Motorsport-Magazin.com Plus
GT World Challenge

Zweimal BMW vorne - 24 Stunden Spa: Vita4One holt Poleposition

Gregory Franchi, Frank Kechele und Mathias Lauda haben sich dank des abgesagten Top-20-Qualifyings die Poleposition für das 24-Stunden-Rennen in Spa gesichert.
von Sönke Brederlow

Motorsport-Magazin.com - Gregory Franchi, Frank Kechele und Mathias Lauda haben sich im BMW Z4 GT3 vom Team Vita4One die Pole-Position für das 24-Stunden-Rennen in Spa-Francorchamps gesichert. Bereits am Donnerstagabend lag das Trio mit einer Bestzeit von 2:19.473 Minuten an der Spitze und qualifizierte sich damit für das Top-20-Qualifying am Samstag.

Markus Palttala, Bas Leinders und Maxime Martin folgen auf Rang drei - Foto: BMW Motorsport

Dazu sollte es jedoch nicht mehr kommen, denn auf brütende Hitze folgten Starkregen und Unwetter. Um kurz vor halb vier, wenige Minuten vor Beginn des Qualifyings, entschied sich die Rennleitung daher gegen eine Aufnahme des Zeittrainings. Die Startaufstellung richtet sich somit nach den beiden Sessions des Donnerstags.

Hinter den Polesettern folgt mit dem Z4 GT3 von Markus Palttala, Bas Leinders und Maxime Martin (Marc VDS Racing Team) ein weiterer BMW. Platz drei sicherten sich Parente/Barff/Goodwin/Wills im McLaren MP4-12C GT3 von Von Ryan Racing.

Auf Position vier platzierte sich mit Christopher Haase, Christopher Mies und Stéphane Ortelli der erste Audi R8 LMS ultra vom Audi Sport Team WRT, gefolgt von Lemeret/van Hooydonck/den Boer in einem weiteren BMW Z4 GT3 von DB Motorsport.

Das 24-Stunden-Rennen in den Ardennen startet am Samstag um 16 Uhr.


Weitere Inhalte: