Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

Racing Point

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Sonntag, 06. Dezember 2020

Beiträge: 9403
Aber für Vettel wird das nicht einfach, Nachfolger von Perez zu werden - da darf er sich nicht mehr jedes Wochenende drehen, da muß er wieder abliefern....
Nachdem die Seite nicht mehr ordentlich funktioniert bin ich dann weg. Viel Spaß noch.

Beitrag Sonntag, 06. Dezember 2020
deleted adrivo Sportpresse
adrivo Sportpresse deleted

Beiträge: 0
automatix hat geschrieben:
Aber für Vettel wird das nicht einfach, Nachfolger von Perez zu werden - da darf er sich nicht mehr jedes Wochenende drehen, da muß er wieder abliefern....


Ja ich frafe mich auch ob Vettel da anknüpfen kann wo Perez aufhört. Das wird nicht einfach.
Ist Albon heute eigentlich mitgefahren?

Beitrag Sonntag, 06. Dezember 2020

Beiträge: 9403
Kalamati hat geschrieben:
automatix hat geschrieben:
Aber für Vettel wird das nicht einfach, Nachfolger von Perez zu werden - da darf er sich nicht mehr jedes Wochenende drehen, da muß er wieder abliefern....


Ja ich frafe mich auch ob Vettel da anknüpfen kann wo Perez aufhört. Das wird nicht einfach.
Ist Albon heute eigentlich mitgefahren?


Perez hat ihn auf jeden Fall mal überholt :D
Nachdem die Seite nicht mehr ordentlich funktioniert bin ich dann weg. Viel Spaß noch.

Beitrag Montag, 07. Dezember 2020

Beiträge: 25018
Also P4 sollte für RP safe sein. Renault fehlen 22 Punkte, da müsste schon viel passieren.

McLaren liegt 10 Punkte hinter RP. Das könnte noch kippen. Aber ich hoffe mal dass es am Ende reicht, sie haben es sich verdient bei RP. Man darf auch nicht die 15 gestrichenen Punkte vergessen. Mit diesen Punkten wäre RP quasi safe auf P3.

Wenn man bedenkt dass die Einsatzfahrer 3x nicht fahren konnten und Stroll nur drittklassig ist, dann muss man sagen dass RP ja schon fast das zweitbeste Auto hat. Ich denke ein Max Verstappen hätte mit dem Auto locker genauso viele Punkte geholt wie er sie im Red Bull geholt hat.

Freut mich für Vettel, dass er nächstes Jahr in dieser Kiste sitzt. Wenn Mercedes patzt, sind da auch mal Siege drin. :D
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 07. Dezember 2020

Beiträge: 44674
Ich freu mich für das Team. Ich denke zu mehr als der 3. Kraft reicht es 2021 aber nicht. Und das wird auch schwer. Ich erwarte schon einen Schritt nach vorn von Ferrari.

Beitrag Montag, 07. Dezember 2020

Beiträge: 25018
Ja Ferrari wird sicher einen Schritt machen. Und in deren Sog dann auch Haas und Alfa als Kundenteams, die von einem stärkeren Motor beide profitieren würden.

Nur entwickeln die anderen ja auch weiter und wenn Aston Martin tatsächlich mit der Achse und anderen Teilen von Mercedes 2020 fahren, dann werden sie zumindest mal einen weiteren Schritt machen. Und Ferrari muss entsprechend größere Schritte machen, um aufzuholen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 08. Dezember 2020

Beiträge: 1249
Wenn man Seb anschaut, dann hätte Ferrari kommendes Jahr viel zu tun, um gegen Aston Martin aufzuholen, aber wenn man LEC betrachtet, sind keine so große Schritte von Nöten. LEC lag im Quali fast 2/10 vor Perez.

Ferrari sollte kommende Saison wieder auf P3 stehen.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Dienstag, 08. Dezember 2020

Beiträge: 740
Zugegebenermaßen hat Racing Point aber auch das drittschnellste Auto im Feld und ist eigentlich nur durch Strafen, einem unausgeglichenen Fahrerduo und eigenen Unzulänglichkeiten mit McLaren im Kampf.

Beitrag Dienstag, 08. Dezember 2020

Beiträge: 44674
Aber es stimmt schon, Leclerc ist durchaus schon nah dran am vorderen Mittelfeld. Es ist vor allem Vettel, der abfällt.

Beitrag Mittwoch, 16. Dezember 2020

Beiträge: 117
Ich hab gerade zufällig den Clip aus Monza 2019 gesehen, als sich Vettel in der Ascari Schikane drehte und Stroll beim einpendeln jeglichen Raum nahm, sich Stroll darüber zurecht beschwerte und er dasselbe dann bei Gasly tat.

Damit hat Racing Point ja den Jackpot für nächstes Jahr Monza gebucht.

Beitrag Mittwoch, 16. Dezember 2020

Beiträge: 10441
Was wird eigentlich aus BWT? Ein rosa-grüner Aston hätte ja wohl große Chancen auf das hässlichste Design des Jahrhunderts...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Donnerstag, 17. Dezember 2020

Beiträge: 25018
Dazu war heute ein Bericht auf der Konkurrenzseite.

Angeblich hat das Team einen neuen Sponsor in Aussicht, was dann für eine Trennung von BWT spricht. Es handelt sich um das US Unternehmen Cognizat.

Angeblich hat Lance Stroll auch in einem Interview ausgeplaudert, dass man im racing green mit blauen Farbtupfern antreten wird.

Interessant auch, dass BWT beim F1 Einstieg damals eigentlich bei Mercedes andocken wollte, man sich aber angeblich wegen der Farbe der Autos nicht einigen konnte. BWT wollte wohl mehr rosa als Mercedes lieb war.

Wie auch immer, grün und rosa passt wohl eher nicht zusammen.

Sollte BWT das Team verlassen, hoffe ich dass sie in der F1 bleiben. Vielleicht bei Williams oder Haas. Solch große Sponsoren sind sehr wichtig für die F1.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 17. Dezember 2020

Beiträge: 740
Auch kurios, dass die Sponsorenfarbe bei Aston Martin eine Rolle spielen soll während andere Teams jeden Cent umdrehen müssen und Paydriver Cockpits überlassen.

Beitrag Donnerstag, 17. Dezember 2020

Beiträge: 44674
Ich fürchte fast BWT steigt aus. Anfangs wurde viel drüber geredet, jetzt kennt man sie.

Beitrag Donnerstag, 17. Dezember 2020

Beiträge: 10441
Bananenflanke hat geschrieben:
Auch kurios, dass die Sponsorenfarbe bei Aston Martin eine Rolle spielen soll während andere Teams jeden Cent umdrehen müssen und Paydriver Cockpits überlassen.

Ist ein Luxus-Problem... BMW hatte damals auch nur Sponsoren die zum Fahrzeug-Design passen. Mercedes hat ja angeblich BWT aus ebensolchen Gründen abgelehnt...

MichaelZ hat geschrieben:
Ich fürchte fast BWT steigt aus. Anfangs wurde viel drüber geredet, jetzt kennt man sie.

Wäre schade - immerhin ist das ja inzwischen recht breit aufgestellt mit Porsche Cup und Nachwuchsformeln...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Samstag, 19. Dezember 2020

Beiträge: 44674
Ja stimmt schon. Ist auch nur so ein Gefühl.

Vorherige

Zurück zu Die Teams