Motorsport-Magazin.com Plus
Rallye

Ken Block: Neues Gymkhana-Video mit Audi S1 e-tron quattro

Ken Block setzt die berühmte Gymkhana-Videoreihe fort - mit einem Elektro-Audi auf Basis des legendären Rallye-Monsters aus den 80er-Jahren!
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - Audi und Ken Block lassen den legendären Audi quattro S1 in neuer Form aufleben - und das wenig überraschend in elektrischer Art und Weise. Für den US-Amerikaner, der vor rund zehn Jahren einen millionenfach geklickten Internet-Hype mit seinen Gykhana-Videos hatte, baut Audi ein Einzelstück auf Basis des ikonischen Rallye-Monsters auf.

Der sogenannte Audi S1 e-tron quattro Hoonitron soll dementsprechend die Hauptrolle in einem neuen von Video von Block werden, das in den nächsten Monaten veröffentlicht wird. Arbeitstitel des Films, der an die damaligen fünf Gymkhana-Videos anknüpfen soll, in denen Block unter anderem mit Subaru Ipreza und Ford Fiesta die Straßen unsicher machte: 'Elektrikhana'.

Ob der Audi-Clip an die alten YouTube-Erfolge anknüpfen kann, nachdem Block inzwischen als Botschafter für die Ingolstädter auftritt? Aufwand ist jedenfalls ausreichend in die Entwicklung des Prototypen eingeflossen. Zwei Elektromotoren, Allradantrieb, ein Chassis aus Kohlefaser - das sind die Rahmendaten des Fahrzeugs, dessen Leistung noch nicht bekanntgegeben wird.

Foto: Audi Communications Motorsport

Block konnte sich im November in Deutschland erstmals mit dem Auto vertraut machen, dessen Designprozess laut Audi-Chefdesigner Marc Lichte in gerade einmal vier Wochen umgesetzt worden ist. Block: "Ich kenne viele Autos mit Verbrennermotor und Getriebe, aber hier musste ich vieles neu lernen. Es ist eine völlig neue Erfahrung, vom Stillstand direkt in einen Donut mit 150 km/h zu kommen - nur mit dem rechten Fuß."

Mit dem Audi quattro respektive dem quattro S1 feierte die Marke mit den vier Ringen zahlreiche Erfolge im Rallye-Sport, darunter drei Titel in der Rallye-Weltmeisterschaft. Unvergessen bleibt auch Walter Röhrls Sieg beim Pikes-Peak-Rennen 1987, als er als erster Fahrer überhaupt das 'Race to the Clouds' in weniger als elf Minuten gewann.

Foto: Audi Communications Motorsport

Block, der sich zu Beginn des Jahres nach elf Jahren von Ford getrennt hatte: "Die Zusammenarbeit mit Audi ist für mich eine ganz besondere Partnerschaft. Die Marke und ihre Leidenschaft für Motorsport hat mich in den Rallyesport gebracht, sagt Ken Block. "Damit, dass Audi jetzt für mein Team und mich dieses Auto entwickelt hat und uns bei unserem nächsten Projekt begleitet, wird für mich ein Traum wahr. Der Hoonitron schreibt das nächste Kapitel unserer Geschichte und führt unsere Gymkhana-Story in die Zukunft."


Weitere Inhalte: