Formel 2

Formel 2 Hungaroring: Albon gewinnt das Sprintrennen am Sonntag

Alexander Albon sicherte sich nach einem souveränen Rennen am Sonntag auf dem Hungaroring den Sieg vor Luca Ghiotto und Sergio Sette Camara.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Luca Ghiotto hatte einen Raketenstart und ging von Startplatz drei vor der ersten Kurve in Führung. Nach einem Unfall zwischen Alessio Lorandi und Ralph Boschung wurde das Rennen mit einem virtuellen Safety-Car vorerst eingefroren. Auch Roy Nissany war in die Kollision der beiden ausgefallenen Piloten verwickelt, konnte aber weiterfahren.

Beim Neustart leistete sich Antonio Fuoco einen Fehler und verlor seinen Frontflügel, was ihn das Rennen kostete. An der Spitze versuchte Ghiotto sich von Alexander Albon abzusetzen, doch der Thailänder blieb dran, genau wie das restliche Feld. Nach sechs Runden lagen die Top-Ten noch innerhalb von zehn Sekunden. Nachdem Ghiotto dann aber einmal den Vorsprung auf über eine Sekunde ausbauen konnte, konnte er sich auch weiter absetzen.

Hinter Alexander Albon ging es jedoch weiter sehr eng zu. Sergio Sette Camara und Artem Markelov kämpften um die dritte Position. Der Meisterschaftsführende George Russell hingegen hing im hinteren Feld fest, nachdem er am Samstag nach technischen Problemen aufgeben musste. Sein härtester Konkurrent Lando Norris konnte davon aber nicht wirklich profitieren, denn auch der McLaren-Junior hing auf dem sechsten Platz fest.

Nach zwei starken Manövern konnte sich Russell dann aber zumindest auf die 13. Position schieben, als er erst Maximilian Günther und dann Nicholas Latifi überholte. Günther hatte jedoch techische Probleme und musste deshalb aufgeben. Im Kampf um die vierte Position wurde es dann richtig spannend, als Nyck de Vries an Markelov vorbeiging. Norris nutzte die Chance und ging an beiden Fahrern vorbei.

Auch Roberto Merhi konnte von den Kämpfen profitieren und übernahm die fünfte Position, weil Markelov Probleme mit seinen Reifen bekam. An der Spitze geriet derweil Ghiotto unter Druck von Albon, der den Vorsprung des Italieners in nur drei Runden zusammengefahren hatte und in Runde 25 sogar vorbeigehen konnte. Der Thailänder gewann vor Ghiotto und Sette Camara. Russell sicherte sich in der letzten Runde noch den achten Platz und damit den letzten Punkt im Sprintrennen.


Weitere Inhalte:
nach 12 von 12 Rennen
Mehr Motorsport
Wir suchen Mitarbeiter