eSports

Assetto Corsa Competizione für Konsole: PC-Spieler profitieren

Assetto Corsa Competizione startet am 23. Juni für Playstation 4 & Xbox One. Kunos Simulazioni gelang bei der Entwicklung ein großer Schritt für alle Fans.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Der Release von Assetto Corsa Competizione für Playstation 4 & Xbox One steht unmittelbar bevor. Ab kommenden Dienstag, den 23. Juni dürfen auch Konsolenspieler in der offiziellen Simulation zur GT World Challenge Gas geben. Publisher 505 Games zeigt im Vorlauf ein Gameplay-Video, welches die erfolgreiche Transition durch Entwickler Kunos Simulazioni vom PC auf die Konsole zeigt.

Seit der Erstveröffentlichung für den Computer im Mai 2019 durchlief ACC diverse Entwicklungsphasen, mit denen der Titel in Sachen Realismus neue Maßstäbe in der Welt der Rennsimulationen setzte. Gamer an der Konsole werden das Resultat dieser Arbeit im vollen Umfang genießen können, wie Design-Direktor Davide Brivio in einem Q&A vor dem Release versicherte.

"Es war unser oberstes Ziel auf der Konsole dasselbe Erlebnis wie auf dem PC zu liefern", so der Italiener. "Unsere Vision lautete, die Physik und die KI beizubehalten. Es soll eine realitätsnahe GT3-Simulation sein und zwar die beste unseres Unternehmens und eine der besten GT3-Simulationen auf dem Markt."

Die für den grafischen Quantensprung in Assetto Corsa verantwortliche Unreal Engine 4 stellte die Designer dabei allerdings auch vor eine große Herausforderung, was die Adaption für die Konsole anging. Der Marktstart von PS4 und Xbox One erfolgte im Jahr 2013 und zwang die Entwickler dadurch zum Umdenken.

"Die Grafik-Engine und das gesamte Produkt sind natürlich modern und selbst für einen PC sehr anspruchsvoll. Wenn du ein Produkt das auf High-End-Computer ausgelegt ist für eine Konsole mit älterer Hardware bringen willst, musst du Kompromisse eingehen", so Brivio.

Assetto Corsa Competizione: PS4 PRO Gameplay in 1080p: (13:23 Min.)

3D-Modelle und Effekte wurden für die Konsole in Bereichen wie zum Beispiel den Streckenrandobjekten reduziert, welche zuvor selbst bei niedriger Detailstufe erheblich CPU-Leistung beanspruchten. Von dieser Optimierung profitieren auch die PC-Spieler in der aktuellen Version 1.4 von Assetto Corsa Competizione, welche dadurch unter anderem Virtual Reality besser unterstützt.

Spieler auf Playstation 4 Pro und der Xbox One X dürfen sich auf üppigere Details in 4K freuen. Inwiefern ACC auch für die Next Gen-Konsolen Playstation 5 und Xbox Series X verfügbar sein wird, lässt Brivio zunächst offen: "Wir fokussieren uns erstmal weiter auf das Feedback der PC- und Konsolen-Spieler, um das Produkt zu verbessern. Später können wir über die neue Konsolen-Generation nachdenken."

Assetto Corsa Competizione wird am 23. Juni zusammen mit dem Intercontinental GT Pack-DLC erhältlich sein. Dieses bietet neben 30 neuen Teams der lizensierten GT3-Boliden von Mercedes, Porsche, Ferrari & Co. auch vier neue Rennstrecken. Mit Bathurst, Suzuka, Laguna Seca und Kyalami wird der Kalender um vier echte Klassiker bereichert.