eSports

NASCAR startet Nachwuchs-eSport-Serie bei iRacing

Der eSport boomt auch in den USA. Die NASCAR hat deshalb jetzt ein Programm ins Leben gerufen, um junge Nachwuchstalente für den echten Sport zu finden.
von Manuel Schulz

Motorsport-Magazin.com - Die NASCAR geht bewusst neue Wege. Um gezielt neue junge Talente zu finden, hat die amerikanische Rennserie eine eSport-Serie gegründet. Diese soll jungen Racern einen einfachen Zugang zum echten Rennsport ermöglichen, zumindest, wenn sie genug Talent haben. Die Serie wird ausgetragen in iRacing, einer der beliebtesten und besten Rennsimulationen weltweit.

Die einzige Vorraussetzung zur Teilnahme an der Nachwuchsserie ist, dass man im Alter zwischen 13 und 16 Jahren ist. Ansonsten ist die eSport-Serie frei für SimRacer aus aller Welt. Die Serie selbst wird dabei über einen Zeitraum von 12 Wochen ausgetragen und wird im Juni auf virtuellen Varianten des Langley Speedway, dem Bullring am Las Vegas Motor Speedway oder dem Thompson Speedway Motorsports Park ausgetragen.

Dabei sind die ersten acht Events für alle Teilnehmer offen. In die Endrunde der letzten vier Events, die Playoffs, kommen dann nur die 50 Racer, die in den ersten acht Rennen die meisten Punkte gemacht haben. Die 30 SimRacer, die in den Playoffs die meisten Punkte gesammelt haben, qualifizieren sich für das finale Meisterschaftsevent, auf dem Martinsville Speedway. Die Meisterschaftsevents finden dabei nicht alle im gleichen Format statt, sondern bieten eine Mischung aus Einzelrennen und Heat-Race-Formaten.

Aktuell findet bereits die neunte Saison der NASCAR PEAK Antifreeze iRacing Series, einer der ersten offiziellen eSport-Serien der Welt, statt. Dort kämpfen die besten Oval-SimRacer auf virtuellen Versionen der NASCAR-Rennstrecken. Die Nachwuchsserie stellt daher eine bedeutende Erweiterung für das eSport-Angebot der NASCAR dar.

NASCAR-Rookie William Byron dient dabei als Vorbild für die neuen Talente. Als 14-Jähriger begann er seine NASCAR Karriere in iRacing. In zwei Jahren sammelte er dort mehr als 100 Siege und Top-Fünf Ergebnisse in weiteren 203 Rennen. Jetzt startet er in der Top-Serie der NASCAR und konnte bereits Titel in der NASCAR Xfinity Series (Meister und Rookie des Jahres 2017), K&N Pro Series East (Meister 2015) und Camping World Truck Series (Rookie des Jahres 2016) sammeln.

"Die NASCAR ist seit Jahren im Online-Rennsport engagiert und dieses Engagements wird durch die Erweiterung mit der Nachwuchsserie auf iRacing deutlich", sagte Tony Gardner, iRacing-Präsident. "Die NASCAR-Piloten haben iRacing schon lange benutzt, um ihre Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Wir freuen uns dabei, die Sieger der Nachwuchserie in den folgenden Jahren auf ihrem Weg in die höchsten Level des NASCAR-Sports zu begleiten und anzufeuern."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter