Moto3

Moto3 Spielberg 2018: Bezzecchi holt Pole, Öttl in Reihe drei

Marco Bezzecchi legt im Duell mit dem angeschlagenen Jorge Martin im Moto3-Qualifying in Spielberg vor. Philipp Öttl hat Pech auf der letzten Runde.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - WM-Leader Marco Bezzecchi erwischt im Moto3-Qualifying zum Österreich-GP in Spielberg das beste Timing. Er setzt sich bei auftrocknender Strecke knapp vor seinem angeschlagenen Verfolger Jorge Martin durch. Philipp Öttl mischt in den Schlussminuten vorne mit, hat auf seiner letzten Runde aber Pech und stellte seine KTM in die dritte Reihe.

Die Platzierungen: Bei auftrocknender Strecke ging es erst in den letzten Minuten tatsächlich um die Pole Position auf dem Red Bull Ring in Spielberg. Zehn Minuten vor dem Ende wechselten die ersten Fahrer von den Regenreifen auf Slicks.

Sechs Minuten vor dem Ende übernahm Philipp Öttl mit dieser Taktik die Führung, doch erst danach purzelten die Rundenzeiten. Am Ende war es Marco Bezzecchi, der in 1:38,617 Minuten die Bestzeit erzielte. Sein WM-Verfolger Jorge Martin, der in Brünn wegen einer Handverletzung passen musste und am Samstag auch das 3. Training ausließ, belegte mit nur 0,078 Sekunden Rückstand den zweiten Platz. Die erste Reihe komplettiert Albert Arenas.

Öttl hat auf seiner letzten Runde Pech, da er im ersten Sektor von Gelben Flaggen eingebremst wird. So wird er noch auf Rang acht durchgereicht und startet am Sonntag somit aus der dritten Reihe. Der österreichische Wildcard-Pilot Max Kofler belegt den 23. Rang mit dreieinhalb Sekunden Rückstand auf die Pole Position.

Die Zwischenfälle: John McPhee ging im Moto3-Qualifying gleich zweimal zu Boden. Auch WM-Leader Marco Bezzecchi stieg einmal unsanft ab: In Kurve 3 rutschte er mit seiner KTM weg. Wenig später unterlief Vicente Perez an der gleichen Stelle ein ähnlicher Fehler.

Das Wetter: Der Regen vom Vormittag sorgte zu Beginn noch für eine feuchte Strecke, doch der Asphalt trocknete im Verlauf des Qualifyings immer weiter ab.


Weitere Inhalte:
nach 18 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter