Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Silly-Season 2023

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Samstag, 20. November 2021

Beiträge: 43996
Nachdem alle Plätze für 2022 vergeben sind, kann man sich ja mal über 2023 Gedanken machen.

Bei Mercedes könnte ich mir vorstellen, dass Hamilton geht, wenn Russell ihn schlägt und das halte ich nicht für unwahrscheinlich. Mal abwarten wer dann kommt, vielleicht ja doch wieder Bottas? Oder sogar Stroll?

Bei Red Bull sehe ich das Cockpit von Pérez in Gefahr. Ich rechne fast damit, dass Gasly nochmal eine Chance bekommt.

Bei Ferrari dürfte alles so bleiben, bei McLaren wahrscheinlich auch.

Bei Alpine ist halt die Frage, ob Alonso weitermacht – und das wird davon abhängen, wie gut Alpine 2022 ist. Ansonsten könnte Piastri aufsteigen. Gasly statt Ocon würde ich auch nicht grundsätzlich ausschließen. Oder halt eine feste Bank wie Pérez.

Bei Alpha Tauri könnten beide Plätze frei werden. Neue Red Bull-Junioren sind sehr wahrscheinlich. Oder halt Albon.

Bei Aston Martin seh ichs ähnlich wie bei Alonso/Alpine: Je nachdem wie gut das Auto ist wird Vettel weitermachen oder aufhören. Ein Pérez-Comeback ist nicht undenkbar.

Bei Williams sehe ich erstmal keine Änderungen was Latifi betrifft, aber ich rechne damit, dass Albon zu Alpha Tauri geht und damit ein Cockpit für einen zahlenden Kunden frei wird – wohl aus der Formel 2. Vielleicht Shwartzman zum Beispiel. Oder halt dann doch De Vries.

Alfa Romeo dürfte mit Bottas und Zhou weitermachen.

Bei Haas sehe ich auch kaum Änderungen. Wobei es schade wäre, wenn Schumacher in dem Team versauern muss. Aber solange er sich nicht von Ferrari löst, sehe ich irgendwie kaum Chancen für ihn.

Auf jeden Fall kann man sagen, dass es äußerst spannend wird auf dem Transfermarkt.

Beitrag Samstag, 20. November 2021

Beiträge: 9234
Ich denke, für die 'alte Garde' Hamilton, Alonso, Vettel wird entscheidend sein, wieviel Spaß die neuen Autos machen, ob man überholen kann und Spaß haben - dann seh ich die alle drei weitermachen.

Von daher erwarte ich bei Mercedes keine Veränderung, selbst wenn Russel Lewis schlagen sollte wird der nicht den Rosberg machen, sondern versuchen, daß im Jahr darauf zu ändern.

Red Bull könnte Gasly zurückholen, wenn Perez nicht deutlich besser abschneidet als dieses Jahr.

Ferrari und Mclaren dürften unverändert weitermachen

Alpine denk ich auch, Aston Martin ebenfalls

Bei Alpha Tauri dürfte sich vor allem die Karriere von Tsunoda entscheiden - der muß fehlerfreier werden und deutlich näher an Gasly ran, sonst ist er weg. Allerdings weiß ich nicht, was Red Bull an Junioren in der Hinterhand hat.

Alfa wird nichts ändern, Zhou wird, wenn er nicht einen auf Ide macht, auf jeden Fall eine 2. Saison bekommen

Williams wird wohl mit Albon und Latifi weitermachen, ich seh nicht, daß Albon wieder zu Torro Rosso geht - entweder nochmal Red Bull oder Williams....

Haas wird wohl Mazepin ersetzen, wenn der weiter so schlecht ist.
GO Lewis

Beitrag Sonntag, 21. November 2021

Beiträge: 43996
Schumacher steckt halt bisschen in der Sackgasse.

Beitrag Montag, 22. November 2021

Beiträge: 9234
ich weiß nicht, das neue Auto ist auch für Haas eine Chance - die haben ja bewußt quasi nichts in das Auto gesteckt, das schon im Vorjahr ziemlich schlecht war. Neues Auto, neues Reglement und die beiden Fahrer haben schon eine Saison gefahren - kann natürlich voll in die Hose gehen, kann aber Haas auch wieder auf konkurrenzfähiges Niveau, daß man nicht so komplett chancenlos ist wie dieses Jahr

Und ganz davon abgesehen hat Schumacher einen guten Namen und auch sich trotz des schwachen Haas schon einen relativ guten Ruf erarbeitet - der kann sich noch ein oder zwei Jahre Haas leisten, der fällt schon noch nach oben.
GO Lewis

Beitrag Dienstag, 23. November 2021

Beiträge: 24210
Für 2023 erwarte ich kaum Veränderungen auf dem Fahrermarkt, viele Verträge laufen bis Ende 2023.

Perez könnte wackeln und Tsunoda. Ansonsten sehe ich da nicht viel Bewegung.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 23. November 2021

Beiträge: 490
Ganz so sicher wäre ich mir bei Ricciardo und McLaren ja nicht. Ricciardos Vertrag läuft meines Wissens auch nur bis 2022 und immerhin kostet er mit seiner richtig schwachen 2021er-Saison gerade McLaren den dritten Platz.

Ansonsten sehe ich das alles relativ ähnlich. Vieles wird davon abhängen, ob die "Alten" weiterfahren und wie die Autos grundsätzlich 2022 abliefern.

Beitrag Mittwoch, 24. November 2021

Beiträge: 24210
Ricciardo hat irgendein Problem mit dem Auto, das Fahren hat er sicher nicht verlernt. Es geht ihm halt so wie es Vettel 2014 und 2020 ging. Passiert eben auch mal bei guten Fahrern.

Ich denke mit den neuen Autos 2022 wird das Problem weg sein und er wird voll der Alte sein. Und dann bleibt er auch bei McLaren. Wohin soll er auch gehen, die Topteams sind alle dicht. Ok, theoretisch könnte er zu den Bullen zurück, aber da er auf Max keinen Bock mehr hatte, wird er das wohl kaum machen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 25. November 2021

Beiträge: 490
Wenn er die schwache Leistung von 2021 wiederholt, wird ihn auch kein Top-Team mehr haben wollen. Der Mann ist auch immerhin schon 32.
Allerdings hoffe ich auch, dass er sich steigern kann. Dann bleibt er auch bei McLaren und der F1 bleibt ein über verschiedene Fanbases beliebter Fahrer erhalten.

Beitrag Donnerstag, 25. November 2021

Beiträge: 24210
Ich bin da sehr optimistisch für Ricciardo, dass es 2022 besser läuft. Zumindest in Relation zu Norris.

Falls nicht, sehe ich derzeit aber auch nicht viele andere Optionen für McLaren. Wen sollten sie dann holen? Die Topfahrer sind alle gebunden.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 28. November 2021

Beiträge: 43996
automatix hat geschrieben:
ich weiß nicht, das neue Auto ist auch für Haas eine Chance - die haben ja bewußt quasi nichts in das Auto gesteckt, das schon im Vorjahr ziemlich schlecht war. Neues Auto, neues Reglement und die beiden Fahrer haben schon eine Saison gefahren - kann natürlich voll in die Hose gehen, kann aber Haas auch wieder auf konkurrenzfähiges Niveau, daß man nicht so komplett chancenlos ist wie dieses Jahr


Ich glaube, dass man das hauptsächlich so verkauft hat, aber nicht so ist. Sie haben ja nicht mal die Tokens gezogen, die erlaubt waren. Ich denke einfach, da ist viel zu wenig Kohle da. Ich erwarte mir da von Haas also nicht soooo viel.

Beitrag Montag, 29. November 2021

Beiträge: 24210
Ich erwarte von Haas schon eine Steigerung wegen der engeren Kooperation mit Ferrari, wegen Simone Resta und auch weil sie (theoretisch) den Fokus früher auf 2022 gelegt haben könnten als alle anderen (kleineren) Teams, denn sie haben das 2021er Auto ja kaum weiterentwickelt bzw selbst im letzten Winter nicht viel gemacht. Man könnte daher vermuten dass sie den Schalter schon vor einem Jahr vollll auf 2022 gelegt haben, anders als alle anderen Teams.

Natürlich werden sie keine Podestplätze holen, aber ich hoffe für Mick dass er 2022 regelmäßig Punkte holen kann.

Wie es dann 2023 für Mick weitergeht.... Naja die Türen sind fast alle zu, insbesondere bei Ferrari. Er kann erstmal nur hoffen dass Haas ein gutes Auto baut.

Ferrari sehe ich sowieso langfristig als besetzt an. Leclerc bleibt wohl Jahre, bei Sainz gibt es auch keinen Grund ihn auszutauschen.

Vielleicht klappt es ja bei Mercedes, wenn Lewis aufhört.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.


Zurück zu Die Fahrer