Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Vitaly Petrov

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 0
Was meint ihr zum Russen? Er war heute im Monaco-Quali 1,5 Sekunden langsamer als Kubica.

Während der Pole immer unter den Top 10 zu finden ist, kommt der Russe nicht ansatzweise an ihn ran. Er liefert zwar manchmal tolle Zweikämpfe wie mit Schumacher in China, aber generell fällt er gegenüber Kubica sehr weit ab, speziell im Quali.

Hat Renault da die falsche Wahl getroffen, nur um die 15 Mio. Euro Sponsoren-Gelder aus Russland zu bekommen?

Ich denke ein Christian Klien oder Nick Heidfeld wären sportlich eine bessere Wahl gewesen. Auch ein Glock soll bei Renault ein Thema gewesen sein und zeigt im Virgin gute Leistungen. Wenn Petrov dem Kubica nicht langsam etwas näher kommt, sollte man über einen Austausch nachdenken finde ich.

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 6340
Geld regiert die Welt... Wenns wirklich 15 Mille sind, verstehe ich das gut...
Fernando Alonso: "Der WM-Pokal gehört Ende des Jahres mir und so wird es auch 2012, 2013 und all die anderen Jahre sein."

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Petrov ist bestimmt besser als Heidi und Bild hat auch noch den riesenmarkt Russland hinter sich. Gebt dem Jungen doch noch ein paar rennen, um sich einzugewoehnen.

Noch mehr deutsche fahrer koennen auch nicht gesund sein fuer die F1!

Bekommt ihr den hals denn garnicht voll??Bild
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 6340
ceniza hat geschrieben:
Petrov ist bestimmt besser als Heidi und Bild

Das nehme ich Dir sogar ab... :drink:
Fernando Alonso: "Der WM-Pokal gehört Ende des Jahres mir und so wird es auch 2012, 2013 und all die anderen Jahre sein."

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
Petrov ist bestimmt besser als Heidi und Bild hat auch noch den riesenmarkt Russland hinter sich. Gebt dem Jungen doch noch ein paar rennen, um sich einzugewoehnen.



Wie kannst du das begründen, dass Petrov besser ist als Heidi?? Selbst in seinem Schwächejahr 2008 ist Heidi neben Kubica nicht so stark abgefallen wie der Petrov neben dem Polen. Mit der Nationalität hat das ausserdem nichts zutun, sondern mit sportlichen Leistungen.

Auch einem Kovalainen oder einen Trulli, die ähnlich wie Glock ihr Können in einem Hinterbänkler-Team verschwenden, traue ich mehr zu als Petrov.

Klar, er ist ein Neuling, aber Akzente hat er bislang nicht viele gesetzt. Ich denke er fällt zur Zeit zu stark ab. Sportlich war er sowieso die falsche Entscheidung.

Das mit dem Riesenmarkt Russland stimmt natürlich, aber allein wegen Marketing einen Fahrer zu holen, bringt ja nix. Mal sehen wie er sich bis zur Saisonmitte schlägt. Wenn er sich weiter so abledern lässt vom Polen, dann gehört er ausgetauscht. Kubica zeigt, dass das Auto gut genug ist, um konstant in den Top 10 zu fahren.

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 4399
Aber immerhin muss man Petrov zugestehen das er als F1 Neuling bisher mehr gezeigt hat als mancher andere als Jahrhunderttalent genannte Neuling.

.

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 3812
So ist es.

Kurz und knackig der Name. Vitaly Petrov. Man könnte fast vermuten, es handelt sich hierbei um einen russischen Schwergewichtsboxer. :D

Klar, Geld regiert die Welt. Auch wenn er an Robert nicht ran kommt, ist meine persönliche Meinung, er verkauft sich als Rookie recht ordentlich.

(Teufel, nun zeigen sie auf Sport1 Icehockey. :shock: Ich brech ins essen. Das will doch nun wirklich keiner sehen.)

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 3569
Kowoop hat geschrieben:
(Teufel, nun zeigen sie auf Sport1 Icehockey. :shock: Ich brech ins essen. Das will doch nun wirklich keiner sehen.)

Das ist auf jeden Fall mal spannender als das Rennen morgen.
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Kowoop hat geschrieben:
er verkauft sich als Rookie recht ordentlich.


