MotoE

MotoE: Neues Team und Testkalender fixiert

Die MotoE nimmt weiter Formen an. Ein neues Team ist mit an Bord, jede Menge Sponsoren sind dabei und der Testkalender steht. Die Details.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Am vergangenen MotoGP-Rennwochenende in Spielberg wurden weitere Details für die kommende Premieren-Saison der MotoE beschlossen. So gibt das belgische Marc VDS Team einen seiner beiden Startplätze an das malaysische SIC Racing Team ab. Die Grid-Größe bleibt somit bei den ursprünglich geplanten 18 Motorrädern.

Die ersten Testfahrten werden von 23. bis 25. November in Jerez stattfinden. 2019 gibt es von 13. bis 15. März und von 23. bis 25. April ebenfalls in Jerez zwei weitere Testfahrten. Der Rennkalender soll beim nächsten Meeting in Misano bekanntgegeben werden.

Einige Sponsoren und Technikpartner konnten bereits jetzt präsentiert werden. So wird neben Titelsponsor Enel auch Reifenlieferant Michelin und Logistikpartner DHL mit an Bord sein. Ebenso werden Dell'Orto, Regina, Brembo, Marchesini und Öhlins für den technischen Support der Energica-Bikes sorgen.

MotoE-Direktor Nicolas Goubert zeigte sich von der bisherigen Entwicklung der Rennserie erfreut: "Wir hatten vor unserem Meeting eine Testsession. Alles lief gut und sowohl Loris Capirossi als auch Alessandro Branetti konnten am Red Bull Ring die Pace der Moto3-Klasse halten."

Welche Fahrer die 18 Motorräder der ersten MotoE-Saison im kommenden Jahr pilotieren sollen, ist noch unklar. Am MotoGP-Rennwochenende in Aragon sollen die ersten Fahrer öffentlich präsentiert werden.


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter