Motorsport-Magazin.com Plus
GT World Challenge

Sieg für BMW - Live-Ticker: Die 24 Stunden von Spa 2016

Erster Sieg des brandneuen BMW M6 GT3! Bei den 24h von Spa setzt sich die Rowe-Mannschaft gegen Bentley, Mercedes und Audi durch. Alles in Stream und Ticker:
von Redaktion Motorsport-Magazin.com
Livestream: Die 24 Stunden von Spa 2016: (01:00 Min.)

Sonntag, 31. Juli

Die Sieger: Martin/Eng/Sims (Rowe-BMW)

16:45 Uhr
Sportwagen bei Motorsport-Magazin.com
An dieser Stelle wollen wir uns von euch verabschieden. Danke fürs reinschauen hier im Ticker. Der Rennbericht zu den 24 Stunden von Spa folgt in Kürze. Danach werden wir uns auch in die Sommerpause verabschieden. Was aber nicht heißt, dass wir in den nächsten Wochen nichts für euch vorbereitet haben. Seid gespannt darauf, was da so in den nächsten Wochen auf euch zukommt, liebe User von Motorsport-Magazin.com!

16:39 Uhr
Kurzer Blick in die anderen Klassen
In der Pro-Am-Wertung setzte sich am Ende der IMSA-Porsche #76, der insgesamt auf Platz zehn landete, durch, gefolgt vom Audi #74 und dem Lamborghini #666. In der Am-Kategorie darf Ferrari am Ende einen Dreifachsieg bejubeln.

16:33 Uhr
BMW GEWINNT DIE 24H VON SPA
Jetzt ist es perfekt: BMW triumphiert bei den 24 Stunden von Spa! Nach 531 Runden ist es der Rowe-BMW #99 von Martin/Eng/Sims, der den Zielstrich als erstes überquert. Felix Rosenqvist sichert Platz zwei für den Mercedes #88, Dritter wird der Audi #28.

16:30 Uhr
Letzte Runde
Alexander Sims fuhr soeben nochmals über Start-Ziel. Die letzte Runde ist angebrochen.

16:28 Uhr
Götz sitzt Strafe ab
Maxi Götz absolviert seine Durchfahrtsstrafe. Bitter für ihn: Dadurch schlüpft der Audi #28 durch auf Platz drei, auch der Bentley #8 geht am Mercedes #86 vorbei. Der BMW #99 kreuzte soeben Start-Ziel, zwei Runden stehen noch bevor.

16:18 Uhr
Drive Through für den drittplatzierten Mercedes
Maxi Götz muss in dieser späten Phase des Rennens noch einmal für eine Durchfahrtsstrafe herein kommen. Grund: Unsafe Release!

16:16 Uhr
Wieder grün
Für die letzten 14 Minuten wird das Rennen wieder freigegeben. Kurzer Blick auf die Reihenfolge: Der Rowe-BMW #99 führt nun vor zwei Mercedes (#88 vor #86), dem Audi #28 und dem Bentley #8.

16:04 Uhr
Drama in der Bus-Stop!
Die Strecke ist inzwischen so nass, dass die Autos auf Slicks beim Anbremsen einfach abschmieren. In der Bus-Stop-Schikane fliegt ein halbes Dutzend Autos in der Anbremszone ab! Besonders schlimm erwischte es dabei einen Lamborghini, der mit dem Heck voran in den Mercedes #57 krachte. Deshalb gibt es erst einmal wieder eine Full Course Yellow.

16:01 Uhr
Die Leader sind wieder drin!
Der Bentley #8 und der knapp eine Runde vor ihm liegende BMW #99 sind wieder an die Box. Dieses Mal für Regenreifen. Der Regen nimmt nämlich weiter zu.

15:57 Uhr
Regen fällt wieder!
Der Rennleiter berichtet gerade von Regen im Bereich von La Source. Die Autos müssen wieder alle Lichter anschalten. Andy Soucek ging gerade an Alexander Sims vorbei. Das war jedoch kein echtes Überholmanöver. Soucek hat sich nur zurückgerundet.

15:51 Uhr
Soucek zur Drive Through drin
Andy Soucek trat soeben seine Durchfahrtsstrafe an. Platz zwei konnte der Bentley-Pilot halten, aber der Mercedes #86 liegt nur noch knapp dahinter. Weitere elf Sekunden sind es bis zum Mercedes #88, der vom Audi #28 eingeholt wird. Könnte noch ein spannender Vierkampf um die Podiumsplätze werden.

15:45 Uhr
Durchfahrtsstrafe für den zweitplatzierten Bentley!
Weil man sich nicht an die Regeln unter Full Course Yellow gehalten hat, bekommt Andy Soucek im Bentley #8 nun eine Durchfahrtsstrafe aufgebrummt. Das spielt BMW noch mehr in die Hände. Mercedes könnte von hinten auch noch von der Strafe profitieren. Mit Sorge blicken wir zudem in Richtung Himmel hoch. Es wird wieder richtig dunkel über Spa.

15:37 Uhr
Soucek drin
Andy Soucek absolviert nun auch den letzten Stopp für den Bentley #8. Damit geht die Führung wieder an den BMW #99 über. Auf den Plätzen drei und vier liegen die Mercedes #86 und #88, Fünfter ist der Audi #28.

15:28 Uhr
Entscheidender Stopp
Läuft alles nach Plan, dann ist dies das letzte Mal, dass der führende BMW #99 seine Boxencrew während des Rennens aufsucht. 1:02 Stunden haben wir noch auf der Uhr, Alexander Sims kann also durchfahren.

15:13 Uhr
Heftiger Lambo-Unfall - FCY
Der Lamborghini #78 ist am Ausgang von Blanchimont abgeflogen und sowohl mit der Front als auch mit dem Heck in die Mauer eingeschlagen. Nun steht erst mal ein langer Reparaturstopp an. Um die Strecke wieder zu säubern gibt es wieder eine kurze Full Course Yellow.

15:06 Uhr
BMW in der Garage!
Aber keine Angst, liebe BMW-Fans, es handelt sich dabei nicht um den führenden M6 #99, sondern um das Schwesterauto #98. Dirk Werner war vor dem Reparaturstopp schon in langsamer Fahrt unterwegs. Bei Rowe Racing sieht man sich den BMW deshalb mal genauer an. Wenige Augenblicke später die Gewissheit: das Rennen ist vorbei für die #98!

15:02 Uhr
Feuer bei McLaren!
Für Garage-59-McLaren liefen die 24 Stunden von Spa nicht wunschgemäß. Rob Bell hält sich derzeit am Ende der Top-30 auf und bekommt jetzt noch mehr Probleme. Denn rechts hinten züngeln Flammen aus dem McLaren #58! In der Zwischenzeit war der zweitplatzierte Bentley #8 wegen eines Platten an der Box, einmal muss man also noch zum Service kommen.

14:50 Uhr
Audi vs. Mercedes um P3
Nico Müller im Audi #28 und Maxi Götz im Mercedes #86 umrunden den Circuit de Spa-Francorchamps mittlerweile im Parallelflug. Das wird noch ein heißer Kampf zwischen den beiden DTM-Piloten um Platz drei.

14:37 Uhr
Drive Through für den Audi #28
Weil gegen die Regeln beim Boxenstopp verstoßen wurde, bekommt der drittplatzierte WRT-Audi #28 eine Durchfahrsstrafe aufgebrummt. Das könnte nochmal zusätzliche Würze in den Kampf um den letzten Podiumsplatz bringen - der Mercedes #86 ist nicht weit entfernt.

14:15 Uhr
Erste Highlights sind da
Das Rennen ist zwar weit fortgeschritten. Wir richten aber trotzdem nochmal den Blick auf die Anfangsphase des Rennens. Die Highlights der ersten sechs Stunden im Video:

24 Stunden von Spa: Höhepunkte nach dem ersten Viertel: (05:08 Min.)

14:03 Uhr
Unfall vom #52-Ferrari
Duncan Cameron im Ferrari #52 ist am Ausgang von Malmedy in die Reifenstapel gekracht. Der Ferrari ist ordentlich beschädigt, doch Cameron verpasst unglücklicherweise den Boxeneingang und muss noch eine Runde mit Schaden herum rollen.

14:00 Uhr
Grün!
Die Strecke ist wieder sauber. Es kann wieder im Renntempo gefahren werden!

13:57 Uhr
Full Course Yellow
Es liegen wieder viele größere und kleinere Teile, hauptsächlich vom Ferrari #51, auf dem Kurs. Um die Strecke ordentlich säubern zu können, ruft die Rennleitung wieder eine Full Course Yellow aus.

13:52 Uhr
Leader verlieren viel Zeit
Maxime Martin sitzt inzwischen wieder im BMW #99. Der Belgier hat in der letzten Runde viel Zeit verloren. Direkt vor ihm sind in der Bus-Stop-Schikane Autos kollidiert, Martin hat Glück, dass er nicht verwickelt wurde. Drei Sekunden hat Martin eingebüßt. Der Ferrari #51 muss mit plattem Reifen eine komplette Runde zurücklegen.

13:44 Uhr
Kurzer Blick auf die Mercedes
Die sechs Mercedes, die in der Superpole die ersten sechs Plätze herausfuhren, wurden ja durch drastische Strafen weit zurückgeworfen. Aussichtsloses Rennen? Mitnichten! Denn die sechs bestraften Benz liegen auf den Plätzen vier, fünf, sieben, 24, 26 und 27. Furiose Aufholjagd also von außerhalb der Top-60!

13:21 Uhr
Wieder grün
Die Strecke ist nun wieder freigegeben. Bentley hat verwachst, sie kommen eine Runde nach den Gegnern von BMW herein. Gerade, als der führende Bentley hereingekommen ist, wurde die FCY aufgehoben. Der Bentley #8 verlor damit die Spitzenposition an den BMW #99.

13:15 Uhr
Nissan rollt aus
Der #23-Nissan von Ordonez/Takaboshi/Buncombe ist soeben auf Start-Ziel ausgerollt. Um ihn sicher bergen zu können, spricht die Rennleitung die nächste Full Course Yellow aus. Sofort kommen wieder viele Fahrer an die Box, unter anderem Alexander Sims im zweitplatzierten BMW #99.

13:10 Uhr
Wieder Regen
Bereits am Mittag konnten wir den ersten größeren Regenschauer beobachten, nun hat der Himmel erneut seine Schleusen geöffnet. Bis zum Ende des Rennens sind immer wieder kurze Regenschauer vorhergesagt.

13:04 Uhr
Full Course Yellow
Die Strecke im zweiten Sektor ist übersät von Trümmerteilen und Reifenabrieb, weshalb aktuell eine Full Course Yellow ausgerufen ist. Die FCY dauert aber nur kurz an, gerade wurde das Rennen wieder freigegeben.

12:52 Uhr
Strecke trocknet wieder ab
Es ist bei einem Schauer geblieben, doch der hatte es in sich! Alle Team sahen sich dazu gezwungen, auf Regenreifen umzurüsten. Rowe-BMW verlor etwas Zeit, da man – wenngleich unter Gelb – eine Runde länger fuhr als Bentley. Die Briten aber waren in der Zwischenzeit nochmals drin und wechselten von Soucek auf Soulet, da Soucek wohl nicht schnell genug war. Sims ist Soulet aktuell eine Minute voraus. An dritter Stelle rangiert nun Laurens Vanthoor (WRT-Audi), der im Regen die besten Zeiten fuhr.

Zwischenstand (19/24)
1 Soulet/Soucek/Reip (M-Sport-Bentley)
2 Sims/Eng/Martin (Rowe-BMW)
3 Catsburg/Dusseldorp/Werner (Rowe-BMW)

Das Wichtigste nach Stunde 19 von 24
• Sechs Mercedes mit Fünf-Minuten-Strafen nach dem Zeitfahren; Pole für WRT-Audi
• Schwerer Crash zwischen Estre (Attempto-Porsche) und Motoaki (AF-Corse-Ferrari)
• Zahlreiche Gelbphasen aufgrund von Unfällen; mehrmals Leitplanken-Reparaturen nötig
• Starker Regenschauer am Sonntagmittag kurz nach Feuer-Ausfall des Phoenix-Audi
• Duell um den Sieg zwischen Rowe-BMW und M-Sport-Bentley seit den Abendstunden

11:46 Uhr
Feuer am Nummer-6-Audi
Kaum sind wir zurück, nimmt das Geschehen wieder Fahrt auf: Der drittplatzierte Phoenix-Audi Audi um Chris Mies hat Feuer gefangen, weil man vor einiger Zeit auf Regenreifen gewechselt hatte, doch der Regen war nicht rechtzeitig gekommen, sodass sich der Reifen hinten links auflöste und das Auto derart beschädigte, dass es zu brennen anfing. Besonders ärgerlich: Jetzt regnet es tatsächlich. Während man bei Bentley auf entsprechendes Gummi gewechselt hat, ist Alex Sims im Rowe-BMW draußen geblieben. Da wegen des Feuers aber eine Gelbphase läuft, kann das Rowe-Team noch immer reagieren.

11:30 Uhr
Sportwagen bei Motorsport-Magazin.com
Mit etwas weniger als fünf Stunden auf der Uhr melden wir uns zurück aus Spa! Wir fassen zusammen: In der Nacht hat es weitere Zwischenfälle gegeben, zudem haben nun alle Autos an der Spitze ihren technischen Boxenstopp absolviert, ein fünfminütiger Pflichtstopp. Das Duell um den Sieg lautet: Bentley Nummer 8 gegen BMW Nummer 99. Es liegen nur rund 13 Sekunden zwischen den beiden Ersten. Was die Sache verschärft: das Wetter. Über dem Circuit hängen dicke, fette Wolken, und es hat bereits zu Regnen begonnen.

03:09 Uhr
Gähn...
Eigentlich will ich nicht, aber ein bisschen schlafen muss ich wohl doch. Wird morgen auch wieder lange. Versteht ihr, oder? Hallo, noch jemand da? Wenn was Krasses passiert, tickern wir direkt wieder drauf los. Ansonsten geht es hier morgen früh weiter mit Ticker-Spaß. Schaut einfach den Live-Stream oben weiter.

03:02 Uhr
#GaryTalk
Gary Paffett nach seinem Dreifach-Stint: "Letztes Jahr saß ich zum ersten Mal im GT-Auto. Da bin ich ein bisschen nachts gefahren. Dann noch ein paar Runden hier am Donnerstag. Der größte Unterschied zwischen dem Test und hier ist die Menge an Autos. Das ist ziemlich anders, weil alle unterschiedliche Rundenzeiten fahren. Bei meinem GT-Debüt hier saß ich 40 Minuten lang hinter dem Safety Car im Auto. Beim 2. Stint wieder Safety Car! Ich hab heute 1,5 Stunden hinter dem Safety Car verbracht... Ist aber schön, mal was anderes zu machen. Gar nicht so leicht zu finden, wenn man 20 Jahre dabei ist."

02:50 Uhr
Jetzt Action!
Soulet geht mit dem Bentley wieder in Führung! Eyeyey, da wäre er noch beinahe mit einem McLaren kollidiert! Das war verflucht eng, gibt erst mal eine Salve Lichthupe vom dicken Briten. Eng war mehr als 5 Minuten in der Box, um den verpflichtenden Technik-Service zu absolvieren und die Bremsen zu wechseln. Interessanter Zeitpunkt.

02:50 Uhr
Full Course Yellow
Wir lassen es mal wieder etwas langsamer angehen. FCY jetzt ausgerufen. Vermutlich, um den Ojjeh-BMW von der Strecke zu befördern. Der stand auf der Kemmel Straight etwas unglücklich. Sollte nicht allzu lange dauern. Leader Eng nutzt die Chance zum Boxenstopp.

Wie erwartet nur ne kurze Unterbrechung. Geht schon wieder weiter. Green flags, Green flags!

02:43 Uhr
#GaryTweet
Haben wir es nicht gesagt? Na? Siehe Eintrag von 02:27 Uhr. Gary ist gerade aus dem Auto raus, schon twittert er drauf los! Er schreibt: "Schöner Triple-Stint in der Nacht. Großer Spaß mit paar erschreckenden Momenten." Wir geben Gary dafür ein Twitter-Herzchen. Die unnützeste Erfindung seit Snapchat.

02:40 Uhr
Peng auf P1
Philipp Eng hat die Führung für BMW zurückerobert, nachdem Soulet in die Box abgebogen ist. Soulet nach dem Stopp weiter im Auto. Winkelhock trotz des früheren Reifenschadens weiter auf P3 unterwegs. In Sektor 1 ist noch Gelb nach dem Ojjeh-Dreher, dessen BMW gerade geborgen wird.

02:33 Uhr
Sie können hier nicht parken
Vorsicht, flach: Ojjeh! Da hat's einen BMW auf der Strecke gedreht, steht jetzt in verkehrter Richtung auf der Strecke. Am Steuer. Karim Ojjeh... Haha. Die Kiste hatte gegen 21:00 Uhr heute schon mal Probleme, da sah alles nach Feierabend aus. Haben wir uns getäuscht.

02:27 Uhr
Götz für Paffett
Fliegender DTM-style Wechsel beim #86 HTP Mercedes. Gary Paffett raus, Max Götz rein. Das war übrigens das erste Mal in Garys gefühlt 50-jähriger Karriere, dass er nachts Rennen gefahren ist. Hat den AMG Benz auf Platz 11 gebracht, das ist ziemlich ordentlich. Wir bereiten uns mental schon mal auf Garys nächsten Tweet vor...

02:23 Uhr
Bentley im Glück
Der Unfall vom Führenden Soulet im Bentley und Audi-Edo Mortara hat keine Folgen. Teilt die Rennleitung gerade mit. Aufatmen bei Bentley, denen wäre beinahe die Teetasse aus der Hand gefallen.

02:16 Uhr
Hört, hört...
Ich weiß, dass ihr morgens um 2 viel lieber Ticker-Einträge lest als den Live-Stream zu schauen - aber macht doch mal kurz an. Klingt der eine Kollege da nur für mich etwas einschläfernd? Den sehe ich eher Gute-Nacht-Geschichten vorlesen. Kennt man so gar nicht von den Motorsport-Briten, oder? Wo ist Murray Walker, WENN MAN IHN MAL BRAUCHT...

02:03 Uhr
Martin hat fertig
Der Führende #99 Bimmer von Rowe kommt jetzt an die Box. Martin steigt aus, Philipp Eng übernimmt. Starke Performance vom Belgier mal wieder im Sportwagen. Ist er da am Ende doch besser aufgehoben als im DTM-Auto? Die Top-14 Autos liegen gerade übrigens innerhalb von 2 Runden. Das wird ne spannende Kiste hier. Und den Dreher gerade vom Grasser Lambo wollen wir auch nicht unerwähnt lassen.

01:49 Uhr
BLITZ-UMFRAGE
Ratatatata, schnell was für zwischendurch: Umfrage. Freunde, wer gewinnt das Ding hier? Vorhin habt ihr einen der HTP Mercedes favorisiert. Ich möchte es aktuell mal ein bisschen bezweifeln... Neuer Klick gefällig?

01:49 Uhr
Rumms!
Hui, da hat's den Edo Mortara erwischt! Der DTM-Kollege wurde gerade von - war es Mike Parisy im Sainteloc-R8? - erwischt. Netter Dreher von Edo nach dem Schlag aufs Heck. Nope, war offenbar Soulet im Bentley! Der Zwischenfall ist under investigation.

Falls jemand Fragen hat oder rumflamen möchte: Folgt yours truly Tickerer auf Twitter! Versprochen: Ich poste ständig schlaue Sprüche oder alternativ lustige Katzenbilder. Meine Mom findet's cool...

01:35 Uhr
Winki mit Platten
Ah, das ist ärgerlich. Markus Winkelhock musste mit einem Platten an die Box. Deshalb jetzt der #8 Bentley mit Maxime Soulet auf Platz 2. Frederic Vervisch im WRT Audi aktuell auf der 3. Unser aller Lieblingsfahrer Bertrand Baguette auf P5 hinter Winkelhock.

01:27 Uhr
Martin führt
Lokalmatador Maxime Martin liegt gerade in Führung, da freuen sich die Fans. #PushPapy! Martin befindet sich gerade in seiner 139. Runde. Fun Fact: Beim 24h Rennen auf dem Nürburgring haben die GT3-Autos nach dem Rennen ca. 20 Kilo Reifen-Pickup an der Kiste!

01:27 Uhr
GREEN LIGHTS
Na endlich, ich wollte grad ins Bett gehen. Aaaaber: Green lights, green lights! We're racing again!

01:25 Uhr
Party bei den Stewards?
Huch, was ist denn da los? Wir bekommen gerade die Info, dass unzählige - na ja, fast - Teammanager mal bei der Rennleitung vorbeischauen sollten. Das bedeutet selten was Gutes. Betroffen sind die Kollegen der Autos #100, #49, #19, #666 #49 und so weiter. Viel wichtiger: Ian Loggie ist nach seinem Crash mit dem Bentley wohlauf!

01:13 Uhr
HTP auf dem Vormarsch
Wir sind ja ein bisschen überrascht vom #84 HTP Mercedes. Gerade mit Dominik Baumann am Start. Der hat sich inzwischen auf P8 verbessert. Woher kamen die noch mal nach der Quali-Strafe? Auf jeden Fall von ziemlich weit hinten...

23:00 Uhr
Da simma wieder
Wir melden uns pünktlich mit dem nächsten Safety Car zurück. Ausgelöst durch den #24 Bentley, den es in Les Combes erwischt hat. Rumms, da hat's ordentlich geknallt. Aktuell in Führung der Audi R8 mit Frank Stippi Stippler am Steuer. Auf P2 der M-Sport Bentley (Andy Soucek) vor dem WRT-Audi (Dries Vanthoor) und Maxime Martin im Rowe BMW.

Samstag, 30. Juli

23:00 Uhr
Kurze Pause
So, noch lockere 17:30 Stunden zu fahren hier in Spa. Wir gehen uns mal eben ein Bierchen suchen. Ein belgisches natürlich! Spaß, wer würde sowas schon trinken... Der Kollege tickert hier gleich weiter, in der Zwischenzeit empfehlen wir einen Blick in unseren Live-Stream etwas weiter oben. Gibt auch gerade Feuerwerk zu sehen! Bis gleich ;-)

22:48 Uhr
Maro hat Spaß...
Hören wir da leise Kritik von Maro Engel? Der Nürburgring-Sieger twitterte vorhin mit einigen Emojis versehen: "Bentley und Audi haben gerade rechtzeitig zum Rennen zurück zu ihrer starken Test-Form gefunden."

22:39 Uhr
Mercedes holt auf
Stark, der #84 Mercedes mit Baumann/Buhk/Jafaar! Die Jungs - Buhk sitzt gerade am Steuer - haben sich auf P9 nach vorne gekämpft. Auf P10 dahinter der #57 Black Falcon Mercedes mit Adam Christodoulou hinterm Lenkrad. Mal schauen, das die in der Nacht auf die Strecke zaubern nach dem Quali-Horror.

22:26 Uhr
Der Leader spricht
Immer noch Sims im 6er BMW vor den beiden Audis von Chris Mies und Ex-F1-Fahrer Will Stevens. Hören wir mal, was Alex Sims eben zu den ersten Stunden zu sagen hatte: "Bisher läuft das Auto fantastisch. Die vielen anderen Fahrzeuge machen es uns nicht gerade einfach, aber unsere Stärke liegt in den Kurven, in denen das Überholen in Spa zwar etwas schwieriger ist, doch bisher ganz gut klappt. Ich habe ein gutes Gefühl."

22:11 Uhr
Rast crasht im Audi
Oh man, ist das bitter. Kurz nach dem Re-Start kollidiert der #28 Audi mit Rene Rast am Steuer mit einem Jaguar. War in Turn 12, wenn wir das hier im Dunkeln richtig gesehen haben... Rast muss mit Reifenschaden zurück an die Box. Es wird auch am Auto geschraubt. Hoffentlich nix Schlimmeres.

22:08 Uhr
GO GO GO
And we're racing again! Safety Car diesmal relativ früh weg von der Strecke - weiter geht's mit Vollgas.

22:01 Uhr
Das sagt Thomas Jäger
Die Jungs von Problemkind Mercedes melden sich gerade zu Wort. Schauen wir mal, wo der #86 Mercedes AMG-GT3 gerade liegt... Platz 27 immerhin, Thomas Jäger gerade während der SC-Phase am Steuer. Der sagte eben: "Wir haben die erste Full Course Yellow gut getroffen, als wir unsere Strafe absetzen mussten, und auch der zweite Stopp hat unter Gelb stattgefunden. Das war gut für uns, unser Rückstand hat sich damit in Grenzen gehalten. Jetzt müssen wir versuchen fehlerfrei durchzukommen und eine gute Strategie zu wählen, dann ist vielleicht noch etwas möglich."

21:46 Uhr
Uuuund... Safety Car!
Da reicht die FCY-Phase nicht mehr. Das Safety Car hat sich jetzt auf die Strecke gemacht, um das Feld einzufangen. Die Reparaturarbeiten in Raidillion dauern wohl länger an als geplant. Da war eben einer der Bentleys eingeschlagen.

21:40 Uhr
Full Course Yellow!
Wir haben aktuell eine Full Course Yellow-Phase auf der Strecke. Alle Teams wurden gerade von der Rennleitung vor einer Ölspur in Raidillion gewarnt. Einige Teams nutzen die Phase für einen Besuch an der Boxengasse. Aktuell führt Sims im BMW M6 GT3. "Wir hatten auch ein bisschen Glück mit den Full Course Yellows", sagt Philipp Eng.

20:56 Uhr
Defekt beim #37-BMW
Karim Ojjeh im BMW von Boutsen Ginion Racing rollt nur noch langsam um den Kurs. Bedenklicher ist aber die Rauchwolke, die der #37-BMW ausstößt. Das sieht nach vorzeitigem Feierabend aus.

20:42 Uhr
Wieder grün!
Der Bentley #30 ist geborgen, das Rennen geht wieder weiter. In der Zwischenzeit gab es auch Probleme beim zweiten Bentley des Parker-Teams, der in Stavelot zum Stehen kam.

20:35 Uhr
Unfall vom Parker-Bentley #30 - Full Course Yellow
Wir haben die dritte Full Course Yellow in diesem Rennen. Der Parker-Bentley #30 ist in Les Combes in die Reifenstapel gekracht. Einige Fahrzeuge wie der führende BMW #99 nutzen das für einen Boxenstopp. Maxime Martin bleibt vorne, vor dem Bentley #7 und dem Audi #6.

20:19 Uhr
McLaren erstmals vorn
Jetzt hat es Ledogar endlich geschafft. Der McLaren-Pilot hat sich Catsburg zurechtgelegt und ihn am Ausgang von La Source ausbeschleunigt. Führungswechsel! Kurz darauf geht Ledogar allerdings an die Box, sodass Catsburg wieder führt.

20:11 Uhr
Beide Top-Audi drin - BMW führt wieder
Die beiden Audi-Speerspitzen vom WRT-Team waren wieder an der Box, sodass nun Nicky Catsburg wieder in Front liegt. Catsburg wird allerdings von Come Ledogar im McLaren #58 gehetzt.

20:05 Uhr
Ausritt beendet furiosen Ferrari-Auftritt
Am Anfang noch in den Kampf der Top-4 verwickelt, ist nun der #50-Ferrari gestrandet. Der Wagen ist am Ausgang von Stavelot abgeflogen und kommt nun nicht mehr aus eigener Kraft aus dem Kiesbett. Gelbe Flagge in Sektor zwei. Gleichzeitig haben wir eine haarige Situation, als sich ein Ferrari in der Bus-Stop-Schikane gedreht hat und fast eine Kollision zweier Konkurrenten verursacht hat.

19:53 Uhr
Jaguar und Bentley inzwischen auch drin
Nun sind auch der Führende #114-Jaguar und der Zweitplatzierte #7-Bentley an der Box gewesen. Neue Reihenfolge an der Spitze: Nico Müller führt im Audi #28 vor dem Kessel-Ferrari #11 und dem Grasser-Lambo #16, der in der Anfangsphase vorn war.

19:40 Uhr
Der Führende an der Box
Markus Winkelhock im #6-Audi ist zum Service herein gekommen und bleibt gleich im Auto sitzen. Damit haben wir nun einen Sensations-Führenden: Den Jaguar #114 um Jonathan Hirsch!

19:34 Uhr
Regen setzt ein
Wir hören von ersten Regentropfen im Bereich von La Source. Bisher sind wir von einem kleinen Guss von oben verschont geblieben. Wollen wir hoffen, dass sich die Tropfen bald wieder verziehen. Der Rennleiter hat den Kurs zur wet track erklärt, alle müssen die Regenlichter einschalten.

19:27 Uhr
Nächster Strafenhagel
Der Rennleiter spricht die nächsten Durchfahrtsstrafen aus. Zum einen haben sich einige Teams nicht an die Mindestzeit beim Boxenstopp gehalten. Andererseits überschritten viele Fahrer die maximale Fahrzeit für einen Stint. Betroffen war davon auch der führende Bentley #8, der bis ans Ende der Top-30 zurückfällt.

19:23 Uhr
Durchfahrtsstrafe für den Saintéloc-Audi #27
Der Audi #27 muss demnächst einmal im Schleichtempo durch die Boxengasse zuckeln. Der Grund: Verstoß gegen die FCY-Regeln.

19:17 Uhr
Komische Boxenstrategie
Vier der Top-5 gehen völlig überraschend an die Box. Einzig Maxime Soulet im Bentley bleibt draußen und übernimmt damit kampflos die Führung.

19:15 Uhr
Restart!
Nicky Catsburg führt nun das Feld vor Come Ledogar im McLaren an. Catsburg kann seine Führung behaupten, auch wenn Ledogar in La Source drückt. Auf Platz drei haben wir den #76-Porsche.

19:12 Uhr
Das Safety Car kommt wieder rein
Nach über einer Stunde hinter dem Safety Car geht es endlich weiter. Am Ende der laufenden Runde geht es wieder an die Box.

18:58 Uhr
Safety Car immer noch draußen
Die Arbeiten an den Leitschienen dauern noch einige Zeit an. Das Safety Car ist immer noch draußen und versammelt das Feld hinter sich.

18:28 Uhr
Safety Car Phase dauert noch an
Soeben erhalten wir die Information, dass die Safety Car Phase auf jeden Fall noch 30 Minuten andauern wird. Die Leitplanke muss es also richtig heftig erwischt haben. Durch die vielen Stopps führt jetzt der Phoenix-Audi #6.

18:08 Uhr
Safety Car Phase!
Mittlerweile hat die Rennleitung sogar das Safety Car auf die Strecke geschickt. Im Bereich Radillon sind die Leitplanken offenbar gröber beschädigt, sodass man sich erst mal dazu entschließt, diese in Ruhe zu reparieren. Das Safety Car nutzen viele Fahrer aus und gehen an die Box.

17:59 Uhr
Heftiger Unfall von Estre - Full Course Yellow!
Kevin Estre hat es nun endgültig übertrieben. Der Franzose fliegt am Ausgang der Eau Rouge und schlägt mit seinem Porsche heftig an. Estre ist mit dem AF-Corse-Ferrari um Giancarlo Fisichella am Boxenausgang kollidiert. Die Rennleitung ruft eine Full Course Yellow aus.

17:50 Uhr
Zweite Durchfahrtsstrafe für Estre
Kevin Estre hat soeben seine zweite Durchfahrsstrafe des Rennens erhalten. Der Franzose im Attempto-Porsche #77 hält sich immer noch nicht an die Track Limits.

17:45 Uhr
No further action gegen Martin
Maxime Martin ist von dem Vorwurf, am Ende der Full Course Yellow regelwidrig überholt zu haben, von den Stewards freigesprochen worden. No further action. (siehe 16:51 Uhr)

17:38 Uhr
Positionswechsel bei Audi
Bortolotti hat sich hauchdünn vor den beiden Audi eingereiht - nur liegt jetzt Frijns auf Platz zwei, vor Rast. Vom Ferrari ist nichts zu sehen.

17:34 Uhr
Ferrari auch drin
Nun zieht Alessandro Pier Guidi nach und geht ebenfalls in die Box. Mal schauen, wo der Italiener wieder raus kommt.

17:30 Uhr
Bortolotti an der Box
Der Spitzenreiter eröffnet den Reigen der planmäßigen Boxenstopps. Mirko Bortolotti ist herein gekommen und überlässt damit Pier Guidi die Führung.

17:25 Uhr
Top-Quartett noch immer dicht beisammen
Ein enges Rennen haben wir immer noch zwischen den Top-4. Bortolotti, Pier Guidi, Rast und Frijns haben sich zwar inzwischen durch den Verkehr gearbeitet, keinem gelingt aber die Flucht nach vorn.

17:12 Uhr
Erste Strafe
Kaum schreiben wir es hier in den Ticker rein, schon wird der erste Fahrer für Exceeding der Track Limits bestraft. Kevin Estre im Attempto-Porsche #77 muss zur Durchfahrtsstrafe antreten. Die letzte Verwarnung wurde auch gegen den Konrad-Lambo #29 ausgesprochen.

17:09 Uhr
Warnung von der Rennleitung
Das Blancpain-Feld erhält von der Rennleitung die Warnung, die Track Limits zu beachten. Das betrifft vor allem die Kurven drei und 17, sprich die Eau Rouge und Blanchimont. Formel-1-Zustände im GT3-Sport!

17:02 Uhr
Die Spitze rückt zusammen
Wie immer auf der Langstrecke, spielt auch dieses Mal der Verkehr eine große Rolle. Mirko Bortolotti verliert hinter einem langsamen Porsche sein ganzes Polster. Alessandro Pier Guidi im Ferrari ist dran. Auch René Rast holt wieder auf.

16:56 Uhr
Frijns auf dem Vormarsch
Robin Frijns im Audi R8 hat soeben Maxime Soulet im Bentley überholt und ist damit neuer Vierter. Markenkollege Rast liegt direkt vor Frijns.

16:51 Uhr
Martin under investigation
Aktuell ermitteln die Stewards gegen Maxime Martin im #99-BMW auf Rang zwölf. Martin soll am Ende der Full Course Yellow regelwidrig überholt haben.

16:42 Uhr
Restart - Rast in Problemen
Relativ unvermittelt wurde das Rennen wieder freigenommen. Das überrumpelte offenbar Rast im WRT-Audi, der Deutsche verliert zwei Plätze. Nun führt Lamborghini vor Ferrari.

16:32 Uhr
Ferrari gestrandet: Full Course Yellow
Marco Seefried im Ferrari #333 hat sich bereits in Richtung Kiesbett verabschiedet, was bereits die erste Full Course Yellow nach sich zieht. Unter dessen kommen alle sechs bestraften Mercedes schon an die Box, um ihre fünf Minuten Stop-and-Go abzusitzen.

16:30 Uhr
START!
Das Safety Car ist abgebogen, das Rennen freigegeben! René Rast hat seine Führung behalten. Keine Veränderung in den Top-5, Audi immer noch vor Lambo, Bentley, Ferrari und Audi.

16:26 Uhr
Das Feld ist unterwegs
Das Safety Car und das Starterfeld sind gestartet, die Einführungsrunde läuft.

16:21 Uhr
Safety Car unterwegs
Das Safety Car ist bereits untrwegs, um die Strecke letztmals vor der Startfreigabe zu checken. Keine zehn Minuten mehr müssen sich die GT3-Fans gedulden.

16:10 Uhr
Vollgepacktes Grid
Die Fahrzeuge haben schon Aufstellung bezogen. Die alte Start-Ziel-Geraden ist picke packe voll. 65 GT3-Autos warten darauf, losgelassen zu werden. In 20 Minuten ist es soweit.

13:30 Uhr
Mercedes verliert Pole
Paukenschlag knappe drei Stunden vor Rennbeginn: Alle Zeiten der Mercedes-Fahrer aus der Superpole wurden gestrichen! Zusätzlich müssen die betroffenen AMG-Piloten im Laufe des Rennen auch noch eine fünfminütige Stop-and-Go-Strafe absitzen! Der Grund: die AMG GT3 entsprachen nicht der Homologationsversionen aus den Trainings. Neuer Pole-Setter: Der WRT-Audi #28 um Müller/Rast/L. Vanthoor. Eigentlich wollten wir euch an dieser Stelle mit erfreulicheren Nachrichten begrüßen, liebe User von Motorsport-Magazin.com...

Freitag, 29. Juli

20:30 Uhr
Götz verliert die Pole
Kurze Freude für Max Götz: Die Pole ist futsch. Der Rennleitung nach ist der Ochsenfurter unter Gelb zu schnell gewesen. Götz' HTP-Kollege Clemens Schmid erbt damit den besten aller Startplätze. Wir haben unseren Bericht aktualisiert. Rennstart ist morgen um 16:30 Uhr.

18:35 Uhr
Mercedes-AMG dominiert Superpole
Sage und schreibe sechs der neuen Mercedes-AMG GT3 stehen vorne für das 24-Stunden-Rennen von Spa-Francorchamps. Sechs! Ganz vorne: Die Startnummer 86 mit Pole-Pilot Maximilian Götz. Götz war satte dreieinhalb Zehntel schneller als sein HTP-Kollege Clemens Schmid. Rang drei in der Superpole ging an ASP-Mercedes. Nachfolgend der Link zum Sitzungsbericht.

13:30 Uhr
Sportwagen bei Motorsport-Magazin.com
Heute Abend wird's erstmals ernst in Spa: Es geht um die Pole. In der Superpole ab 18:00 Uhr kämpfen 20 Fahrer um den besten aller Startplätze für das große Rennen. Bis dato am schnellsten: Shane Van Gisbergen für Garage-59-McLaren. In der Nachtqualifikation am späten Donnerstag setzte der Neuseeländer die Bestmarke von 2:18,474 Minuten. Stark waren gestern aber auch die favorisierten Werkswagen von Mercedes-AMG sowie Audi und Bentley. Bei Mercedes allerdings gab's auch Probleme; ein Motorschaden bei Black Falcon und ein Unfall bei ASP bereiteten den Teams Extraarbeit. Insgesamt gingen die vier gestrigen Sitzungen reibungslos über die Bühne, den Crash des ASP-Mercedes und einige kleinere Zwischenfälle ausgenommen. Nach starkem Regen am Morgen war der Tag trocken und sonnig bis zur Dunkelheit.

Die 20 Autos in der Superpole

01 Garage-59-McLaren (#58)
02 HTP-Mercedes (#86)
03 Black-Falcon-Mercedes (#56)
04 WRT-Audi (#4)
05 ASP-Mercedes (#88)
06 Saintéloc-Audi (#26)
07 HTP-Mercedes (#84)
08 HTP-Mercedes (#85)
09 M-Sport-Bentley (#8)
10 Black-Falcon-Mercedes (#00)
11 M-Sport-Bentley (#7)
12 AF-Corse-Ferrari (#50)
13 ISR-Audi (#74)
14 WRT-Audi (#2)
15 Parker-Bentley (#24)
16 Rowe-BMW (#99)
17 Grasser-Lamborghini (#16)
18 Phoenix-Audi (#6)
19 Rowe-BMW (#98)
20 Barwell-Lamborghini (#666)

24 Stunden von Spa: GT3-Parade rund um die Strecke: (01:34 Min.)

Der Zeitplan für die 24 Stunden von Spa

Freitag
Superpole: 18:00 bis 18:30 Uhr

Samstag
Warm-up: 09:05 bis 09:25 Uhr
Rennstart: 16:30 Uhr

Sonntag
Zieleinlauf: 16:30 Uhr


Weitere Inhalte:
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video
Motorsport-Magazin.com Plus