Motorsport-Magazin.com Plus
Formel 3

Formel 3 Ungarn-Qualifying: Leclerc auf Pole, Schumacher P4

Arthur Leclerc fuhr beim Formel-3-Qualifying von Ungarn zum ersten Mal auf die Pole. Dennis Hauger knapp geschlagen, David Schumacher wieder stark.
von Lukas Wunderlich

Motorsport-Magazin.com - Ferrari-Junior Arthur Leclerc feierte am Freitag in Ungarn die erste Formel-3-Pole seiner Karriere. Der Prema-Pilot bezwang knapp den Meisterschaftsführenden Dennis Hauger. David Schumacher konnte auch in Budapest wieder mit einer starken Leistung glänzen

Bei 65 Grad Streckentemperatur machten sich die 30 Formel-3-Fahrer auf den Weg ins Qualifying. Die kurze und enge Strecke sorgte über die 30-minütige Session immer wieder für dichten Verkehr und zahlreiche unterbrochene Hotlaps.

Den Kampf um die Pole Position entschied Leclerc schon früh für sich. Mit einer 1:33,164 setzte der junge Monegasse rund 10 Minuten vor Schluss die schnellste Rennrunde. Mit 0,089 Sekunden Rückstand belegt Prema-Teamkollege Dennis Hauger den Platz dahinter, bei ablaufender Uhr scheiterte er nur um Hundertstel.

David Schumacher konnte seine starke Leistung vom Vormittag erneut abrufen und fährt zwischen seinen beiden Teamkollegen Jack Doohan und Clement Novalak von Trident auf Rang 4. Somit startet der Deutsche im ersten Sprintrennen dank des Reverse-Grids von P9, im Hauptrennen am Sonntag geht Schumacher dann aus der zweiten Startreihe ins Rennen.

Alexander Smolyar, Frederik Vesti, Logan Sargeant, Olli Caldwell und Ayumu Iwasa komplettieren die Top-10. Lorenzo Colombo auf P11 und Johnny Edgar auf P12 teilen sich für das erste Rennen am Samstag gemäß Reverse-Grid-Regeln die erste Reihe.

Leclerc muss aufgrund einer Strafe für eine Kollision beim letzten Wochenende in Österreich außerdem am Samstag im ersten Rennen um drei Plätze zurück - damit geht es am Samstag in Rennen 1 für ihn nur von P15 los. Auf seine Pole für das Sonntags-Rennen hat das aber keinen Einfluss.


Weitere Inhalte:
nach 19 von 21 Rennen