IMSA

Weitere Einsätze in Europa und Asien - Priaulx und Müller starten beim Petit Le Mans

Bevor die WTCC in Richtung Asien reist, starten Andy Priaulx und Jörg Müller in Amerika.

Wenige Tage nach den Läufen der FIA World Touring Car Championship in Imola (IT) bereiten sich die beiden BMW Werksfahrer Andy Priaulx (GB) und Jörg Müller (DE) schon auf ihren nächsten Renneinsatz vor. Das Duo verstärkt am kommenden Wochenende die Fahrerbesetzung vom BMW Rahal Letterman Racing Team in der American Le Mans Series.

Priaulx wird im BMW M3 GT2 gemeinsam mit Bill Auberlen (US) und Joey Hand (US) beim traditionsreichen "Petit Le Mans" in Road Atlanta (US) um den Sieg in der GT2-Klasse kämpfen. Jörg Müller startet an der Seite von Tommy Milner (US) und Dirk Müller (DE). Anschließend feiert der BMW M3 GT2 im Rahmen der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf der Nordschleife des Nürburgrings seine Europa-Premiere, ehe der GT-Sportwagen auch in der Asian Le Mans Series sein Renndebüt geben wird.

"Ich freue mich darauf, den BMW M3 GT2 in den kommenden Wochen in und außerhalb der American Le Mans Series im Renneinsatz zu sehen", sagt BMW Motorsport Direktor Mario Theissen. "Mit der Poleposition und dem Doppelsieg in Road America haben wir gesehen, dass der BMW M3 zur Spitze in der heiß umkämpften GT2 Klasse aufgeschlossen hat. Beim Petit Le Mans Rennen am kommenden Wochenende ergänzen unsere Werksfahrer Jörg Müller und Andy Priaulx das bisherige Fahrer-Quartett. Wir hoffen auf ein gutes Ergebnis bei diesem Klassiker. Bei den Auftritten in der VLN handelt es sich um Entwicklungseinsätze des BMW M3 GT2 auf der härtesten Strecke der Welt, der Nordschleife. Und die japanischen Motorsport-Fans erwartet in Okayama ein Großeinsatz von BMW: Sie werden nicht nur unsere Tourenwagen-Piloten im BMW 320si WTCC in Aktion erleben, sondern können sich auch auf die Formel BMW Pacific und den BMW M3 GT2 freuen."

Nach dem "Petit Le Mans" stehen für den BMW M3 GT2 zwei Gaststarts in der VLN-Langstreckenmeisterschaft auf dem Programm. Schauplatz ist die traditionsreiche Nürburgring-Nordschleife. Das Freilassinger Schnitzer Motorsport Team wird die Einsätze des BMW M3 GT2 am 3. und 17. Oktober 2009 betreuen. Beim ersten Auftritt in der VLN wechseln sich Jörg Müller und Augusto Farfus (BR) am Steuer des 485 PS starken Rennwagens ab. Zwei Wochen später bildet Dirk Müller mit Priaulx ein Team.

Mit 123 Klassensiegen ist BMW der mit Abstand erfolgreichste Hersteller in der Geschichte des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring. Bis heute stehen 18 Gesamtsiege für die Marke zu Buche, acht Mal gelang gar ein Doppelsieg. Zuletzt war es 2004 und 2005 der BMW M3 GTR, der jeweils für zwei Zweifach-Triumphe sorgte. Jörg Müller und Dirk Müller gehörten 2004 zur Siegermannschaft, Priaulx stand 2005 ganz oben auf dem Treppchen.

Nach seiner Premiere in Europa wird der BMW M3 GT2 auch in Asien an den Start gehen. Im Rahmenprogramm der Tourenwagen-WM schickt das BMW Rahal Letterman Racing Team am 31. Oktober/1. November eines seiner Fahrzeuge aus der ALMS in der Asian Le Mans Series ins Rennen. In Okayama (JP) werden Dirk Müller und Tommy Milner am Steuer sitzen.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video