:D) So isses und ich find den gut und glaube auch daran, das da noch was kommt!
Und ein Russe in der F1 ist bestimmt nicht das schlechteste, auch wenn hier einige der meinung sind, das noch ein paar mehr Deutsche besser waeren. :roll:
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 3569
Ihr habt doch alle einen Nationalitäten-Knall und wisst einfach nicht, was gut ist. :D

<<<<===================================
Spain 1999
Press Reporter: Mika, the perfect flags to lights victory. It looked very easy, was it?
Mika Häkkinen: Oh yeah, it was so easy, you can't believe it.
[long pause, silence]
Mika Häkkinen: No, it wasn't.
( http://www.youtube.com/watch?v=rRIq3UhoB-M )

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 0
Kowoop hat geschrieben:
So ist es.

Kurz und knackig der Name. Vitaly Petrov. Man könnte fast vermuten, es handelt sich hierbei um einen russischen Schwergewichtsboxer. :D

Klar, Geld regiert die Welt. Auch wenn er an Robert nicht ran kommt, ist meine persönliche Meinung, er verkauft sich als Rookie recht ordentlich.

(Teufel, nun zeigen sie auf Sport1 Icehockey. :shock: Ich brech ins essen. Das will doch nun wirklich keiner sehen.)


Als Rookie liefert Petrov ganz ordentliche Arbeit ab, obwohl der Rückstand zu Kubica teilweise schon gewaltig ist. Wie gesagt ganz ordentlich, aber kein Überflieger.

Bild kleiner Tipp am Rande: Und Sport1 ist überflüssig Bild

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
Kowoop hat geschrieben:
er verkauft sich als Rookie recht ordentlich.


:D) So isses und ich find den gut und glaube auch daran, das da noch was kommt!
Und ein Russe in der F1 ist bestimmt nicht das schlechteste, auch wenn hier einige der meinung sind, das noch ein paar mehr Deutsche besser waeren. :roll:



Du willst es nicht kapieren. Es geht doch in erster Linie mal darum, wer es vom KÖNNEN verdient hat in der F1zu fahren und dann auch noch bei einem der guten Teams wie Renault.

Und wenn ich sehe, dass Glock, Trulli und Kovalainen mit solchen Krücken hinterherfahren und Heidfeld zuschaut, finde ich das irgendwo etwas ärgerlich, wenn dann solche Fahrer wie Petrov oder de la Rosa ein Auto haben und neben ihrem TK so abfallen.

Das ein Russe gut für die F1 ist, da stimme ich zu. Es soll ja auch bald ein Rennen in Russland geben.

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Und woher willst du wissen dass Glock, Trulli und Kovalainen neben Kubica besser aussehen wuerden??

Ist doch wieder mal nur reine spekulation.

Petrov ist bestimmt nicht einer der schlechtesten.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
Und woher willst du wissen dass Glock, Trulli und Kovalainen neben Kubica besser aussehen wuerden??

Ist doch wieder mal nur reine spekulation.

Petrov ist bestimmt nicht einer der schlechtesten.



Weil sie fast immer in die Punkte gefahren sind, wenn sie ein Auto dazu hatten. Und der Renault ist gut genug für Punkte.

Naja mal sehen ob sich Petrov noch steigert, wenn nicht dann wird er 2011 wohl nicht mehr im Renault sitzen.

Bislang ist er jedenfalls kaum besser als Piquet.

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 1902
nach dem vorjahr ist man froh, dass Renault überhaupt blieb.
Briatore mußte sich 2009 ja heftig strecken, um die franzosen mit guten nachrichten zu versorgen. Petrov ist im jahr danach
ein guter überlebenskompromiß. dass das auto mit Kubica unter die sechs fahren könnte, ist schön, war aber durchaus nicht so zu erwarten. sinnlos, die gans Petrov in frage zu stellen, solange sie goldene eier legt.
immerhin gibts in diesem team wenigstens einen richtigen fahrer, andere haben nicht darauf bedacht nehmen können.
dirtbiker

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 0
Formulaone hat geschrieben:
..aber allein wegen Marketing einen Fahrer zu holen, bringt ja nix.


Wie recht du doch manchmal hast, nur der Fahrer auf den du das beziehst ist der falsche.... :D

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010
ceniza Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied ceniza

Beiträge: 10651
Funer hat geschrieben:
Formulaone hat geschrieben:
..aber allein wegen Marketing einen Fahrer zu holen, bringt ja nix.


Wie recht du doch manchmal hast, nur der Fahrer auf den du das beziehst ist der falsche.... :D


:lol: :lol: der war gut, aber Formelchen wird dir da nicht folgen koennen.

Ich finde petrov garnicht so schlecht. Man sollte ihm noch was zeit geben.
BANG BANG! Ferrari: One – Two As Alonso Romps To Victory

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 13287
Petrov ist nicht schlecht, keinesfalls, ABER ein Glock, Fisico oder Heidi neben Kubica, und die würden Mercedes ganz dicht im Getriebe sitzen.

Vor allem Glock is'n VollI****, hat n unterschriftsreifen Renault Vetrag, und nimmt Lieber n No.1 Status im Gurken Team in kauf. :roteyes:
Bild

Beitrag Samstag, 15. Mai 2010

Beiträge: 0
ceniza hat geschrieben:
:lol: :lol: der war gut, aber Formelchen wird dir da nicht folgen koennen.

Ich finde petrov garnicht so schlecht. Man sollte ihm noch was zeit geben.



Ich glaub dazu reichts grade noch...außerdem redet er ja ohnehin nicht mit mir, meine Trefferquote ist einfach zu hoch.... :D

Ich finde Petrov ausgesprochen gut, das er so weit weg war heute ist wohl auch dem Verkehr zu schulden und seiner Unerfahrenheit. Im 2. Trainig ist er immerhin eine 1.15 gefahren was zeigt das er durchaus auch schnell ist. Der Junge hat Potenzial und sie tun gut daran in behutsam aufzubauen. Sieht so aus als ob bei Renault erstaunliches passiert, dort herrscht eine Ruhe die wohltut, da kann man sich gut entwickeln. Und mit Kubí hat er auch den richtigen Gradmesser. Ich denke Heidfeld würde heute auch Welten hinter Kubica liegen der kann sein Potenzial hier voll ausschöpfen was bei den Bayern nicht so richtig ging, warum auch immer.

Beitrag Sonntag, 16. Mai 2010

Beiträge: 3713
Ich frag mich warum F-One immer gegen De la Rosa schiesst.

Der ist immer auf einem Niveau mit Kobayashi. Klar war dieser in Spanien besser, doch ist das Grund De la Rosa ausm Cockpit zu werfen?

Und Petrov ist kein schlechter. Mich beeindruckt er sogar mehr als Hülkenberg, der wirklich gar nicht mehr auffällt, obwohl er in den Nachwuchsformeln der Überflieger schlechthin war.

Wenn ich ehrlich bin, ich hätte dieses Jahr lieber Grosjean als Chandhok oder Di Grassi gesehen.

Fand seit 2005 keine "Rookie" Generation so unbeeindruckend wie die von dieser Saison.

Alguersuari zählt nicht, der hat schon mehr als ne halbe Saison aufm Buckel und ist im Qualy meist auch langsamer als Buemi, was er -merkwürdigerweise- im Rennen meist mehr als Wett macht. Ich glaub Torro Rosso hat sich einfach verspekuliert und Buemi etwas Bevorzugt, was sich derzeit nicht ganz so auszahlt.
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Sonntag, 16. Mai 2010

Beiträge: 4399
Es gibt noch eine Masse von Fahrern die im richtigen Auto fähig währen in die Punkte zu fahren, auch solche die immer wieder kritisiert werden.
Es gibt aber auch einige die hochgelobt werden eben, wenn Sie nicht über ein solches Auto verfügen, nie fähig sind über sich selber heraus zu wachsen.

Also der Platz von Petrov ist schon der richtige und Renault tut sehr gut daran Ihn nicht unter Druck zu setzen und seine Resultate werden dan auch noch besser werden.

.

Beitrag Sonntag, 16. Mai 2010

Beiträge: 3853
Das geht gar nicht, dass Petrov nicht auf Kubica-Level ist. Kubica ist ja nur das Objekt der Begierde von diesem Hinterbänklerteam Ferrari, über das sich sogar Kolles und die HRT-Truppe kaputt lachen. Nein wirklich.

Petrov war noch nie ein guter Qualifyer, war er in der GP2 nicht, ist er heute immer noch nicht, da wird er einfach konsequent daran arbeiten müssen, das wird schon. Seine Rennen waren bislang doch recht ansehnlich, es ist halt eine Frage der Zeit und der Erfahrung, da mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Er sollte halt nicht jedes Wochenende die Kiesbetten testen oder das Auto mal unsanft im Reifenstapel parken, aber auch das wird er schon noch lernen.

Wieso sich F-One ausgerechnet Petrov aussucht, und nicht Hülkenberg, der ja noch dazu gegen den Nichteinmaldurchschnittsfahrer Barrichello (nach F-Ones AUffassung) verliert, ist wohl auch klar.

Beitrag Sonntag, 16. Mai 2010

Beiträge: 0
Anarch hat geschrieben:
Das geht gar nicht, dass Petrov nicht auf Kubica-Level ist. Kubica ist ja nur das Objekt der Begierde von diesem Hinterbänklerteam Ferrari, über das sich sogar Kolles und die HRT-Truppe kaputt lachen. Nein wirklich.

Petrov war noch nie ein guter Qualifyer, war er in der GP2 nicht, ist er heute immer noch nicht, da wird er einfach konsequent daran arbeiten müssen, das wird schon. Seine Rennen waren bislang doch recht ansehnlich, es ist halt eine Frage der Zeit und der Erfahrung, da mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Er sollte halt nicht jedes Wochenende die Kiesbetten testen oder das Auto mal unsanft im Reifenstapel parken, aber auch das wird er schon noch lernen.

Wieso sich F-One ausgerechnet Petrov aussucht, und nicht Hülkenberg, der ja noch dazu gegen den Nichteinmaldurchschnittsfahrer Barrichello (nach F-Ones AUffassung) verliert, ist wohl auch klar.



Der Hülkenberg fällt neben Barricehllo weniger ab als Petrov neben Kubica. Hulk war auch ab und an schon vor Rubens. Dass er bislang aber nicht gerade überzeugt hat, stimmt. Auch er könnte in Bedrängnis geraten, wenn er so weitermacht.

Beitrag Sonntag, 16. Mai 2010
AWE AWE

Beiträge: 13287
MESSIas10 hat geschrieben:
Ich frag mich warum F-One immer gegen De la Rosa schiesst.



Weil der nach Meinung von unserem Formelchen der Heidi das Coclpit geklaut habe und Heidi ist einer der Jünger die auf Grund ihres Reisepasses neben dem Heiland an der Tafel sitzen dürfen .

Unser Formelchen schießt gegen alles und jeden ,der gegen was deutsches auch nur das wort erhebt

Beitrag Sonntag, 16. Mai 2010

Beiträge: 9403
Formulaone hat geschrieben:
Anarch hat geschrieben:
Das geht gar nicht, dass Petrov nicht auf Kubica-Level ist. Kubica ist ja nur das Objekt der Begierde von diesem Hinterbänklerteam Ferrari, über das sich sogar Kolles und die HRT-Truppe kaputt lachen. Nein wirklich.

Petrov war noch nie ein guter Qualifyer, war er in der GP2 nicht, ist er heute immer noch nicht, da wird er einfach konsequent daran arbeiten müssen, das wird schon. Seine Rennen waren bislang doch recht ansehnlich, es ist halt eine Frage der Zeit und der Erfahrung, da mache ich mir überhaupt keine Sorgen. Er sollte halt nicht jedes Wochenende die Kiesbetten testen oder das Auto mal unsanft im Reifenstapel parken, aber auch das wird er schon noch lernen.

Wieso sich F-One ausgerechnet Petrov aussucht, und nicht Hülkenberg, der ja noch dazu gegen den Nichteinmaldurchschnittsfahrer Barrichello (nach F-Ones AUffassung) verliert, ist wohl auch klar.



Der Hülkenberg fällt neben Barricehllo weniger ab als Petrov neben Kubica. Hulk war auch ab und an schon vor Rubens. Dass er bislang aber nicht gerade überzeugt hat, stimmt. Auch er könnte in Bedrängnis geraten, wenn er so weitermacht.


was aber dadran liegt, daß barichello brav im hinteren Feld liegt, während Kubica die Topteams ärgert.
Und Hülkenberg mußte sich ja bei den letzten Rennen schon anstrengen, daß er nicht von den Lotus überholt wird.

Das Reglement bevorzugt nunmal nicht die Rookies und Monaco schon zweimal nicht - und leider hat halt der Petrov im Q2 sein Auto weggeworfen, sonst wäre er sicher noch näher an Kubica rangekommen.
Und im Rennen überzeugt der Petrov sehr und auch wenns Quali wichtig ist, das Rennen ist wichtiger.

Und Sauber hat DelaRosa nicht geholt, weil sie ihn für den nächsten Alonso oder Hamilton halten, sondern weil sie genau wissen, daß der DelaRosa sehr gutes technisches Verständnis hat und für die weiterentwicklung vom Auto wichtig ist.

Glock ist selber schuld, der hat ja den Schwanz eingézogen vor Kubica und ist freiwillig zu Virgin.
Trulli wäre eine Option gewesen, aber der dürfte Renault zu teuer gewesen sein, Kovalainen hat enttäuscht bei Mclaren, der hatte seine Chancen in den großen Teams.
wobei ich Lotus noch am ehesten soweit sehe, daß sie vielleicht das Niveau der langsameren etablierten erreichen dieses Jahr
Nachdem die Seite nicht mehr ordentlich funktioniert bin ich dann weg. Viel Spaß noch.

Nächste

Zurück zu Die Fahrer