DTM

25 Jahre den Stern im Herzen - Mercedes-Urgestein Schattling geht in Ruhestand

Ein Vierteljahrhundert lang gehörte er zum Inventar bei Mercedes: Wolfgang Schattling. Nun verkündete der 65-Jährige offiziell seinen Abschied.
von Robert Seiwert

Motorsport-Magazin.com - 25 Jahre lang war ein Name enger mit der Marke Mercedes-Benz verbunden als es vielen Motorsport-Fans bewusst war: Wolfgang Schattling. Ein Vierteljahrhundert lang leitete der heute 65-Jährige die Motorsportkommunikation unter dem ehemaligen Motorsportchef Norbert Haug, reiste mit dem Formel-1-Zirkus und der DTM quer durch die Welt. Zum 31. Januar 2016 geht Schattling nun in den Ruhestand.

"In verschiedenen Funktionen durfte ich diese Ära miterleben und ich bin auch ein wenig stolz, dass ich diese, was die Wahrnehmung in der Öffentlichkeit anbelangt, im Sinne unserer Marke Mercedes-Benz mitgestaltet habe", teilte Schattling zum Abschied mit. "Jetzt ist auch die Zeit gekommen, um mich bei allen Kollegen, Partnern und Wegbegleitern zu bedanken, mit denen ich in den vergangenen 25 Jahren zusammen gearbeitet habe, die mir Inspiration gegeben haben oder deren Freundschaft ich sogar gewinnen durfte."

Wolfgang Schattling unterwegs mit Mercedes-Star Lewis Hamilton - Foto: Sutton

2013 voll im Fokus

Meist im Hintergrund des Mercedes-Motorsportprogrammes aktiv, rückte Schattling Anfang 2013 verstärkt in den öffentlichen Fokus. Nach dem Abschied von Haug übernahm er das DTM-Management der Marke mit dem Stern mit den Schwerpunkten Marketing, Administration und Kommunikation. Als offizieller Vertreter von Toto Wolff leitete Schattling während der Saison 2013 die Geschicke entlang der DTM-Strecken und stellte sich den nicht selten unbequemen Fragen der Journalisten.

Schattlings Motorsport-Bilanz gemeinsam mit Mercedes liest sich überaus erfolgreich. Seit 1990 gewann Mercedes-Benz mit seinen Partnern insgesamt 10 Formel 1-Weltmeistertitel und holte 122 Formel 1-Siege. In der DTM holten Mercedes-Teams während dieser Zeit mehr als 30 Titel. Seit dem ersten DTM-Titelgewinn 1992 waren die Mercedes-Teams bei über 50 Prozent aller Rennen siegreich.

Immer mittendrin: 2014 mit Nico Rosberg beim Deutschland GP - Foto: Sutton

Von Häkkinen bis Schneider

Während seiner Karriere arbeitete Schattling mit den berühmtesten Fahrern der Geschichte Seite an Seite. Vom zweimaligen Formel-1-Weltmeister Mika Häkkinen bei McLaren-Mercedes bis hin zu Bernd Schneider, dem Rekordmeister der DTM. Zuletzt zog sich Schattling von der Strecke zurück und verantwortete bei Mercedes die Bereiche Motorsport Marketing Communication & Branded Entertainment.

Wie es bei Schattling nach dem Abschied von Mercedes weitergeht, ist noch nicht offiziell bekannt. Soviel ließ das Motorsport-Urgestein aber durchblicken: "Für mich ist das Ende meines Berufswegs auch gleichzeitig ein Neubeginn. Dazu mehr zu einem späteren Zeitpunkt."

Wolfgang Schattling - Bilder seiner Karriere

Über 20 Jahre lang ein Team: Wolfgang Schattling und Norbert Haug - Foto: Sutton
Schattling im Jahr 2005 mit Daimler-Boss Dieter Zetsche - Foto: Sutton
Gemeinsam mit Doppel-Weltmeister Mika Häkkinen bei einem Laureus Event - Foto: Mercedes-Benz
Auch Promis durfen nicht fehlen: Schattling mit Colin Firth & Anna Wintour in London - Foto: Mercedes-Benz
F1-Media-Teams anno 2005: Unter anderem mit Schattling und Sabine Kehm - Foto: Sutton
Kennen sich aus F1- und DTM-Zeiten: Schattling und David Coulthard - Foto: RACE-PRESS

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter