Motorsport-Magazin.com Plus
Motorsport

Wendlinger im Maserati: Der Titel ist das Ziel!

Der frühere F1-Pilot und GT-Weltmeister Karl Wendlinger wird in der FIA-GT-WM einen Maserati steuern. Sein erklärtes Ziel beim Maserati-Comeback: Der Titel.
von Michael Noir Trawniczek

Motorsport-Magazin.com - Karl Wendlinger wird, neben seinem Landsmann Phillipp Peter, Andrea Bertolini und einem noch zu nennenden vierten Piloten, beim Maserati-Comeback in der FIA-GT-Weltmeisterschaft in einen der 600 PS starken Maserati MC12 steigen, die das französische JMB-Team einsetzen wird.

Wendlinger, der erst gestern Donnerstag den Vertrag bei JMB unterzeichnete, erklärte gegenüber der Kronen Zeitung: "Der Name Maserati klingt sowieso sensationell gut. Das neue Auto hat auch auf den ersten Blick eine irrsinnige Faszination." Wendlinger ist samt seiner Familie von Monaco wieder zurück nach Kufstein gezogen und bereitet sich intensiv auf die FIA-GT-WM vor.

Der frühere F1-Pilot und GT-Weltmeister hat ein hohes Ziel: "Mit diesem Auto kann nur der Titel das Ziel sein!" Schon beim Saisonauftakt am 10. April in Monza möchte Wendlinger die italienischen Maserati-Fans beglücken und ganz oben auf dem Treppchen landen.