Moto2

Moto2 Aragon 2018: Schrötter im Pole-Kampf knapp hinter Binder

Marcel Schrötter verpasste seine erste Pole Position in der Moto2 nur knapp. In Aragon musste er sich nur Brad Binder geschlagen geben.
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Marcel Schrötter durfte sich im Moto2-Qualifying in Aragon lange Zeit Hoffnung auf seine erste Pole Position machen. Am Ende hatte aber KTM-Ass Brad Binder die Nase vorne. Im WM-Kampf konnte sich Pecco Bagnaia einen großen Vorteil im Duell mit Miguel Oliveira herausarbeiten.

Die Platzierungen: Schon früh setzte sich Marcel Schrötter an die Spitze des Klassements, die er bis zu den Schlussattacken behaupten konnte. Erst in der vorletzten Minute des Qualifyings löste KTM-Pilot Brad Binder Schrötter um 0,074 Sekunden auf der Pole Position ab. Schrötter durfte sich am Ende über Startplatz zwei freuen.

Die erste Reihe komplettierte Jorge Navarro, der die Session zeitgleich mit Alex Marquez beendete, der aufgrund der zweitschnellsten Zeit das Nachsehen im Kampf um die vorderste Startreihe hatte. Neben Marquez gehen WM-Leader Pecco Bagnaia und Mattia Pasini ins Rennen. Der WM-Zweite Miguel Oliveira musste sich mit der 18. Position begnügen. Die Schweizer Jesko Raffin (25.) und Dominique Aegerter (30.) landeten außerhalb der Top-20.

Die Zwischenfälle: Für en ersten Crash in Aragon sorgte Alex Marquez, der in Kurve 9 zu Boden ging. Stefano Manzi erwischte es zu Mitte der Session in Turn 8. Beide Fahrer blieben bei ihren Unfällen unverletzt.

Das Wetter: Die Temperatur kletterte an die 30-Grad-Marke, was den Asphalt bei strahlendem Sonnenschein auf 46 Grad aufheizte.


Weitere Inhalte:
nach 15 von 19 Rennen
Wir suchen Mitarbeiter