Motorsport-Magazin.com Plus
GT World Challenge

GTWC Europa mit neuer Starterliste: Hersteller in der Übersicht

Die GT World Challenge Europa trotzt der Corona-Krise: Auch die überarbeitete Starterliste für 2020 sieht stark aus. Ein Überblick über alle Hersteller.
von Tobias Ebner

Motorsport-Magazin.com - Die Corona-Krise wirkt sich auf die GT World Challenge Europa nur geringfügig aus: Die in der vergangenen Woche veröffentlichte Starterliste für den Sprint Cup und den Endurance Cup ist immer noch gut gefüllt.

Für die Sprint-Events haben sich immer noch 23 Vollzeit-Teams eingeschrieben. Diese 23 Teams setzen auf Fahrzeuge der Marken Audi, Bentley, Ferrari, Lamborghini, Lexus und Mercedes-AMG. Außerdem dürfen sich interessierte Teams auch für einzelne Rennwochenenden melden.

Im Endurance-Cup sind sogar 42 Vollzeit-Teams gemeldet. Davon entfallen alleine 20 Fahrzeuge auf die Pro-Kategorie. Gelegenheitsstarter eingerechnet, wächst das Feld im Endurance Cup sogar auf bis zu 47 GT3-Autos an. Für das Saisonhighlight, die 24h von Spa-Francorchamps, wird sogar ein noch größeres Starterfeld erwartet.

GTWC-Boss Ratel: Elf Marken zu haben ist fantastisch

Damit bleibt die Größe des Feldes in der GT World Challenge Europa relativ stabil. Ursprünglich hatten sich für die Saison 2020 53 Teams im Endurance Cup und 33 Teams im Sprint Cup eingeschrieben. "Wir sind immer noch sehr stolz auf das sehr konkurrenzfähige und gut durchmischte Grid. Dafür muss ich zuerst den Teams danken, da ihre Entschlossenheit, zum Rennsport zurückzukehren, der Hauptantrieb für unsere Arbeit war", zeigt sich SRO-Boss Stephane Ratel hocherfreut.

Ratel weiter: "Elf führende Automobil-Marken im Endurance Cup vertreten zu haben ist einfach fantastisch, während der Sprint Cup einmal mehr einen sehr hohen Standard an Wettbewerbern bietet." Doch obwohl die Starterfelder weiterhin eine gesunde Größe aufweisen: Ein Einfluss der Corona-Krise lässt sich nicht von der Hand weisen.

GT World Challenge Europa 2020 - Hersteller im Überblick:

Marke Autos Sprint Autos Endurance
Aston Martin - 2
Audi 7 7
Bentley 2 5
BMW - 1
Ferrari 2 5
Honda - 1
Lamborghini 2 7
Lexus 1 1
McLaren - 2
Mercedes-AMG 9 10
Porsche - 6

Einige Rückzieher in der GT World Challenge

Herauszustreichen ist hier der Komplett-Rückzug von R-Motorsport, die ursprünglich jeweils drei Aston Martin für den Sprint Cup und den Endurance Cup gemeldet hatten. Darüber hinaus reduzieren diverse Mannschaften ihr Engagement. Dazu gehören die Audi-Teams WRT (von vier auf drei Autos) und Sainteloc (von drei auf zwei Autos), das Mercedes-Team SPS Automotive Performance (von zwei auf ein Auto), das McLaren-Team Optimum Motorsport und die Ferrari-Mannschaften AF Corse und Rinaldi Racing.

Die Saison 2020 der GT World Challenge Europa startet in der kommenden Woche mit einem Endurance-Rennen in Imola und endet Mitte November mit dem 1.000-km-Rennen in Le Castellet. Insgesamt stehen acht Events auf dem Plan. Die 24h von Spa finden in diesem Jahr am 24./25. Oktober statt und gehen aufgrund der Umstellung auf Winterzeit an jenem Wochenende über 25 Stunden.

GT World Challenge Europa 2020 - Der Kalender:

Datum Ort Cup
25. - 26.07.20 Imola Endurance
07. - 09.08.20 Misano Sprint
05. - 06.09.20 Nürburgring Endurance
11. - 13.09.20 Magny-Cours Sprint
25. - 27.09.20 Zandvoort Sprint
29. - 30.09.20 Spa-Francorchamps Test Endurance
09. - 11.10.20 Barcelona Sprint
22. - 25.10.20 24h von Spa-Francorchamps Endurance
13. - 15.11.20 1.000 km von Le Castellet Endurance

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus