Motorsport-Magazin.com Plus
eSports

Monster Energy Supercross 3: Stadion-Feeling made in the USA

Gamer aufgepasst. Monster Energy Supercross - The Official Videogame 3 bringt die in den USA gefeierte Monster Energy AMA Supercross ins Wohnzimmer.
von Redaktion Motorsport-Magazin.com

Motorsport-Magazin.com - Es ist wieder soweit! Milestone bringt auch diesen Winter die in den USA gefeierte Monster Energy AMA Supercross mit FIM World Championship-Status in die Wohnzimmer der Gamer. In Monster Energy Supercross - The Official Videogame 3 für PlayStation 4, Xbox One, Windows PC/STEAM, Google Stadia und Nintendo Switch wird das Stadion dank wilder Motocross-Action zum Hexenkessel.

Dass Supercross nichts für Langweiler ist, wird schon beim Soundtrack im Hauptmenü klar. Mit einem Mix aus Rap, Dubstep und Electronica kommt bei der Auswahl der Maschinen von Kawasaki, Honda, Husqvarna, Suzuki, Yamaha und KTM schnell Stimmung auf, mit den offiziellen Teams und Fahrern der Saison 2019 das Stadion zu stürmen.

Über 100 Fahrer aus den drei Meisterschaften 450SX, 250SX East und 250SX West und 15 Strecken können ausgewählt werden. Mit der bewährten und Unreal-Engine sind die Bikes und Strecken sowie Effekte von Wetter, Staub und Schlamm optisch ausgefeilt umgesetzt. Animationen sowie Gameplay wurden überarbeitet, darunter ein neues In-Air-Bike-Steuerungssystem für besseres Handling bei Sprüngen.

Insgesamt kann aus sieben unterschiedlichen Spielmodi gewählt werden, dazu gibt es diverse DLC für noch mehr Content wie zum Beispiel den Monster Energy Cup. Im Karrieremodus kann sich der Spieler einen eigenen Charakter erstellen. Aussehen und Style lassen sich individuell gestalten, außerdem kann erstmalig in der Spielereihe auch eine weibliche Fahrerin kreiert werden.

Monster Energy Supercross - The Official Videogame 3 | Trailer: (01:02 Min.)

Ebenfalls neu: nach der Auswahl des Herstellers kann der Spieler entscheiden, ob er Karriere in einem Sponsorenteam macht oder einem der offiziellen Supercross-Teams beitritt und Teamkollege eines Profis aus der Szene wird. In Karriere, Einzelevent und Meisterschaft wird dann der klassische Modus des Supercross gefahren.

Die Events werden im K.o.-Modus ausgetragen. Nach der Qualifikation wird das Grid auf zwei Heats aufgeteilt, aus denen die besten Fahrer direkt ins Finale einziehen. Die Verlierer aus den beiden Heats bekommen im Last-Chance-Qualifier eine zweite Chance, ins Finale einzuziehen. Dieser Shootout-Modus sorgt für extra viel Spannung.

Wer im Stadion den Auslauf vermisst, kann auf dem Trainingsgelände-Modus auf einem weitläufigen, frei befahrbaren Areal seine Skills verbessern und mit dem Bike im Dreck spielen. Ebenfalls sehr dafür geeignet sind die Modi Zeitrennen und Herausforderung. Letzterer stellt den Spieler in abwechslungsreichen Szenarien auf die Probe.

Wem auch das noch nicht genug ist, der kann im Streckeneditor selbst seinen perfekten Supercross-Track erstellen und dort trainieren oder Rennen fahren - und das natürlich nicht nur gegen die KI. Bei so viel Single-Player-Action darf natürlich auch ein Mehrspieler-Modus nicht fehlen. In Monster Energy Supercross - The Official Videogame 3 können sich bis zu 12 Spieler online miteinander messen. Der Race Director-Modus bietet dazu die Möglichkeit, Online-Turniere zu erstellen und zu managen.


Motorsport-Magazin.com Plus