Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Teams

McLaren - MP4-30

Diskussionsforum über Teams und Motoren in der Formel 1.
Beitrag Montag 28. November 2016, 18:18

Beiträge: 40295
Ja ich denke auch nicht, dass es mit Siegen was wird, mit Podestplätzen aber vielleicht schon. Ich rechne mit einem engen Duell Mercedes gegen Red Bull vorne, dahinter Ferrari und McLaren. Erst dann das Mittelfeld, angeführt von Toro Rosso, Force India und Renault.

Beitrag Dienstag 6. Dezember 2016, 18:49

Beiträge: 20031
Das ist ne ganz schöne Klatsche für McLaren:

Button soll sich schon bei Mercedes gemeldet haben und hat Interesse an Rosbergs Auto gezeigt. Er schien ja nicht mehr allzuviel Wert auf ein weiteres Jahr im McLaren zu legen. Und hatte sich offensichtlich auf die Rente gefreut. Dass er diese aber für ein Mercedes-Cockpit verschieben würde, ist schon peinlich für McLaren.

Noch peinlicher für McLaren ist aber Alonsos Umwerben von Mercedes. Briatore soll sich schon während der FIA-Verleihung mit Wolff in Verbindung gesetzt haben. Insgesamt soll sich Alonso schon 4x bei Mercedes gemeldet haben, schreibt die Konkurrenzseite. Ich nehme mal an, dass das auf den Zeitraum der letzten 1-2 Jahre bezogen ist.

Und dann stellt sich McLarens neuer Mann Brown hin und sagt, dass Alonso einen Vertrag hat und "sehr glücklich" sei. Da lachen ja die Hühner. Wenn Ron Dennis das alles mitbekommt wird er wohl die eine oder andere Träne vergießen wenn man sich anschaut was aus dem Rennstall geworden ist und dass Topfahrer keinen allzu hohen Wert mehr darauf legen für McLaren zu fahren.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 6. Dezember 2016, 19:32

Beiträge: 40295
Massa würde ja auch gern, wieso schreibst du das selbe nicht über Williams? Wo doch Claire Williams auch in jedem Interview betont, dass auch ein Team wie Williams noch Weltmrister werden kann...

Beitrag Dienstag 17. Januar 2017, 18:53

Beiträge: 1312
Vielleicht ne blöde Frage, aber wird das "P4" bei McLaren bleiben, nachdem Ron Dennis ja nun weg ist :?:

Beitrag Dienstag 17. Januar 2017, 19:11

Beiträge: 40295
der Traditionalist Brown wird das denke ich schon lassen
aber sehr interessante Frage.
Auto soll ja auch wieder mehr orange werden...

Beitrag Freitag 3. Februar 2017, 15:14

Beiträge: 1312
Das P4 ist weg, der neue heißt MCL32.

https://www.motorsport-magazin.com/forme ... eberblick/

Beitrag Samstag 4. Februar 2017, 23:07

Beiträge: 40295
Brown krempelt echt einiges um. Auch Orange soll wieder zurückkommen in der Lackierung.
Ich mag Brown.

Beitrag Sonntag 19. Februar 2017, 00:47

Beiträge: 2662
Obwohl dieses Jahr eigentlich der "3-Jahres-Plan" greifen soll (man will jetzt um Siege mitfahren)
Hat Brown ja neulich mit seinen Aussagen, dem schonmal (vorsichtshalber) einen Riegel vorgeschoben.
BildBild

Beitrag Sonntag 19. Februar 2017, 01:38

Beiträge: 20031
Alonso glaubt ja dass das Chassis 2017 das größere Problem sein könnte als der Motor.

Boullier dagegen sagt das Gegenteil und meint, dass der Motor das größere Handycap sein könnte.

Es gab diese Woche auch einen Bericht, dass man sich bei Honda wohl sicher ist, einen stärkeren Motor zu haben. ABER man ist sich sehr unsicher, ob die Zuverlässigkeit stimmen wird. Der Artikel vermittelte eher den Eindruck, dass man bei Honda sehr besorgt ist.

Wie auch immer. 2017 ist für McLaren-Honda eine große Chance für einen guten Wurf. Beim Chassis fangen alle quasi bei NULL an. Und bei den Motoren hatte man dieses Mal auch wieder größere Freiräume für Verbesserungen.

Bin gespannt was McLaren dieses Jahr leisten wird. Ich rechne mit einer besseren Leistung als in den letzten beiden Jahren, was allerdings auch nicht so das Problem sein dürfte.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 19. Februar 2017, 01:45

Beiträge: 2662
Mir geht das Gesülze halt auf den Keks, mit dem "3-Jahres-Plan".
Das scheint mir immmer so eine Standard-Nummer der Teams.
Jetzt wird erstmal wieder ordentlich zurückgerudert.
Sollen sie doch einfach das Maul halten und fertig.
Was dann wann, wie rauskommt sehen wir doch. :twisted:
BildBild

Beitrag Sonntag 19. Februar 2017, 14:43

Beiträge: 20031
Der_KaY hat geschrieben:
Mir geht das Gesülze halt auf den Keks, mit dem "3-Jahres-Plan".
Das scheint mir immmer so eine Standard-Nummer der Teams.
Jetzt wird erstmal wieder ordentlich zurückgerudert.
Sollen sie doch einfach das Maul halten und fertig.
Was dann wann, wie rauskommt sehen wir doch. :twisted:



Also bei Honda hatte man im Winter 2014/2015 einen Einjahresplan. :lol: :lol:

Jedenfalls sagte der damalige Honda-Chef (Herr Arai) man wolle von Anfang an gegen Mercedes kämpfen. :wink:


Ferrari-Boss Marchionne macht für 2017 übrigens ausdrücklich keine Zielvorgaben. Etwas merkwürdig...
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 19. Februar 2017, 15:36

Beiträge: 8283
Tja, und sicherlich erinnerst Du Dich auch noch an die präzisen Vorstellungen bzw. Zielvorgaben vom Winter 2009/2010 aus Stuttgart... ;-)

Beitrag Sonntag 19. Februar 2017, 21:06

Beiträge: 20031
Mav05 hat geschrieben:
Tja, und sicherlich erinnerst Du Dich auch noch an die präzisen Vorstellungen bzw. Zielvorgaben vom Winter 2009/2010 aus Stuttgart... ;-)


Ehrlich gesagt nicht mehr im Detail. Ich glaube da sprach man auch von einem Dreijahresplan, den Kay hier so als Standardfloskel kritisiert hat.

Mercedes hat im dritten Jahr immerhin den ersten Sieg geholt, den Titel zwei Jahre später.

Natürlich war Mercedes deutlich hinterm Plan her. ABER im Vergleich zu Toyota, Honda und BMW haben sie es geschafft als Werksteam, das muss man ihnen positiv anrechnen.


Wenn es dich aber glücklich macht: ja Mercedes ist damals auch etwas naiv an die Sache rangegangen.

Und klar, auch Schumacher war damals etwas naiv. Allerdings muss man anmerken, dass er einfach wieder Bock aufs fahren hatte. Ferrari war dicht, Mercedes war damals die einzige sinnvolle Möglichkeit für ein Comeback. Oder wo hätte Schumacher deiner Ansicht nach noch andocken können??? Und sag jetzt bitte nicht er hätte zuhause bleiben sollen....er hatte Bock aufs fahren und dass der Name Mercedes einen gewissen Reiz ausmacht, kann niemand leugnen.

Mercedes glaubte wir kaufen das WM-Team, kleben den Stern drauf und gewinnen damit weiter oder zumindest in einer überschaubaren Zeit. Und das alles bitteschön mit einem absolut kleinen Budget, weniger als die Hälfte der großen Teams. Das war naiv, keine Frage. Nach ca. 2 Jahren hat man Personal und Budget dann aufgestockt, für Schumacher leider zu spät.

Aber das macht alles um McLaren-Honda nicht besser. Unabhängig von Honda gurkt McLaren jetzt auch schon fast 10 Jahren der WM hinterher. Und das obwohl man jedes Jahr aufs Neue den Titel und Siege als Anspruch hat. Und von 2009-2014 hatte man immerhin auch den besten Motor im Heck ;)
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 19. Februar 2017, 23:58

Beiträge: 2591
formelchen hat geschrieben:
Mercedes glaubte wir kaufen das WM-Team, kleben den Stern drauf und gewinnen damit weiter oder zumindest in einer überschaubaren Zeit. Und das alles bitteschön mit einem absolut kleinen Budget, weniger als die Hälfte der großen Teams. Das war naiv, keine Frage.



Aber du wusstest ja schon im Vorfeld, dass Mercedes mit dem so mickrigen Budget nix reißen kann!

Welches Budget hatte denn Brawn GP 2009 gehabt? :idea: ?
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Montag 20. Februar 2017, 10:05

Beiträge: 20031
formel@ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Mercedes glaubte wir kaufen das WM-Team, kleben den Stern drauf und gewinnen damit weiter oder zumindest in einer überschaubaren Zeit. Und das alles bitteschön mit einem absolut kleinen Budget, weniger als die Hälfte der großen Teams. Das war naiv, keine Frage.



Aber du wusstest ja schon im Vorfeld, dass Mercedes mit dem so mickrigen Budget nix reißen kann!?


Wo steht das? Wo habe ich das behauptet?


formel@ hat geschrieben:
[
Welches Budget hatte denn Brawn GP 2009 gehabt? :idea: ?


Deren Auto wurde noch unter Hondas Führung entwickelt und als Honda den Stecker zog, gab man dem Team noch mal eine ordentliche Mitigft zum Überleben auf dem Weg.

Erst im Laufe der Saison 2009 ging dem Team so langsam das Geld aus....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 22. Februar 2017, 12:36

Beiträge: 8283
McL.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Beitrag Mittwoch 22. Februar 2017, 17:35

Beiträge: 1643
Netter Design-Entwurf, aber die Realität wird sicherlich nicht ganz so futuristisch aussehen.

Beitrag Mittwoch 22. Februar 2017, 18:13

Beiträge: 20031
Ja sieht geil aus, aber nicht gerade regelkonform.

Es gab ja viele Bilder und Zeichnungen in den letzten Monaten, aber die bisher enthüllten Autos waren eher eine Ernüchterung. Auch wenn sie besser aussehen als letztes Jahr.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 22. Februar 2017, 21:46

Beiträge: 2591
Bild
Das ist doch mal ein Entwurf. Geht in Richtung Jetfighter. Absolut nach meinem Geschmack. Die Proportionen Stimmen.

Wenn ich mir die Finne bei den bereits präsentierten Fahrzeugen ansehe, FI, Sauber oder WIL, dann habe ich den Eindruck, der Designer hat übertrieben. Die lang gestreckten Finnen hinter der Airboxen finde fürchterlich.

Bin gespannt, ob die Teams mit den fetten Budgets andere Lösungen gefunden haben, ich glaube nicht.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Donnerstag 23. Februar 2017, 19:06

Beiträge: 40295
Ist aber kein offizielles Bild, sondern wieder nur eine von so vielen Studien von irgendwelchen Leuten.

Mercedes geht schon mal einen bisschen anderen Weg. Zum Beispiel ohne Flosse.

Beitrag Donnerstag 23. Februar 2017, 22:17

Beiträge: 2591
Der Frontflügel ist gradlinig, die Airbox-Öffnung ist klein, die Streben zur Radaufhängung sehen auch nicht so aus, als könnten die viel aushalten. Die Seitenkästen gehen hinten nach unten, Der hintere Reifen scheint mir etwas breiter zu sein, als die aktuellen Reifen.... ich würde mich wundern, wenn der so kommen würde, aber ich kenn mich da überhaupt nicht aus.

Auch fällt auf, dass der Heckflügel weit unter dem erlaubten liegt und nur ein Blatt trägt. Also so Küt dä bestimmt nicht.

Er sieht aber toll aus, wie eine Rakete.
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Vorherige

Zurück zu Die Teams

Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video