Motorsport-Magazin.com Plus
DRM / Kolumne

Ellen Lohr: Wiedersehen im Saarland

Weiter geht's im Rallye-Reigen: Im Saarland kehrt Ellen an ihre Rallye-Ursprünge zurück.
von Ellen Lohr

Motorsport-Magazin.com - Hallo Rallyefreunde,

die Saarland Rallye steht an, der dritte Wertungslauf zur Deutschen Rallye Meisterschaft und wie ich euch versprochen habe, gehe ich bestens vorbereitet ans Werk. Wie? Ich sage nur Onboardbilder und vieles mehr. Tja, ich glaube, ich hab ein bisschen etwas gelernt aus den ersten beiden Läufen, was die Vorbereitung angeht.

Im Saarland habe ich ja im vergangenen Jahr mein Rallye-Debüt gegeben. Damals in einem Gastauto der HJS Diesel Masters. Insofern kehre ich dahin zurück, wo bei mir der Rallye-Virus gesetzt wurde. Na ja, eigentlich wurde ich infiziert durch die ganzen Onboard-Bilder bei den WRC's...

Besonders freue ich mich, dass es wieder einen Rundkurs durch die Stadt geben wird. Da kommt bei mir richtiges DTM-Feeling auf, schließlich habe ich die Stadtkurse, wie Norisring oder Helsinki, aus "alten Zeiten" in ziemlich guter Erinnerung. Unterstützung kriege ich hierbei indirekt auch von einem alten DTM-Recken: Olaf Manthey (hey, alle Glückwünsche zum Sieg bei den 24 h, Olaf!) stellt mir regelmäßig seine Heizdecken für die DRM zur Verfügung. Das trägt deutlich dazu, bei die Kosten im Rahmen zu halten!

Bei meinem Team, den Wallenweins, wird am Wochenende auf jeden Fall Stress aufkommen: fünf Autos im Einsatz. Neben Sandro, dem auch nach Saarland noch Führenden der Meisterschaft und mir gibt's noch einen weiteren Subaru für Wallenwein junior sowie noch zwei Kundenautos, da kann man nur hoffen, dass alles glatt geht. Andererseits, so wie ich die Rallyegemeinde kennen gelernt habe, kann die Jungs so schnell nix aus der Ruhe bringen.

In diesem Sinne, alles cool

Eure Ellen Lohr