IMSA

Erfahrene & eingespielte Truppe - Marco Seefried reist optimistisch nach Daytona

Vom 24. bis 25. Januar findet in Daytona die 53. Auflage des 24-Stunden-Rennens statt. Marco Seefried startet im Porsche 911 GT America von Magnus Racing.

Motorsport-Magazin.com - In der Winterpause hatte Marco Seefried nur wenig Zeit zum Durchatmen. Für den Sportwagenpiloten steht bereits in wenigen Tagen der Auftakt zur neuen Saison auf dem Programm. Vom 24. bis 25. Januar findet in Daytona die 53. Auflage des 24-Stunden-Rennens statt, das zu den wichtigsten Langstreckenrennen weltweit gehört. Zusammen mit seinen Teamkollegen John Potter, Andy Lally und Martin Ragginger startet Marco Seefried mit dem Porsche 911 GT America von Magnus Racing.

"Ich kann mir keinen schöneren Saisonauftakt vorstellen", freut sich der Langstreckenspezialist auf den Klassiker im US-Bundesstaat Florida. "Letztes Jahr stand ich in der GTD-Klasse auf dem Podium. Das würden wir natürlich in diesem Jahr gern wiederholen", zeigt sich Seefried selbstsicher und ergänzt: "Wir sind eine sehr erfahrene und eingespielte Truppe. Das Team Magnus Racing konnte das Rennen in Daytona bereits zweimal gewinnen. Daher sind wir sehr optimistisch, auch wenn es nicht leicht werden wird."

Starke Konkurrenz

Spannung ist vorprogrammiert. Bereits bei den Testtagen Mitte Januar deutete sich in Daytona eine hohe Leistungsdichte an. "Ich schätze die Konkurrenz insgesamt als sehr stark ein", sagt Marco Seefried. "Wir werden wieder eines der anspruchsvollsten Rennen und einen harten Kampf um Spitzenpositionen erleben." Bei den Testfahrten, dem "Roar Before The Rolex 24", standen vor allem Funktionstests im Fokus der Teams und Piloten. "Alles sollte überprüft und gecheckt werden, sodass sich unser erfahrenes Team nochmal vorbereiten und in Ruhe einspielen konnte. Das lief alles bestens und ohne Probleme", berichtet der 38-jährige Profi.

Das 24-Stunden-Rennen in Daytona startet am Samstag, 24. Januar, um 14.30 Uhr Ortszeit (20.30 Uhr MEZ). Der Langstreckenklassiker ist außerdem das erste Saisonrennen der Tudor United SportsCar Championship. Gefahren wird auf dem 5,729 Kilometer langen Daytona International Speedway, einer der berühmtesten Rennstrecken der Welt.


Weitere Inhalte:
Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video