Motorsport-Magzain.com Plus
Motorsport

F4 Italien: BWT Mücke Motorsport-Rookie Valìnt zeigt Potenzial

Bence Valìnt feiert Premiere im Formelsport mit BWT Mücke Motorsport und sammelt beim Auftakt der F4 Italian Championship in Misano wichtige Erfahrungen.

Motorsport-Magazin.com - BWT Mücke Motorsport ist am vergangenen Wochenende in die neue Saison der Formula 4 Italian Championship gestartet. Der Rookie Bence Valìnt steuerte den 160 PS starken Tatuus F4-Boliden, auf dem Misano World Circuit Marco Simoncelli zum ersten Mal unter Wettbewerbsbedingungen. Für den 16-Jährigen war es gleichzeitig das erste Autorennen seiner jungen Karriere.

Der Ungar zeigte bereits zu Beginn des Wochenendes eine steile Lernkurve. Nach Platz 22 im 1. Freien Training am Donnerstag, verbesserte er am Freitag seine Rundenzeit im 2. Freien Training um rund 1,5 Sekunden. Damit halbierte er nahezu seinen Rückstand auf den Trainingsschnellsten, was zu Platz 18 reichte. Seinen Aufwärtstrend setzte Valìnt am Abend fort. In der zweiten Qualifikation war seine Zeit von 1:36,409 Minuten noch einmal über 0,3 Sekunden schneller.

Im ersten Rennen am Samstagvormittag gelang dem Rookie mit Platz 17 das beste Ergebnis des Wochenendes. Dabei zahlte sich seine Entschlossenheit im Zweikampf aus. In der letzten Runde gelang ihm das entscheidende Überholmanöver. Mit Rang 20 im zweiten Rennen erlebte er zwar einen kleinen Rückschlag. Doch seine Performance zeigte abermals einen Aufwärtstrend: In seiner schnellsten Runde gegen Ende des Rennens war er auf abgenutzten Reifen fast so schnell wie in der Qualifikation.

Ins abschließende dritte Rennen am Sonntagabend startete der BWT Mücke Motorsport-Pilot von der 19. Position. Ihm gelang ein starker Start, mit dem er sich auf Rang 14 nach vorne schob. Diesen verteidigte er über weite Teile des Rennens. Die Ziellinie überquerte er schließlich als 18. Abgerundet wurde das Ergebnis von der persönlich schnellsten Runde seines Debüt-Wochenendes in der hart umkämpften Nachwuchsserie.

Das nächste Rennwochenende der Formula 4 Italian Championship findet vom 28. bis 30. August auf dem traditionsreichen Autodromo Enzo e Dino Ferrari in Imola statt, das in diesem Jahr sein Comeback in der Formel 1 feiern wird.

Roland Rehfeld (Teammanager): "Es ist interessant zu beobachten, wie sich Bence Valìnts entwickelt. Bei den Testfahrten vor der Saison war er recht vorsichtig. In Misano hat er sich stetig verbessert. Im dritten Rennen stellte er sein Potenzial unter Beweis. Bence hat den 14. Platz lange verteidigt und den Anschluss nach vorne gehalten. Die Resultate stehen bei uns aktuell nicht im Fokus. Für ihn ist wichtig, viele Test- und Rennkilometer zu sammeln, den Druck rauszunehmen und zu lernen. Schließlich erleben wir eine spezielle Saison. Die fahrerische Entwicklung, die normalerweise in zehn Monaten stattfindet, muss nun in fünf Monaten stattfinden."


Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magzain.com Plus