Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Silly-Season 2023

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sonntag, 02. Oktober 2022

Beiträge: 45301
Schon bitter, dass Red Bull Mercedes das Talent wegschnappt – also für Mercedes. Aber sehr gute Entscheidung.

Beitrag Dienstag, 04. Oktober 2022

Beiträge: 25523
Naja Mercedes hat sich ja offenbar ganz bewusst von de Vries getrennt. Wenn der jetzt woanders fährt und sehr stark ist, dann ist das vielleicht eine Überraschung für Wolff.

Bei Mercedes selbst war aber nunmal nichts frei. Mercedes hätte vielleicht (vor der Trennung von de Vries) mit etwas Geld versuchen können de Vries bei Williams oder Aston Martin für 2023 unterzubringen. Hat man aber nicht gemacht.

Also von "wegschnappen" kann daher eigentlich keine Rede sein. Mercedes hat sich von ihm getrennt....

Red Bull fährt dann vielleicht 2025 mit zwei holländischen Fahrern, was ja irgendwie auch cool ist aber vielleicht die niederländischen Fans überfordern könnte. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 04. Oktober 2022

Beiträge: 10704
Ich weiß nicht ob man sich offiziell "getrennt" hat oder ob man bei sich evtl. ergebenden Möglichkeiten mangels eigener Angebote einfach nicht im Weg stehen will - ähnlich wie RB mit Albon letztes Jahr. Nyck ist ja wohl immer noch offizieller Test-/Ersatzfahrer bei allen 3 Teams - und wenn es denn doch Williams hätte werden sollen (weil AT keine Option gewesen wäre) denke ich schon dass Toto auch dahintergestanden wäre. Aber momentan scheint er ja davon auszugehen seinen alternden Ex-Star noch ein paar Jahre auf dem Hals zu haben...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Sonntag, 09. Oktober 2022

Beiträge: 45301
Zeigt aber auch, dass diese ganzen Juniorenprogramme völlig für die Tonne sind. Ich mein klar,für die jungen Fahrer ist es gut. Motorsport ist teuer. Sollen die Teams ruhig den Nachwuchs finanzieren. Aber theoretisch...

Beitrag Sonntag, 09. Oktober 2022

Beiträge: 25523
Red Bull hat viele gute Fahrer hervorgebracht. Man kann eben nicht immer erwarten dass man Topfahrer im Kader hat und derzeit ist es eben so mau, dass man sich extern bedient. Grundsätzlich haben die Nachwuchsprogramme schon viele Topfahrer hervorgebracht.

Gasly und de Vries jetzt fix. Bei Mick gibt es ja Gerüchte um Williams. Würde ich begrüßen, der Wechsel täte ihm wohl gut. Man hat ja heute wieder die Präferenz von Steiner gesehen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 15. Oktober 2022

Beiträge: 45301
Die Topfahrer wären aber auch gekommen ohne Förderprogramm. Bei vielen hat man ja erst spontan zugeschlagen – wie bei Verstappen.

Beitrag Sonntag, 16. Oktober 2022

Beiträge: 25523
MichaelZ hat geschrieben:
Die Topfahrer wären aber auch gekommen ohne Förderprogramm. Bei vielen hat man ja erst spontan zugeschlagen – wie bei Verstappen.


Hamilton wurde sehr früh gefördert. Leclerc meines Wissens auch, Massa ebenfalls und andere ebenso.....

Das Red Bull Nachwuchsprogramm war bisher sehr erfolgreich. McLaren, Ferrari und Mercedes etwas weniger, aber einige Talente haben sie ja auch hervorgebracht.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 22. Oktober 2022

Beiträge: 851
Sargeant ist offenbar, sofern er die Lizenz erhält, für das zweite Williams-Cockpit fix.

Beitrag Sonntag, 23. Oktober 2022

Beiträge: 45301
Hmm, nicht unbedingt der Überflieger bisher.

Beitrag Montag, 24. Oktober 2022

Beiträge: 25523
Auch hier könnte die Nationalität und natürlich der Markt eine wichtige Rolle spielen, schließlich gehört das Team Amerikanern.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 24. Oktober 2022

Beiträge: 851
Dass der kommerzielle Wert von Sargeant eine Rolle spielte, dürfte ja wohl ein offenes Geheimnis sein so wie man die F1 derzeit in den Staate pusht.
Bin gespannt, wie er sich schlägt gegen einen ziemlich starken Teamkollegen.

Beitrag Samstag, 29. Oktober 2022

Beiträge: 45301
Naja so sehr pusht man dann doch nicht, denn Andretti lehnt man als Team ja fleißig ab.

Beitrag Dienstag, 01. November 2022

Beiträge: 25523
Vandoorne ist neuer Testfahrer bei Aston Martin. Das deutet also darauf hin, dass 2023 Hülkenberg im Haas sitzt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 02. November 2022

Beiträge: 851
Ich meine, Schumacher fährt jetzt wirklich keine berauschende Saison. Aber ihn deshalb durch einen 12 Jahre älteren Frührentner ersetzen der auch während seiner Karriere jetzt nicht gerade alles in Grund und Boden fuhr?
Meines Erachtens muss da zwischen Haas und Schumacher mehr vorgefallen sein bzw. die ganze Steiner-Sky-Ralf Schumacher-Sache wird wohl dem Ganzen die Krone aufgesetzt haben. Haas hat nun einen neuen Geldgeber, sind also auf die 1&1-Gelder von Schumacher nicht mehr zwangsläufig angewiesen (vielleicht zahlen die sogar für Hülkenberg).
Für Schumacher ist das aber erstmal ein ordentlicher Karriereknick. Von Magnussen letztendlich geschlagen und dann womöglich durch Hülkenberg ersetzt. Beides solide Fahrer aber nun wirklich weit weg von Jahrhunderttalenten.

Die Kombo Magnussen/Hülkenberg könnte auch ganz amüsant werden. Dass sich die plötzlich verstehen würden, glaube ich auch beim besten Willen nicht.

Beitrag Donnerstag, 03. November 2022

Beiträge: 25523
Angeblich sollen Haas und Kehm sich nicht verstehen. Aber das Theater mit Sky und Ralf usw. hat sicher auch nicht geholfen. Ralf wollte natürlich immer nur seinen Neffen beschützen, hat aber wohl eher das Gegenteil erreicht damit.

Ich finde die Entscheidung, wenn sie so kommt, auch nicht richtig. Obwohl Hülkenberg natürlich ein grundsolider Fahrer ist, der mindestens auf dem Niveau von Magnussen fährt.

Aber Mick hat zuletzt gute Leistungen gezeigt, wurde dabei oft vom Team und der Technik im Stich gelassen. Er hat klar eine Steigerung im Saisonverlauf gezeigt.

Das Verhalten von Haas und Steiner finde ich daher fragwürdig.

Was mich aber ebenso ankotzt ist die fehlende Unterstützung durch Ferrari. Sie haben Schumi viel zu verdanken und lassen seinen Sohn dann so fallen??? Das ist unmöglich. Die hätten Haas ruhig mal mit 2-3 Millionen für 2023 ruhig stellen können.

Denn wollen wir eines nicht vergessen: einen Giovinazzi hat man 3 Jahre lang im Sauber fahren lassen, obwohl da kaum eine Steigerung zu sehen war. Selbst heute darf Giovinazzi offenbar dank Ferrari noch im Haas testen und im Alpine saß er glaube ich auch. Einen Schumacher sollte Ferrari also mindestens genauso unterstützen, da sehe ich auch eine gewisse moralische Verpflichtung.

Ich hoffe für Mick, dass Audi zuschlägt und ihn 2024 in den Sauber setzt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 05. November 2022

Beiträge: 45301
Ich sehs auch so: Mit der Leistung kann man es nicht rechtfertigen, Hülkenberg statt Schumacher zu holen. Wenn, dann passt es einfach auf der persönlichen Schiene nicht. Ist halt manchmal auch bei deutschen Fahrern so, nicht nur bei Alonso.

Aber schon erstaunlich, dass auch sonst kein Team Bock auf Schumacher hat.

Beitrag Sonntag, 06. November 2022

Beiträge: 25523
Ich fand Mick ganz gut seitdem er seine Setup-Probleme ausgeräumt hat. Das war meines Wissens seit Silverstone der Fall. Er hätte sich durchaus noch ein weiteres Jahr verdient, gerade wenn man das mal mit anderen Fahrern wie Giovinazzi oder Tsunoda vergleicht, die auch ihr 3. Jahr bekommen haben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 07. November 2022

Beiträge: 851
MichaelZ hat geschrieben:
Aber schon erstaunlich, dass auch sonst kein Team Bock auf Schumacher hat.


Nun, so erstaunlich finde ich das jetzt nicht. Fakt ist, er hat lediglich in 2 von 20 Rennen gepunktet. Seltener schaffte dies nur Latifi. In den Rennduellen steht es zwar 11:8 für in gegen Magnussen, aber von 13. und 14. Plätzen kann sich keiner was kaufen. Und in den Quali-Duellen steht es eben auch 15:5 für Magnussen.
Man kann zwar jetzt ewig lange aufdröseln mit hier Strategiepech, da unverschuldeter Crash usw. Aber Fakt ist halt auch, dass bei ihm rein anhand der Leistung die Teams wohl auch nicht Schlange gestanden sind.

Ich frage mich nur die ganze Zeit, was rein objektiv für Hülkenberg sprechen soll?
Er kennt das Team nicht, er ist quasi drei Jahre draußen, hat auch während der Karriere keine Bäume ausgerissen, zieht publicitymäßig kaum (wobei das vielleicht wieder gut sein kann, siehe Sky), hat mit Magnussen einen Teamkollegen, der bei aller Liebe nicht zu seinen dicksten Freunden gehört und ist 12 Jahre älter als Schumacher.
Den einzigen wirklichen Vorteil sehe ich darin, dass Sky und Ralf Schumacher dem Günther Steiner nicht ständig in den Ohren hängt. Aber sollte Hülkenberg nicht liefern, wird auch die heimisch Mick-Lobby sofort eifrig trommeln.

Beitrag Dienstag, 08. November 2022

Beiträge: 45301
Ja, also warum man Hülkenberg will verstehe ich auch nicht. Auch Giovinazzi würde ich nicht nehmen.

Beitrag Mittwoch, 09. November 2022

Beiträge: 25523
Nun eine "Expertin" von Autobild, die auch immer auf dem YouTube-Kanal von f1-insider sabbelt und Steiner persönlich kennt, ist der Meinung dass Steiner nur spielt und Hülkenberg nur ausgenutzt wird um Micks Verhandlungsposition zu schwächen. Aber am Ende würde es ihrer Meinung nach klar auf Mick hinauslaufen weil er das Team kennt, sich zuletzt gesteigert hat und jünger ist.

In einer Woche wissen wir vermutlich mehr.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch, 09. November 2022

Beiträge: 851
Verstehe nicht ganz, welche Position da geschwächt werden soll. Schumacher hat ja eh nur die Haas Möglichkeit. Und tatsächlich lähmt die Vertragssituation Schumacher ja eher als dass es ihn anspornt

Beitrag Freitag, 11. November 2022

Beiträge: 25523
Bananenflanke hat geschrieben:
Verstehe nicht ganz, welche Position da geschwächt werden soll. Schumacher hat ja eh nur die Haas Möglichkeit.


Das Gehalt könnte man so drücken.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Freitag, 11. November 2022

Beiträge: 10704
formelchen hat geschrieben:
Bananenflanke hat geschrieben:
Verstehe nicht ganz, welche Position da geschwächt werden soll. Schumacher hat ja eh nur die Haas Möglichkeit.


Das Gehalt könnte man so drücken.

...und die zumindest in deutschen Medien unzweifelhaft vorhandene "Schumi-Junior-Arroganz"!
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Freitag, 11. November 2022

Beiträge: 13
Das hat sich dann heute wohl erledigt: Magnussen P1, Mick P20... autsch :lol:

Beitrag Samstag, 12. November 2022

Beiträge: 851
formelchen hat geschrieben:
Das Gehalt könnte man so drücken.


Naheliegend, aber Schumacher gehört ja weiß Gott nicht zu den Großverdienern im F1-Zirkus.
Ich glaube aber nicht, dass ihm persönlich die "Schumi-Junior-Arroganz" schadet (Arroganz kann man ihm nicht vorwerfen), sondern einfach die völlig überzogene Erwartungshaltung an einen mittelmäßigen Fahrer von Seiten der deutschen Medien. Der Junior hat nicht das Talent des Vaters, es werden von ihm - auch weil weit und breit kein deutscher Fahrer in Sicht ist - wundersame Dinge verlangt. Und genau aus dem Grund scheitert er wie so viele Söhne großer Rennfahrer davor.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer