In seiner dritten Saison in der GT World Challenge Europe (GTWCE) geht das Haupt Racing Team mit drei Autos im Endurance-Cup an den Start. Zwei der Mercedes-Boliden aus Meuspath werden 2022 im Silver Cup antreten. Der dritte Mercedes-AMG GT3 soll in der neuen Gold-Cup-Wertung um Punkte kämpfen. Das Highlight der Saison wird das 24-Stunden-Rennen auf der Traditionsstrecke in Spa-Franchorchamps.

Mit einem divers aufgestellten Team von insgesamt neun Fahrern geht HRT in der kommenden Saison auf Podiumsjagd. Unter anderem DTM-Fahrer Arjun Maini, Teambesitzer und Ex-DTM-Fahrer Hubert Haupt sowie GT3-Routinier Fabian Schiller treten für das Team aus Rheinland-Pfalz an. "Ein sehr starkes Paket aus schnellen Fahrern und einem guten Fahrzeug. Ich freue mich auf den Saisonstart.", sagt Fabian Schiller.

HRT: Fahreraufstellung & Fahrzeuge

HRT: Mercedes-AMG GT3 #777 -
HRT: Mercedes-AMG GT3 #777 -Foto: HAUPT RACING TEAM

Der erste Mercedes-Bolide mit der Startnummer #777 geht mit dem neuen Fahrer-Trio bestehend aus Al Faisal Al Zubair, Axcil Jefferies und Fabian Schiller an den Start. Es ist eines der beiden Fahrzeuge, das im Silver Cup antritt.

HRT: Mercedes-AMG GT3 #4 -
HRT: Mercedes-AMG GT3 #4 -Foto: HAUPT RACING TEAM

Das Schwesterfahrzeug für den Endurance Cup mit der Starnummer #4 wird besetzt von Jannes Fittje, Jordan Love und Alain Valente. Für alle drei Piloten wird es der erste Renneinsatz für das HRT-Team.

HRT: Mercedes-AMG GT3 #5 -
HRT: Mercedes-AMG GT3 #5 -Foto: HAUPT RACING TEAM

Für den dritten Boliden im Bunde teilen sich Hubert Haupt, Arjun Maini und Florian Scholze das Cockpit. Im neuen Gold Cup wird der Bolide mit der Startnummer #5 ins Rennen gehen. Der Gold Cup ersetzt die bisherige AM-Klasse. Um in dieser Klasse teilzunehmen, muss das Cockpit von je einem Pro-, einem Silber- und einem Bronze-Fahrer besetzt werden.

GTWCE: Saisonverlauf

Am 7. und 8. März absolvieren Fahrer und Teams auf dem Circuit Paul Richard zwei Testtage, bevor am 1. April 2022 in Imola die Saison beginnt. Insgesamt stehen fünf Rennwocheneden im Kalender der GT World Challenge Europe Endurance. Nachdem vom 3. bis zum 5. Juni im französischen Paul Richard gefahren wird, geht es am 28. Juli zum ikonischen 24-Stunden-Rennen nach Spa. Vom 2. bis zum 4. September gastiert die GTWCE in Hockenheim, bevor es schlussendlich am 30. September zum Saisonfinale nach Barcelona geht.