Motorsport-Magazin.com Plus
Dakar Rallye

Auto: Loeb siegt souverän auf der zweiten Etappe und ist neuer Gesamtführender

Der Franzose Loeb sicherte sich den Tagessieg bei der zweiten Etappe der Rallye Dakar und übernahm die Gesamtführung vor Al-Attiyah.
von Stephan Vornbäumen

Motorsport-Magazin.com - Start-Ziel-Sieg für den neunfachen WRC-Champion Sebastien Loeb bei seinem zweiten Dakar-Start. Zu seinen bisherigen vier Tagessiegen im letzten Jahr konnte der Peugeot-Pilot die zweite Etappe gewinnen und seine Klasse erneut unter Beweis stellen. Zum ersten Mal führt der Franzose nun auch die Gesamtwertung an. Der Katarer Nasser Al-Attiyah verlor im Toyota die Gesamtführung trotz seines zweiten Platzes. Carlos Sainz belegte Rang drei und ist neuer Dritter im zweitbesten Peugeot. Titelverteidiger Stephane Peterhansel verlor nach wenigen Kilometern viel Zeit und musste sich mit Platz sieben auf der zweiten Etappe und in der Gesamtwertung begnügen. Sein Rückstand auf Teamkollege Loeb beträgt bereits 7:26 Minuten.

Die 2. Etappe in der Übersicht - Foto: ASO/DPPI

2. Etappe: Resistencia - San Miguel de Tucuman (Argentinien)

(Prüfung: 275 km, Tagesdistanz: 803 km)

Die erste lange Etappe der Rallye Dakar hat es in sich. Die 79 Fahrer der Auto-Kategorie müssen bei 200 bis 300 Höhenmetern 275 Wertungskilometer auf argentinischem Boden fahren. Viel Staub oder Schlamm bei Regenwetter erwartet die Teilnehmer. Eine gute Startposition ist heute ein großer Vorteil.

WP 1 &2: Loeb übernimmt das Kommando

Trotz seiner guten Startposition musste Vortagessieger Al-Attiyah im Toyota am ersten Waypoint die Führung abgeben. Peugeot-Pilot Loeb, der als sechster Fahrer gestartet war, lag mit einer Zeit von 17:50 Minuten in Front. Hinter Al-Attiyah konnte Loebs Teamkollege Sainz Rang drei übernehmen.

Dakar 2017: Loeb und Price siegen auf der 2. Etappe: (04:36 Min.)

Am WP2 hatte Loeb seinen Vorsprung auf Al-Attiyah weiter ausgebaut. Neuer Dritter war jetzt Toyota-Fahrer Giniel de Villiers mit Navigator Dirk von Zitzewitz. Yazeed Al Rajhi machte als bester Mini-Pilot einen Sprung von Rang elf auf Platz sechs. Xavier Pons, der gestern mit Platz zwei sein bisher bestes Ergebnis bei der Dakar erzielte, hatte großes Pech. Der Spanier verlor ein Hinterrad und musste auf Hilfe warten. Auch Titelverteidiger Peterhansel verlor zwischen den Messpunkten glatte vier Minuten in seinem Peugeot.

WP 3, 4 & 5: Loeb baut Vorsprung aus

Stephane Peterhansel mit Problemen und einer Aufholjagd - Foto: Peugeot

Keine Veränderungen gab es nach dem dritten und vierten Waypoint. Hinter Loeb, Al-Attiyah und de Villiers fuhr Sainz weiterhin auf Position vier vor Nani Roma im Toyota und Al Rajhi. Allerdings hatten sich die Abstände in den Top-7 auf insgesamt 4:16 Minuten weiter vergrößert. Nach der fünften Zeitmessung gab es in den Top-3 nur minimale Zeitveränderungen und Loeb ging mit 1:34 Sekunden Vorsprung auf das letzte Teilstück der Wertungsprüfung.

Loeb holt souverän seinen fünften Etappensieg

Nach 2:06:55 Stunden hatte Loeb die zweite Etappe gewonnen. Al-Attiyah konnte den Rückstand auf den letzten Kilometern nur noch um elf Sekunden verkürzen und erreichte als Zweiter das Ziel. Sainz überholte noch de Villiers um eine Sekunde und war damit Dritter. Roma und Al Rajhi verteidigten die Positionen fünf und sechs vor dem heranstürmenden Peterhansel, der sich im Endspurt noch um drei Plätze auf Rang sieben vorarbeiten konnte. Mikko Hirvonen kam als zweibester Mini-Fahrer auf Platz acht ins Ziel. Romain Dumas im Peugeot und Erik van Loon im Toyota belegten zeitgleich die Ränge neun und zehn. Im Gesamtstand führt jetzt Loeb mit 28 Sekunden vor Al Attiyah. Dritter ist Sainz vor dem Südafrikaner de Villiers und Roma.

Ergebnis Autos: 2. Etappe (Top-10)

Pos.FahrerAutoZeit
1.Loeb (FRA)/Elena (MON)Peugeot02:06:55
2.Al-Attiyah (QAT)/Baumel (FRA)Toyota+00:01:23
3.Sainz/Cruz (ESP)Peugeot+00:02:18
4.de Villiers (RSA)/von Zitzewitz (DEU)Toyota+00:02:19
5.Roma/Bravo (ESP)Toyota+00:03:22
6.Al Rajhi (SAU)/Gottschalk (DEU)Mini+00:05:01
7.Peterhansel/Cottret (FRA)Peugeot+00:06:47
8.Hirvonen (FIN)/Perin (FRA)Mini+00:08:24
9.Dumas/Guehennec (FRA)Peugeot+00:09:09
10.van Loon/Rosegaar (NDL)Toyota+00:09:09

Gesamtwertung Autos: nach 02/12 Etappen (Top-10)

Pos.FahrerAutoZeit
1. (6)Loeb (FRA)/Elena (MON)Peugeot02:33:31
2. (1)Al-Attiyah (QAT)/Baumel (FRA)Toyota+00:00:28
3. (4)Sainz/Cruz (ESP)Peugeot+00:01:56
4. (5)de Villiers (RSA)/von Zitzewitz (DEU)Toyota+00:02:05
5. (3)Roma/Bravo (ESP)Toyota+00:02:56
6. (7)Al Rajhi (SAU)/Gottschalk (DEU)Mini+00:05:12
7. (12)Peterhansel/Cottret (FRA)Peugeot+00:07:26
8. (9)Hirvonen (FIN)/Perin (FRA)Mini+00:08:49
9. (10)van Loon/Rosegaar (NDL)Toyota+00:09:36
10. (13)Dumas/Guehennec (FRA)Peugeot+00:09:58