DTM

Opel: Roll-Out des ersten 2005er Vectra

Marcel Fässler durfte in dieser Woche den ersten 2005er Opel bei den ITR-Tests in Mugello testen.
von Stephan Heublein

Motorsport-Magazin.com - Als erster Opel-Werkspilot übernahm Marcel Fässler sein neues Rennfahrzeug für die Saison 2005. Das Opel-Team nutzte die viertägigen ITR-Testfahrten im italienischen Mugello nördlich von Florenz für den ersten Funktionstest des neuen Opel Vectra GTS V8 mit GMAC-Design.

Fässler: "Die ersten Runden in einem neuen Rennauto sind immer etwas Besonderes. Klar ist aber auch, dass man beim Roll-Out ein neues Fahrzeug nicht gleich voll rannehmen kann."

Neben dem Schweizer Fässler kamen auch die Deutschen Heinz-Harald Frentzen und Manuel Reuter sowie das 2005er Testfahrzeug zum Einsatz. Krankheitsbedingt musste Laurent Aiello seine Teilnahme kurzfristig absagen. Im Mittelpunkt des Tests stand das Zusammenspiel zwischen aerodynamischer und mechanischer Balance für die der Circuit Mugello mit seinen mittelschnellen und schnellen Kurven sehr gute Voraussetzungen bietet.

Ernst Moser, Technischer Leiter:
Technisch liefen unsere Autos problemlos, wir haben unser Testprogramm nach Plan abgearbeitet. Mit der Performance bin ich generell zufrieden. Allerdings sind die erzielten Zeiten mit der Konkurrenz frühestens beim Auftakt in Hockenheim vergleichbar, weil erst dort mit offenen Karten gespielt wird.

Heinz-Harald Frentzen:
Das neue Auto ist einfacher zu fahren. Es zeichnen sich auch einige andere positive Tendenzen ab. Allerdings sind da noch Punkte, die wir bis zum Saisonauftakt optimieren müssen."


Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video