eSports

Pre-Qualifikation nach Maß in Mid Ohio - GTP Pro Series zu Besuch in den USA

Kim Strohmann war wieder schnellster im Pre-Qualifying. Doch die Verfolger starten zur Aufholjagd.

Motorsport-Magazin.com - Nach dem Leitplankenspektakel von Bathurst führt der Weg der GTP Pro Series nun ans andere Ende der Welt zum Mid Ohio Sports Car Course, welcher im gleichnamigen Bundesstaat Ohio in den USA liegt. Die lediglich 3,634 Kilometer lange Strecke gehört mit Rundenzeiten von nicht einmal anderthalb Minuten zu den kürzesten Strecken des Rennkalenders. Das heißt, es werden viele Qualifikationsrunden vor dem Rennen möglich sein und das Grid weiter zusammenrücken lassen. Die Strecke besticht vor allem durch ihre mittelschnellen Kurven mit kurzfristig ausgeprägten Steigungen.

Das Wetter wird nicht optimal für die Fahrer sein, denn es hat sich Nieselregen für den Rennabend angekündigt. Dennoch werden Slicks angesagt sein. Somit wird wie auch schon beim Mount Panorama der Reifenverschleiß keine zu große Rolle einnehmen, da die Reifen zwar strapaziert, jedoch bei diesem Wetter nicht überbeansprucht werden. Das Wetter trägt jedoch dazu bei, dass die Konzentration bis zum Schluss hochgehalten werden muss. Denn das Trainingsrennen hat bereits mit seinen vielen Ausrutschern gezeigt, dass diese Strecke bei leichtem Regen über die Distanz eine beträchtliche Herausforderung ist.

In der Prequalifikation war wie auch schon in Bathurst Gamophy-Pilot Kim Strohmann das Maß der Dinge. Allerdings trennten ihn dieses Mal lediglich 65 Tausendstel vor dem Zweitplatzierten und gleichzeitig Meisterschaftsführenden Thomas Wackerbauer vom Team LDK Tiefflieger. Den dritten Platz sicherte sich der starke Neueinsteiger aus Bathurst Gunnar Hiller mit weiteren 27 Tausendsteln Rückstand. Auf den weiteren Plätzen folgen Andre Santos, Thomas König, Markus Rörsch, Christian Knudsen, Jens Fey, Julian Kunze und Peter Jan Hoekstra. Der Blick auf die Abstände ist wieder einmal absolute Weltklasse. Die Top 10 befindet sich innerhalb von drei Zehnteln und die berühmte Sekunde umschließt fast 25 Fahrer und somit nahezu das gesamte Grid.

Wieder der Favorit: Kim Strohmann - Foto: Racersleague

Thomas Tometzki und Stefan Konieczny verpassten als Meisterschaftsmitfavouriten ein Top 10 Ergebnis in der Prequalifikation. Vor allem beim Zweitgenannten ist Position 24 sehr überraschend, da sich sein Teamkollege Markus Rörsch in den besagten Top 10 befindet. Die Nummer sechs in der Meisterschaft Laurin Heinrich hat sich für das Rennen abgemeldet und wird nicht teilnehmen können.

Sowohl Streckencharakteristik als auch die Streckenlänge werden für reichlich Spannung in der Qualifikation und im Rennen sorgen. Kommentiert wird das Rennen wie gewohnt vom Simracing-Experten Heiko Stritzke.

Sendeplan Mid Ohio

Sendeplan Mid Ohio

20:20 Uhr - Qualifying 1
20:40 Uhr - Top-10-Qualifying
21:00 Uhr - Warm Up
21:05 Uhr - Rennen über 80 Minuten


Motorsport Tickets
Wir suchen Mitarbeiter