karriere-Sieg)
Stage 1: Clint Bowyer (1. Stage-Sieg), Stage 2: Matt Kenseth (1. Stage-Sieg)
Pole Position: kein Qualifying (Regen-Pole: Kyle Busch)
Nicht qualifiziert: kein Fahrer
To the Back (Strafversetzung): 4 Fahrer (Daniel Suarez, Martin Truex Jr., Landon Cassill, David Starr)
Rennunterbrechungen: 10 (39 Runden), Rekord 2018: 13 (Bristol I)
Die meisten Führungsrunden: Denny Hamlin und Clint Bowyer (37 Runden)
Führungsrunden gesamt 2018: Kevin Harvick (1.220 Runden)
Rennrunden gesamt 2018 (7.189): 7.097 Runden (Ricky Stenhouse Jr.)
Fahrer mit Führungsrunden: 9 Fahrer, Rekord 2018: 16 (Talladega I, Daytona II).4 Charlotte I)
Führungswechsel: 14 (9 Fahrer), Rekorde 2018: 25 (Talladega I, Daytona II), 7 (Darlington)
Fahrer in Führungsrunde: 22, Rekorde 2018: 29 (Michigan I), 9 (Las Vegas I, Charlotte)
Schnellste Rennrunde: Kevin Harvick (10. Award), Runde 72: 185.041 mph
Jubiläum: Corey LaJoie (50. Cup-Rennen)
Bestes Open-Team: Premium Motorsports (Reed Sorenson, Platz 28)
Bester Rookie: William Byron (Platz 19)
Gesamtstand Rookie-Wertung: 1. William Byron (465 Punkte), 2. Darrell Wallace Jr. (358)
Gesamtstand Hersteller-Wertung: 1. Toyota (941 Punkte, 11 Siege), 2. Ford (935/13), 3. Chevrolet 847/2)

Indianapolis: Alle Bilder vom Training, Qualifying, Rennen und aus der Victory Lane

PLAYOFF-Bonuspunkte (26/36)
(Renn-Sieg: 5 Punkte, Stage-Sieg: 1 Punkt)

1. (1) #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 40 Punkte (6*/10*)
2. (2) #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 35 Punkte (6/5)
3. (3) #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing, 27 Punkte (4/7)
4. (11) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 14 Punkte (2/4)
5. (4) #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing, 11 Punkte (2/1)
6. (6) #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 8 Punkte (1/3)
6. (6) #22 Joey Logano (Ford) Team Penske, 8 Punkte (1/3)
8. (8) #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 7 Punkte (1/2)
9. (9) #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 5 Punkte (1/0)
9. (9) #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing, 5 Punkte (1/0)
9. (9) #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske, 5 Punkte (0/5)
12. (12) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 4 Punkte (0/4)
13. (12) #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2 Punkte (0/2)
13. (12) #17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing, 2 Punkte (0/2)
13. (13) #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 2 Punkte (0/2*)
16. (16) #21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing, 1 Punkt (0/1)
16. (16) #47 A.J. Allmendinger (Chevrolet) JTG Daugherty Racing, 1 Punkt (0/1)
16. (16) #14 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing, 1 Punkt (0/1)
16. (--) #14 Matt Kenseth (Ford) Roush-Fenway Racing, 1 Punkt (0/1)
*Harvick (Las Vegas I): 7 Bonuspunkte für Renn-Sieg und 2 Stage-Siege wurden aberkannt
*Larson (Kansas I): 1 Bonuspunkt für Stage-Sieg wurde aberkannt

NEW RACE DAY: Montag, 10. September 2018

Indianapolis: Erster Indianapolis-Sieg für Brad Keselowski und Penske

Zweiter Saisonsieg in Folge für Brad Keselowski - Foto: NASCAR

Brad Keselowski gewann das von Sonntag auf Montag wegen dem Tropensturm 'Gordon' verlegte 26. Saisonrennen und damit das Regular Season Finale vor den Playoffs 2018. Es war der erste Sieg für Keselowski und sein Team Penske auf dem Traditionskurs. Für Keselowski war es der zweite Saisonsieg nach Darlington in Folge und der 26. Erfolg in seiner Karriere. Clint Bowyer und Teilzeit-Fahrer Matt Kenseth gewannen zum ersten Mal eine Stage in diesem Jahr. Kyle Busch belegte Rang acht und erhielt nach dem Rennen den Pokal für den 'Regular Season Champion'. Jimmie Johnson und Alex Bowman schafften als letzte Fahrer den Sprung in die Top-16 für die Playoffs.

PLAYOFF Gesamtstand Top-16: Rennen 0/10 (26/36)
Playoff-Punkte Rennen 1-26: Sieg (5 Punkte), Stage-Sieg (1 Punkt)
Bonus-Punkte Gesamtstand nach Rennen 26: Top-10 (15-10-8-7-6-5-4-3-2-1) Punkte)

1. (1) #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.050 Punkte
2. (2) #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing, 2.050* Punkte
3. (3) #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing, 2.035 Punkte
4. (4) #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske, 2.019 Punkte
5. (5) #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing, 2.015 Punkte
6. (7) #22 Joey Logano (Ford) Team Penske, 2.015 Punkte
7. (6) #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing, 2.014 Punkte
8. (8) #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports, 2.008 Punkte
9. (12) #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske, 2.007 Punkte
10. (9) #20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.005 Punkte
11. (10) #3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing, 2.005 Punkte
12. (11) #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing, 2.005* Punkte
13. (13) #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing, 2.003 Punkte
14. (14) #14 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing, 2.001 Punkte
15. (15) #21 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 2.000 Punkte
16. (16) #47 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsport, 2.000 Punkte
*Harvick (Las Vegas I): 7 Bonuspunkte für Renn-Sieg und 2 Stage-Siege wurden aberkannt
*Larson (Kansas I): 1 Bonuspunkt für Stage-Sieg wurde aberkannt

RACE CENTER: Indianapolis Motor Speedway

  • MONDAY RACE DAY Winner: Erster Sieg für Brad Keselowski und Team Penske in Indianapolis
  • MONDAY RACE DAY Stage 2: Erster Stage-Sieg für Matt Kenseth
  • MONDAY RACE DAY Stage 1: Clint Bowyer vor Kurt Busch
  • MONDAY RACE DAY Update: Zwei Competition Caution in Runde 10 und 30
  • MONDAY RACE DAY to the back: Landon Cassill und David Starr müssen ebenfalls von hinten starten
  • MONDAY RACE DAY: Neue Startzeit in Indianapolis: 20:06 Uhr MESZ
  • MONDAY RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision TV am Montag ab 20:00 Uhr MESZ)
  • RACE DAY Update 20:30 Uhr: Rennen verschoben. Neuer Starttermin: Montag um 20:19 Uhr MESZ.
  • RACE DAY Update 19:49 Uhr: Der Regen ist inzwischen stärker geworden
  • RACE DAY Update 18:38 Uhr: Momentan leichter Regen über dem Speedway
  • RACE DAY to the back: Daniel Suarez und Martin Truex Junior müssen von hinten starten
  • RACE DAY: Die letzten Infos vor dem Start
  • RACE DAY Milestones: Corey LaJoie (50. Cup-Rennen)
  • RACE DAY live: NASCAR im Pay-TV (Motorvision TV am Sonntag ab 18:30 Uhr MESZ)
  • Update Schedule: Neue Startzeit am Sonntag: 19:19 Uhr MESZ
  • POLE DAY Qualifying: Qualifying abgesagt - Regen-Pole für Kyle Busch
  • POLE DAY Final Practice (Happy Hour): Das zweite Training wurde ebenfalls vorzeitig abgesagt
  • POLE DAY Practice 1: Das erste Training wurde wegen Regen abgesagt
  • Driver Ranking: Kevin Harvick bleibt zum dritten Mal in Folge die Nummer eins
  • Update Entry List: Regan Smith fährt für den erkrankten Kasey Kahne die #95 bei Leavine Family Racing
  • Update Entry List: StarCom Racing zog die #199 mit Gray Gaulding Jr. zurück
  • Entry List: Indianapolis-Starterliste mit 41 Fahrern
  • Race Facts: Aktive Sieger, Polesetter und Statistiken vom Indianapolis Motor Speedway
  • Schedule: Indianapolis-Zeitplan von Samstag und Sonntag
  • NEWS: Furniture Row Racing hört nach der Saison 2018 auf

Alle Bilder vom Indianapolis Motor Speedway (Galerie wird ständig erweitert)

RACE DAY: Sonntag, 9. September 2018

Indianapolis: Die letzten Infos vor dem Start des 26. Saisonrennens

Indianapolis Motor Speedway - Foto: NASCAR

Ein Tropen-Sturm sorgte dafür, dass am Samstag überhaupt kein Rennbetrieb möglich war. Nach den beiden Trainingseinheiten musste auch zum ersten Mal ein Qualifying auf dem Indianapolis Motor Speedway abgesagt werden. Nach Martinsville ist es das zweite Rennen in dieser Saison mit einer Startaufstellung nach den Owner-Points.

Gibbs-Toyota-Pilot Kyle Busch erbte die Pole Position und steht damit zum vierten Mal in dieser Saison auf dem besten Startplatz. Kevin Harvick startet ebenfalls aus der ersten Reihe. Titelverteidiger Martin Truex Junior verlor seinen dritten Startplatz und muss mit dem ebenfalls bestraften Daniel Suarez von hinten starten. Die Hendrick-Teamkollegen Jimmie Johnson und Alex Bowman müssen noch um die Playoff-Teilnahme bangen und beginnen das Rennen über 160 Runden von Platz 14 und 15. Vorjahressieger Kasey Kahne sagte gesundheitsbedingt das Rennen kurzfristig ab. Für Kahne kommt Regan Smith zu seinem Saisondebüt.

26. Saisonrennen: 25th Annual Big Machine Vodka 400 at The Brickyard
Indianapolis Motor Speedway, Speedway, IN
2,5 Meilen Quad-Oval, Superspeedway, 160 Runden (Stages 50/50/60), 400 Meilen
Zuschauerkapazität: 235.000 (Tribünen), 350.000 gesamt
Startzeit (Update): Sonntag, 19:19 Uhr (MESZ)
Competition Caution (Update): Runde 10 und Runde 30
Wetter beim Start (Update): Niederschlagsrisiko 15%, leichter Regen, 15 Grad
Geschwindigkeit Boxengasse: 55 mph
Geschwindigkeit Pace Car: 70 mph
Tankfenster/Reifensätze: 38-41 Runden, 8 Reifensätze (+letzter Satz vom Qualifying)
Overtime-Linie: Start-Ziel-Linie
1. Startreihe: Kyle Busch (Regen-Pole), Kevin Harvick
Trainings-Bestzeiten: abgesagt (Practice 1), abgesagt (Happy Hour)
Nicht qualifiziert: kein Fahrer
Jubiläum: Corey LaJoie (50. Rennen)
To the Back (Strafversetzung): 2 Fahrer (Daniel Suarez, Martin Truex Jr.)
Pre-Race Show: TBA
Grand Marshal: Florida Georgia Line
Nationalhymne: Carly Pearce
Flugshow: Boeing KC-135 Stratotanker (185th Fighter Wing)
Startkommando: Florida Georgia Line
Pace-Car-Fahrer: Brett Bodine, Dale Earnhardt Jr.
Startflagge: Scott Borchetta (Big Machine)

POLE DAY: Samstag, 8. September

Kein Qualifying: Regen-Pole für Kyle Busch

Regen über dem Indianapolis Motor Speedway - Foto: NASCAR

Zum ersten Mal musste auf dem Indianapolis Motor Speedway ein Qualifying abgesagt werden. Dauerregen verhinderte den Rennbetrieb am gesamten Samstag. Dadurch wurde das erste Training, die Happy Hour und das Qualifying zum 26. Saisonrennen abgesagt. Das Rennen am Sonntag wurde wetterbedingt um eine Stunde auf 19:19 Uhr MESZ vorverlegt. Die Startaufstellung ergibt sich aus der aktuellen Owner-Wertung nach 25 Rennen. Gibbs-Toyota-Pilot Kyle Busch erbt die Pole Position und steht damit zum vierten Mal in dieser Saison auf dem besten Startplatz.

26. Rennen: 25th Annual Big Machine Vodka 400 at The Brickyard

Indianapolis Motor Speedway, Speedway, IN
Kein Qualifying/Startaufstellung nach Owner-Points (Top-12)

1. #18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing, REGEN-POLE
2. #4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
3. #78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing
4. #41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing
5. #22 Joey Logano (Ford) Team Penske
6. #2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
7. #42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
8. #14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
9. #12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
10. #11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
11. #9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
12. #10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing


Driver Ranking (Top-16 nach Darlington) mit Rückblick Indianapolis

Kevin Harvick ist zum elften Mal in dieser Saison die Nummer eins - Foto: LAT Images

Motorsport-Magazin.com ermittelt nach jedem Rennen die aktuelle Form aller NASCAR-Piloten, basierend auf den Ergebnissen der letzten sechs Rennen.

Kevin Harvick ist zum dritten Mal in Folge und zum elften Mal in dieser Saison unsere Nummer eins. Mit minimalem Rückstand bleibt Chase Elliott Zweiter. Kurt Busch ist Dritter und zum ersten Mal vor seinem Bruder Kyle platziert. Kyle Larson folgt nach seinen beiden Stage-Siegen in Darlington auf Rang fünf. Nach seinem ersten Saisonsieg machte Brad Keselowski den größten Sprung nach oben. Austin Dillon ist wieder in den Top-16 vertreten, dafür fehlt Daniel Suarez.

1. (1) Kevin Harvick: Im dritten Rennen holte er die erste Pole und den ersten und einzigen Sieg nach 33 Führungsrunden in Indianapolis. Hinter Matt Kenseth Bestwert mit zwölf Top-10-Resultaten in 17 Rennen und den meisten absolvierten Runden. Zweitbester Wert mit Platz 9,7 im Durchschnitt bei den Zielankünften. Nach der zweiten Pole 2014 vier Top-10-Ergebnisse erzielt.

2. (2) Chase Elliott: Bisher drei Rennen mit überschaubaren Ergebnissen. Platz 18, 15 und nach Motorschaden im letzten Rennen Rang 39.

3. (5) Kurt Busch: Bei 17 Starts nur beim Debütrennen 2001 mit Platz fünf einTop-5-Ergebnis erzielt. Im letzten Rennen Platz 29 nach Crash.

4. (4) Kyle Busch: Hinter Jimmie Johnson mit zwei Siegen in Folge 2015 und 2016, sowie insgesamt 297 Führungsrunden, der zweiterfolgreichste Fahrer. 2016 letzter Sieger von der Pole Position mit Rekord von 149 Führungsrunden. Im letzten Jahr das Rennen nach zweiter Pole in Folge und 87 Rührungsrunden durch Crash vorzeitig beendet.

5. (6) Kyle Larson: Bisher vier Rennen in Indianapolis. Nach drei Top-10-Ergebnissen mit Platz sieben, neun und fünf im letzten Rennen nach Crash auf Platz 28 gewertet.

6. (7) Erik Jones: Bester Starter im Durchschnitt nach nur einem Rennen mit Startplatz neun. Im Rennen nach Crash auf Rang 31 gewertet.

7. (3) Ryan Blaney: Im ersten von bisher drei Rennen als Zwölfter das Ziel erreicht. Danach zweimal nach Crash das Ziel nicht gesehen.

8. (11) Joey Logano: Bisher keine Pole und kein Sieg in neun Rennen. Zuletzt fünf Top-5-Resultate. 2015 nach Startplatz zwei auch als Zweiter über die Ziellinie gefahren. Im letzten Jahr Vierter.

9. (9) Martin Truex Jr.: Der amtierende Champion ist auf dieser Strecke noch ohne Pole und Sieg. Nur drei Top-10-Ergebnisse in 13 Rennen. Highlight war Rang vier in der Saison 2015. Nach Crash im letzten Jahr auf Platz 33 gewertet.

10. (16) Brad Keselowski: Vier von acht Rennen mit Top-10-Resultat beendet und in sechs Rennen in Führung gelegen. Bestes Ergebnis im letzten Jahr mit Platz zwei erzielt.

11. (10) Denny Hamlin: Eine Pole in der Saison 2012, aber noch kein Sieg in zwölf Rennen. Zwei dritte Plätze 2018 und 2014 waren die bisher besten Resultate.

12. (14) Ryan Newman: Zweitbester Starter mit Startplatz 9,2 in Durchschnitt. 2013 gelang nach der einzigen Pole auch der einzige Sieg nach 45 Führungsrunden. Im letzten Jahr mit Platz drei das zweitbeste Ergebnis im 17. Rennen erzielt.

13. (13) Alex Bowman: Im letzten Jahr kein Einsatz. Davor für BK Racing und Tommy Baldwin Racing nur auf Platz 40 und 43 nach vorzeitigem Ausscheiden gewertet.

14. (15) Aric Almirola: Im sechsten Rennen gelang im letzten Jahr mit Platz 13 das beste Resultat.

15. (8) Clint Bowyer: In zwölf Rennen noch ohne Pole Award und Sieg. Beim Debüt in der Saison 2006 gelang mit Startplatz zwei und Platz vier im Rennen das beste Resultat. 2010 konnte er ein zweites Mal als Vierter über die Linie fahren. Platz 30 im letzten Jahr nach Crash.

16. (17) Austin Dillon: Bisher fünf Rennen mit zwei Top-10-Ergebnisssen. 2016 gelang mit Platz neun das beste Resultat.

Freitag, 7. September 2018

Entry List für das 26. Saisonrennen auf dem Indianapolis Motor Speedway mit 41 Fahrern

David Starr bei seinem letzten Einsatz in Homestead-Miami 2017 - Foto: LAT Images

Für das 26. Saisonrennen auf dem Indianapolis Motor Speedway wurden 41 Fahrer von den Teams gemeldet. Damit gibt es zum neunten Mal in dieser Saison ein komplettes Starterfeld. Sollte das Qualifying ausfallen, werden die kombinierten Zeiten aus dem ersten und zweiten Training für die Startaufstellung herangezogen. Falls auch kein Training stattfinden kann, ist die #52 von Rick Ware Racing mit Fahrer B.J. McLeod durch die wenigsten Meldungen in dieser Saison nicht für das Rennen qualifiziert. Zwei Charter- und zwei Open-Teams melden Fahrerwechsel.

J.J. Yeley fährt für Joey Gase und kommt bei BK Racing zu seinem neunten Saisoneinsatz. Rick Ware Racing wechselte erneut beide Fahrer. David Star feiert in der #51 sein Saisondebüt und dafür wechselt B.J. McLeod in die #52 für J.J. Yeley. StarCom Racing ersetzt Derrike Cope durch Gray Gaulding Junior.

Entry List: Indianapolis Motor Speedway
26. Saisonrennen: 36 Charter-Teams, 5 Open-Teams
4 Fahrerwechsel (*)

Charter-Teams
#00 Landon Cassill (Chevrolet) StarCom Racing
#1 Jamie McMurray (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#2 Brad Keselowski (Ford) Team Penske
#3 Austin Dillon (Chevrolet) Richard Childress Racing
#4 Kevin Harvick (Ford) Stewart-Haas Racing
#6 Matt Kenseth (Ford) Roush Fenway Racing
#9 Chase Elliott (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#10 Aric Almirola (Ford) Stewart-Haas Racing
#11 Denny Hamlin (Toyota) Joe Gibbs Racing
#12 Ryan Blaney (Ford) Team Penske
#13 Ty Dillon (Chevrolet) Germain Racing
#14 Clint Bowyer (Ford) Stewart-Haas Racing
#15 Ross Chastain (Chevrolet) Premium Motorsports
#17 Ricky Stenhouse Jr. (Ford) Roush Fenway Racing
#18 Kyle Busch (Toyota) Joe Gibbs Racing
#19 Daniel Suarez (Toyota) Joe Gibbs Racing
#20 Erik Jones (Toyota) Joe Gibbs Racing
#21 Paul Menard (Ford) Wood Brothers Racing
#22 Joey Logano (Ford) Team Penske
*#23 J.J. Yeley für Joey Gase (Toyota) BK Racing
#24 William Byron (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#31 Ryan Newman (Chevrolet) Richard Childress Racing
#32 Matt DiBenedetto (Ford) GO FAS Racing
#34 Michael McDowell (Ford) Front Row Motorsports
#37 Chris Buescher (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#38 David Ragan (Ford) Front Row Motorsports
#41 Kurt Busch (Ford) Stewart-Haas Racing
#42 Kyle Larson (Chevrolet) Chip Ganassi Racing
#43 Darrell Wallace Jr. (Chevrolet) Richard Petty Motorsports
#47 A.J. Allmendinger (Chevrolet) JTG Daugherty Racing
#48 Jimmie Johnson (Chevrolet) Hendrick Motorsports
*#51 David Starr für B.J. McLeod (Ford) Rick Ware Racing
#72 Corey LaJoie (Chevrolet) TriStar Motorsports
#78 Martin Truex Jr. (Toyota) Furniture Row Racing
#88 Alex Bowman (Chevrolet) Hendrick Motorsports
#95 Kasey Kahne (Chevrolet) Leavine Family Racing
Open-Teams
#107 Reed Sorenson für J.J. Yeley (Chevrolet) Premium Motorsports
*#52 B.J. McLeod für J.J. Yeley (Ford) Rick Ware Racing
#66 Timmy Hill (Toyota) Motorsport Business Management
#96 Jeffrey Earnhardt (Toyota) Gaunt Brothers Racing
*#199 Gray Gaulding Jr. für Derrike Cope (Chevrolet) StarCom Racing

Donnerstag, 6. September 2018

Race Facts: Indianapolis Motor Speedway

Im letzten Jahr gewann überraschend Kasey Kahne - Foto: LAT Images

Aktive Rennsieger in Indianapolis: Jimmie Johnson (4 Siege), Kyle Busch (2), Kevin Harvick, Kasey Kahne, Jamie McMurray, Paul Menard, Ryan Newman (1)

Pole Awards in Indianapolis: Kevin Harvick, Kyle Busch (2 Pole Award), Jimmie Johnson, Denny Hamlin, Reed Sorenson, David Ragan, Ryan Newman (1)

Debüt-Rennen in Indianapolis: kein aktiver Fahrer

Erster Karriere-Pole Award in Indianapolis: Reed Sorenson (2007)

Erster Karriere-Sieg in Indianapolis: Paul Menard (2011)

Siege von der Pole Position (Pole Award) in Indianapolis: 4 in 24 Rennen

Letzter Sieg von der Pole Position in Indianapolis: 2016 (Kyle Busch)

Die meisten Führungsrunden in Indianapolis: Kyle Busch, 149 (2016)

Die meisten Führungswechsel in Indianapolis: 26 (2008)

Die meisten Gelbphasen in Indianapolis: 14 (2017)

Durchschnittswerte seit 2013 bis 2017 in Indianapolis: 13,0 Führungswechsel, 7,6 Gelbphasen über 31,0 Runden, 15,5 Runden ohne Rennunterbrechung


Zeitplan für das 26. Saisonrennen auf dem Indianapolis Motor Speedway

Regular Season Cup-Rennen 26: 25th Annual Big Machine Vodka 400 at The Brickyard - Foto: NASCAR

Der legendäre Indianapolis Motor Speedway ist der nächste Schauplatz im Cup-Kalender. Auf dem Traditionskurs erfolgt am Sonntag die 25. Jubiläums-Ausgabe seit 1994. Das 26. und damit letzte Rennen der Regular Season geht über eine Distanz von 400 Meilen, aufgeteilt in drei Stages über 50, 50 und finalen 60 Runden.

Der Superspeedway ist eine Rennstrecke in Speedway, die komplett von der Stadt Indianapolis umschlossen ist. Das größte Sportstadion in Amerika hat eine Zuschauerkapazität vom 350.000 auf den Tribünen und im Infield. Dort befindet sich auch das 'Hall of Fame'-Museum. Die Sieger feiern nicht nur in der 'Gasoline Alley' ihren Sieg, sondern auch an den berühmten Brickyards. In den 1960er Jahren wurde die Ziegelsteinoberfläche der Stecke bis auf einen Yard breiten Streifen an der Start- und Ziellinie komplett durch Asphalt ersetzt, was dem Oval den Namen 'The Brickyard' einbrachte. Die Kurvenüberhöhung beträgt neun bis 12 Grad und die Geraden sind flach.

Im letzten Rennen vor den Playoffs 2018 werden noch zwei Teilnehmer gesucht. Außer den bisherigen zehn Rennsiegern sind Kyle Larson, Ryan Blaney, Denny Hamlin und Aric Almirola über ihre Punkte in der Gesamtwertung ebenfalls vorzeitig qualifiziert. Die Hendrick-Teamkollegen Jimmie Johnson und Alex Bowman belegen momentan die Plätze 15 und 16 im Gesamtstand. Einer der beiden Fahrer kann nur noch durch einen neuen Sieger in Indianapolis verdrängt werden, der sich nach dem Rennen zwischen Rang 17 und 30 im Gesamtstand befindet.

Im Qualifying waren von den aktiven Fahrern Kevin Harvick und Kyle Busch mit zwei Pole Awards die erfolgreichsten Fahrer. Kyle Busch holte in den letzten beiden Jahren die Pole Position. Fünf weitere Piloten gewannen einmal die Qualifikation, die in 24 Jahren noch kein einziges Mal abgesagt werden musste. Jimmie Johnson konnte zwischen 2006 und 2012 vier Rennen in Indianapolis gewinnen. Kyle Busch folgt mit zwei Siegen in der Saison 2015 und 2016. Im letzten Jahr war Kasey Kahne erfolgreich, der mit vier weiteren Fahrern einen Sieg in der 'Gasoline Alley' feiern konnte.

26. Saisonrennen: 25th Annual Big Machine Vodka 400 at The Brickyard
Indianapolis Motor Speedway, Speedway, IN

2,5 Meilen Quad-Oval, Superspeedway
160 Runden (Stages: 50/50/60), 400 Meilen
Sieger 23.07.2017: Kasey Kahne (Pole: Kyle Busch)
Sieger 24.07.2016: Kyle Busch (Pole: Kyle Busch)
Sieger 26.07.2015: Kyle Busch (Pole: Carl Edwards)

Indianapolis-Zeitplan (MESZ)

Samstag, 8. September
16:30 - 17:20 Uhr: Practice 1
19:30 - 20:20 Uhr: Final Practice (Happy Hour)

Sonntag, 9. September
00:15 Uhr: Qualifying (Q1/Q2/Q3)
20:20 Uhr: Rennen über 160 Runden (Stages: 50/50/60)

Mittwoch, 5. September 2018

NEWS: Furniture Row Racing hört nach der Saison 2018 auf

Martin Truex Junior mit dem Meisterpokal 2017 - Foto: NASCAR

Die Gerüchteküche brodelte schon länger, doch nun ist es offiziell: Furniture Row Racing, das amtierende Meisterteam von Fahrer Martin Truex Junior, sperrt zum Saisonende 2018 zu. Grund für die Schließung zum Ende der laufenden NASCAR-Saison ist die Tatsache, dass für den abspringenden Großsponsor 5-Hour Energy kein Ersatz gefunden werden konnte.

Was wird aus dem Champion Martin Truex Junior in der nächsten Saison? Auch in dieser Frage scheint sich eine Lösung anzubahnen. Truex, sein Crew-Chief Cole Pearn und der Hauptsponsor Bass Pro Shops könnten zu Joe Gibbs Racing wechseln. Furniture Row Racing unterhält seit Beginn der Saison 2016 eine technische Allianz mit Joe Gibbs Racing. Zu dieser Saison wechselte bereits Erik Jones innerhalb der beiden Teams zu Gibbs und ersetzte Matt Kenseth. Ein Wechsel von Truex in die #19 wäre möglich, die momentan von Daniel Suarez besetzt ist. Von den vier aktuellen Gibbs-Fahrern ist nur Suarez noch nicht für die Playoff qualifiziert. Er kann nur mit einem Sieg in Indianapolis noch den Sprung in die Top-16 schaffen.


NASCAR-Saison 2018 - Foto: NASCAR


Alle NASCAR-News, Rennberichte und Bilder:

NASCAR Ergebnisse & Gesamtstand:

NASCAR Fahrer & Teams aktuell:

NASCAR-Rennkalender 2019:

NASCAR-Rennkalender 2018:

Monster Energy NASCAR Cup Series 2018 - Fahrer & Teams in Bildern:


Weitere Inhalte:
nach 27 von 36 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter