Dakar

Rallye Dakar 2018: Carlos Sainz holt zweiten Gesamtsieg

Carlos Sainz hat die Rallye Dakar 2018 gewonnen. Kehrt der Spanier nach seinem zweiten Gesamtsieg dem Klassiker den Rücken? So lief die Triumphfahrt:
von Michael Höller

Motorsport-Magazin.com - Carlos Sainz hat die Rallye Dakar 2018 gewonnen. Auf dem letzten Teilstück lässt der 55-jährige Spanier nichts mehr anbrennen und bringt seinen soliden Vorsprung auf Nasser Al-Attiyah (Toyota) zur Zielankunft in Cordoba.

14. Etappe: Cordoba

(Prüfung: 120 km, Tagesdistanz: 286 km)

Der Streckenplan der 14. Etappe - Foto: ASO

Auf Al-Attiyah büßte Sainz auf der lediglich 120 Kilometer langen Etappe nur zwei Minuten ein. Mit dem Tagessieg hatten aber beide Piloten nichts zu tun, denn diesen fuhr Giniel De Villiers ein. Der Südafrikaner setzte sich 40 Sekunden vor Stephane Peterhansel durch.

In der Gesamtwertung sicherte sich De Villiers damit den dritten Platz mit 1:16 Stunden Rückstand auf Champion Sainz, der sich 43:40 Minuten vor Al-Attiyah durchsetzte. Rekordsieger Stephane Peterhansel musste sich nach einigen Problemen in der vergangenen Woche mit dem vierten Platz begnügen.

So hart war die Rallye Dakar 2018: (02:09 Min.)

Sainz nun in Ruhestand?

Für Sainz geht mit seinem insgesamt zweiten Dakar-Gesamtsieg eine lange Odyssee zu Ende, denn sein erster Erfolg datiert aus dem Jahr 2010. Damals siegte er noch im dieselbetriebenen VW Race Touareg. Danach sah er aber nur noch einmal (2011 als Dritter) das Ziel und fiel zuletzt fünf Mal in Folge aus.

Nun hat Sainz mit seinem zweiten Erfolg aber seinen Frieden mit der Rallye Dakar gemacht. Ob er 2019 noch einmal an den Start gehen wird, ist ungewiss. Der 55-Jährige ließ vor wenigen Wochen durchblicken, dass dies sein letzter Auftritt beim Klassiker gewesen sein könnte. Peugeot zieht sich mit diesem Triumph werksseitig von der Dakar zurück und Sainz ist mit Mitte fünfzig nicht mehr der Jüngste.

Ergebnis 14. Etappe Autos (Top-10)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Giniel De Villiers (RSA)Toyota1:26:29
2.Stephane Peterhansel (FRA)Peugeot+0:00:40
3.Nasser Al-Attiyah (QAT)Toyota+0:00:41
4.Lucio Alvarez (ARG)Toyota+0:00:43
5.Peter Van Merksteijn (NED)Toyota+0:02:06
6.Jakub Przygonski (POL)Mini+0:02:11
7.Martin Prokop (CZE)Ford+0:02:13
8.Sebastian Halpern (ARG)Toyota+0:02:25
9.Carlos Sainz (ESP)Peugeot+0:03:19
10.Khalid Al-Qassimi (VAE)Peugeot+0:03:37

Endstand Gesamtwertung nach 14 Etappen (Top-10)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Carlos Sainz (ESP)Peugeot49:16:18
2.Nasser Al-Attiyah (QAT)Toyota+0:43:40
3.Giniel De Villiers (RSA)Toyota+1:16:41
4.Stephane Peterhansel (FRA)Peugeot+1:25:29
5.Jakub Przygonski (POL)Mini+2:45:24
6.Khalid Al-Qassimi (VAE)Peugeot+4:20:58
7.Martin Prokop (CZE)Ford+7:20:49
8.Peter Van Merksteijn (NED)Toyota+7:41:28
9.Sebastian Halpern (ARG)Toyota+9:08:10
10.Lucio Alvarez (ARG)Toyota+9:18:46

Weitere Inhalte:
Wir suchen Mitarbeiter