Motorsport / Rennbericht

Macau Grand Prix 2017: Irres Formel-3-Finale, Ticktum siegt

Was für ein Finale bei der Formel 3 in Macau 2017: Die Top-2 fliegen im Zweikampf in der letzten Kurve ab! Daniel Ticktum erbt den Sieg. So lief das Rennen:
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - So ein Finale hat man noch nicht gesehen! Sergio Sette Camara und Ferdinand Habsburg kämpfen in der letzten Runde und bis zur letzten Kurve um den Formel-3-Sieg in Macau - und fliegen beide in der letzten Kurve ab! Der lachende Dritte war Daniel Ticktum, der den Sieg auf unglaubliche Weise erbte.

Macau Grand Prix: Die irre letzte Runde der Formel 3 im Replay: (03:04 Min.)

Die Startaufstellung: Als Sieger des Qualifikationsrennens startete Callum Ilott von der Pole-Position, neben ihm stand Joel Eriksson in der ersten Reihe. Dahinter Sergio Sette Camara und Maxi Günther. Aus der dritten Reihe gingen Ferdinand Habsburg und Pedro Piquet ins Rennen, direkt dahinter lag McLarens Juwel Lando Norris. Mick Schumacher startete von P20.

Der Start: Joel Eriksson holt sich den Holeshot und ging vor Callum Ilott durch den Mandarin-Knick. Seine Führung konnte Eriksson auch in der Lisboa behaupten. Hinter den Top-2 behielt Sergio Sette Camara seinen dritten Platz, vor Ferdinand Habsburg, Maxi Günther und Lando Norris. Mick Schumacher machte am Start sechs Positionen gut und lag damit schon auf P14. Noch in der ersten Runde flog Marino Sato zwischen der Melco-Haarnadel und Fishermen's Bend ab, was für eine Full Course Yellow sorgte.

Der Rennverlauf: Im Laufe der dritten Runde wurde das Rennen wieder freigegeben - zur großen Überraschung aller. Die Folge war Chaos in der Lisboa-Kurve. Eriksson ging die Straße aus und musste das Auto abstellen, Ilott schlich nach einem Kontakt an die Box. Das nutzte Camara aus und ging in Führung vor Günther, Habsburg und Norris. Das Rennen wurde sofort wieder neutralisiert und das Safety Car rausgeschickt. Trotzdem ging es turbulent weiter: Ein Fahrer war in der Melco-Haarnadel abgeflogen, dazu musste Schumacher für einen Reparaturstopp reinkommen.

Nach sechs Runden wurde das Rennen wieder freigegeben. An der Reihenfolge der Top-4 änderte sich jedoch auch nach dem Einbiegen in die Lisboa nichts, noch immer lag Camara vor Günther, Habsburg und Norris. Danach war Überholen für ein paar Runden unmöglich, da vor der Lisboa-Kurve Gelbe Flaggen geschwenkt wurden. Erst fünf Runden vor Schluss änderte sich die Reihenfolge der Top-4 wieder - Habsburg überholte Günther für P2. Günther war in der Schlussphase in der Defensive, Norris und Co. drückten ordentlich.

Macau Grand Prix 2017: Die Highlights vom F3-Rennen: (04:58 Min.)

In der vorletzten Runde überholte Norris Günther in der Lisboa - Daniel Ticktum schaffte es aber gleichzeitig an beiden vorbei! Die neue Reihenfolge ab P3 lautete damit: Ticktum, Norris, Günther. Vorne an der Spitze hatte Habsburg unbemerkt die Lücke zu Camara geschlossen und griff damit noch nach dem Sieg. In der letzten Runde setzte sich Habsburg AUSSENRUM (!) im Mandarin-Knick neben Camara, der Portugiese hielt sich aber irgendwie an der Spitze.

Der Kampf war jedoch noch nicht vorbei. Habsburg attackierte Camara in der letzten Kurve des Rennens und setzte sich an die Spitze - und beide flogen ab! Damit erbte Daniel Ticktum den Sieg in der letzten Kurve des Rennens vor Lando Norris und Ralf Aron. Habsburg wurde am Ende noch Vierter vor Maxi Günther. Mick Schumacher konnte das Rennen übrigens mit fünf Runden Rückstand nochmals aufnehmen und sicherte sich die schnellste Rennrunde.

Pl. Fahrer Team Zeit Gap
1. Daniel Ticktum Motopark 15 Runden
2. Lando Norris Carlin 0.568
3. Ralf Aron Van Amersfoort 1.763
4. Ferdinand Habsburg Carlin 1.953
5. Maximilian Günther Prema 4.463
...
16. Mick Schumacher Prema 5 Runden

Weitere Inhalte:
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter