NASCAR

Das Duo Newman & Stewart steht in Reihe eins - Rocket-Man Ryan Newman holt sich die Pole

Die Teamkollegen Ryan Newman und Tony Stewart starten in Loudon aus der ersten Reihe. Für Newman war es die 47. Pole in seiner Sprint-Cup-Karriere.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Nach über einem Jahr steht Ryan Newman wieder auf Pole. Beim Qualifying zum 19. Saisonlauf der Sprint Cup Serie war Newman der Schnellste aller 46 Starter. Für Newman war es bereits die fünfte Bestzeit auf dem New Hampshire Motor Speedway und die 47. Pole in seiner gesamten Karriere. Newman konnte bisher erst drei Mal den besten Startplatz auch in einen Sieg ummünzen. Einen dieser Siege holte er in der Saison 2002 auf dem 1.058 Meilen langen Oval in Loudon.

Starke Teamleistung

Tony Stewart startet von Rang zwei - Foto: NASCAR

Der zweite und letzte Sieg auf dem NHMS-Oval gelang Newman vor sechs Jahren. Newmans Teamkollege und Mitbesitzer Tony Stewart stellte seinen Chevrolet ebenfalls in die erste Startreihe und machte den Tag für das Stewart-Haas-Team perfekt.

Platz drei ging an den schnellsten Toyota-Fahrer David Reutimann. Kurt Busch und sein Teamkollege Brad Keselowski stellten ihre Penske-Dodge auf die Startplätze vier und fünf. Sechster wurde Jeff Burton, der mit vier Siegen bisher der erfolgreichste Fahrer auf dieser Strecke ist. Aus Startreihe vier gehen Jeff Gordon und Juan Pablo Montoya in das Rennen am Sonntag.

Clint Bowyer war nur im Training schnell

Trainingsbestzeit für Clint Bowyer - Foto: NASCAR

Die Top-10 vervollständigen Paul Menard und Kasey Kahne. Für Menard war es die siebte Qualifikation in Folge, die mit einem Top-10-Startplatz endete. Der Trainingsschnellste Clint Bowyer musste sich mit dem 12. Rang begnügen. Die zwölf besten Piloten blieben mit ihrer Qualifikationsrunde alle unter der Bestzeit des letzten Jahres.

Der neue Tabellenführer Kyle Busch beginnt das Rennen vom 19. Startplatz und Titelverteidiger Jimmie Johnson steht nur auf Position 28. Direkt dahinter platzierte sich mit David Stremme der schnellste "Go-or-go-homer". Jeff Green schaffte das Saisondebüt mit dem 36. Startplatz. Auch Eric Darnell ist nach knapp zwei Jahren wieder dabei und startet von Rang 40.

Scott Wimmer konnte Robby Gordons Fahrzeug nur mit Hilfe der Owner Points qualifizieren. Tony Raines, Scott Riggs und Dennis Setzter schafften nicht den Sprung in das Starterfeld.

Lenox Industrial Tools 301
New Hampshire Motor Speedway
Die ersten fünf Startreihen:

1. Ryan Newman (Chevrolet), 28.165 Sekunden
2. Tony Stewart (Chevrolet), -0.035
3. David Reutimann (Toyota), -0.098
4. Kurt Busch (Dodge), -0.187
5. Brad Keselowski (Dodge), -0.227
6. Jeff Burton (Chevrolet), -0.233
7. Jeff Gordon (Chevrolet), -0.243
8. Juan Pablo Montoya (Chevrolet) -0.304
9. Paul Menard (Chevrolet), -0.306
10. Kasey Kahne (Toyota), -0.311


Weitere Inhalte:
nach 1 von 36 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter