Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Pierre Gasly

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Montag, 01. Februar 2021

Beiträge: 45272
Und der sechste Fahrer mit Corona.

Beitrag Montag, 01. Februar 2021

Beiträge: 25479
MichaelZ hat geschrieben:
Und der sechste Fahrer mit Corona.


Und auch er wird es unbeschadet überstehen, was natürlich nicht in dein Panik - Weltbild passt. :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 02. Februar 2021

Beiträge: 45272
Hab ich was anderes geschrieben?

Beitrag Dienstag, 09. November 2021

Beiträge: 845
Gasly wird hier leider relativ selten erwähnt, aber Mexico zeigte einmal mehr, dass der richtig was drauf hat. Nur ist karrieretechnisch der weitere Weg irgendwie gerade verbaut solange Perez das macht, was man von ihm erwartet. Red Bull wird ihn halt umgekehrt auch ungern ziehen lassen wollen, trotzdem würde ich an seiner Stelle mal zumindest für 2023 oder darüber hinaus auch andere Optionen in Betracht ziehen.

Beitrag Dienstag, 09. November 2021

Beiträge: 10682
Die Frage ist halt welche "anderen Optionen" sich auftun... Naheliegend wäre da ja fast nur Alpine - falls Alonso irgendwann mal doch keine Lust mehr hat oder Ocon aussortiert wird. Ob langfristig der Platz als Vettel-Ersatz ne bessere Alternative wird muss sich erst zeigen - und ob er als Hamilton-Ersatz in die engere Wahl käme auch... Insofern ja - "verbaut" trifft es recht gut...
Was mich in der Beziehung eher stört - dass man trotz super Leistung und als Schwesterteam von RB zwar mal im Zeittraining positiv auffallen kann - im Rennen dann trotzdem 46sec hinter Perez/Hamilton landet statt wirklich mal ernsthaft da vorne dranbleiben zu können...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 09. November 2021

Beiträge: 845
An Alpine (als Franzose erst Recht) oder Aston Martin hab ich auch zuerst gedacht. Hängt natürlich auch viel davon ab, wie diese ab 2022 so performen. Bleiben die in Sachen Performance so festzementiert wie derzeit, kann er auch bei Alpha Tauri bleiben und warten, bis Perez irgendwann in Rente geht.
Und der Leistungsunterschied zwischen Red Bull und Alpha Tauri vor allem im Rennen ist ja auch so gewollt. Es kann wohl nicht im Sinne von Marko und Co. sein, dass sich sein 1A und sein 1B Team vorne die Punkte streitig machen und Mercedes als Konkurrent der lachende Dritte ist.

Beitrag Dienstag, 09. November 2021

Beiträge: 10682
Nö, von der Sache her wären doch 2-3 1B-Fahrer nicht das Schlechteste.
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Freitag, 12. November 2021

Beiträge: 45272
Mav05 hat geschrieben:
Was mich in der Beziehung eher stört - dass man trotz super Leistung und als Schwesterteam von RB zwar mal im Zeittraining positiv auffallen kann - im Rennen dann trotzdem 46sec hinter Perez/Hamilton landet statt wirklich mal ernsthaft da vorne dranbleiben zu können...


Was aber einfach daran liegt, dass Red Bull und Mercedes noch immer in einer ganz eigenen Liga fahren. Klar, mal können Teams wie McLaren und Ferrari mal auftrumpfen, aber meistens sind sie doch vieeeeeel zu weit weg.

Beitrag Sonntag, 14. November 2021

Beiträge: 845
Mav05 hat geschrieben:
Nö, von der Sache her wären doch 2-3 1B-Fahrer nicht das Schlechteste.


Aber nicht in unterschiedlichen Teams. Die Konstrukteurswertung mag zwar immer weniger zählen, aber dass der Red Bull vor einem Alpha Tauri zu stehen hat, sollte dann doch im Sinne des Mutterteams Red Bull sein.

Beitrag Dienstag, 31. Mai 2022

Beiträge: 845
Mit der Vertragsverlängerung von Perez dürfte Gasly wohl auch verstärkt das Bedürfnis empfinden, sich umzuorientieren. Problem bei ihm ist nur, dass er in dieser Saison einen ziemlichen Hänger drin hat und sich sogar gegen Tsunoda schwer tut. McLaren würde mir trotzdem zunächst in den Sinn kommen. Wenn Alonso oder Vettel aufhören, könnte sich das Transferkarussell ebenfalls ordentlich zu drehen beginnen.

Beitrag Mittwoch, 01. Juni 2022

Beiträge: 10682
McLaren wäre wohl die einzig sinnvolle Alternative. Alpine wird definitiv Piastri befördern wollen und Stroll Senior wird seinem talentfreien Sohn wohl eher keinen begabten No-Name zur Seite stellen - gegen nen WM zu verlieren lässt sich immer noch leichter verkaufen!
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Mittwoch, 01. Juni 2022

Beiträge: 25479
Gasly ist raus bei Red Bull. Er kann sich nun was anderes suchen, was aber schwer wird.

Chancen sehe ich nur bei Haas oder Williams. Oder er bleibt weiter wo er ist, könnte auch sein.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 05. Juni 2022

Beiträge: 45272
Bananenflanke hat geschrieben:
Mit der Vertragsverlängerung von Perez dürfte Gasly wohl auch verstärkt das Bedürfnis empfinden, sich umzuorientieren. Problem bei ihm ist nur, dass er in dieser Saison einen ziemlichen Hänger drin hat und sich sogar gegen Tsunoda schwer tut. McLaren würde mir trotzdem zunächst in den Sinn kommen. Wenn Alonso oder Vettel aufhören, könnte sich das Transferkarussell ebenfalls ordentlich zu drehen beginnen.


Bei Alonso wird sich da nix drehen. Denn dann kommt Piastri. Aber ja, Aston Martin KÖNNTE eine Option sein. McLaren auch. Aber irgendwie sehe ich beides nicht so.

Beitrag Sonntag, 05. Juni 2022

Beiträge: 45272
formelchen hat geschrieben:
Chancen sehe ich nur bei Haas oder Williams. Oder er bleibt weiter wo er ist, könnte auch sein.



Bei Haas hat Magnussen einen 2-Jahresvertrag (frage ich mich allerdings wieso) und der zweite Platz wird ja normalerweise von einem Ferrari-Junior besetzt.

Beitrag Sonntag, 05. Juni 2022

Beiträge: 25479
MichaelZ hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Chancen sehe ich nur bei Haas oder Williams. Oder er bleibt weiter wo er ist, könnte auch sein.



Bei Haas hat Magnussen einen 2-Jahresvertrag (frage ich mich allerdings wieso) und der zweite Platz wird ja normalerweise von einem Ferrari-Junior besetzt.


Bei Alfa fuhr eigentlich auch immer ein Ferrari-Fahrer. Und jetzt? Sitzt da einer von Mercedes und einer von Renault.

Aber ja, Haas halte ich auch für eher unwahrscheinlich was Gasly betrifft. Wahrscheinlicher ist Williams oder McLaren.

Wobei Gasly für 2023 ja noch bei Alpha Tauri fix ist, soweit ich weiß. Und bevor er ohne Cockpit dasteht, wird er wohl dort seinen Vertrag erstmal erfüllen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 11. Juni 2022

Beiträge: 45272
Ja Ferrari ist von Alfa Romeo auf Haas umgeschwenkt.

Beitrag Donnerstag, 01. September 2022

Beiträge: 845
Gasly soll ja mittlerweile trotz Vertragsverlängerung auch wieder mit im Spiel sein wenn es um das freie Alpine-Cockpit geht. Kann auch gut sein, dass Red Bull nach dieser wirklich schwachen 2022er-Saison ihn nicht wirklich um jeden Preis halten will.
Für Alpine wäre das so ziemlich das Beste, was sie aus der Situation holen könnten. Zwei Franzosen im Team, beide noch relativ jung und nicht völlig talentfrei.

Beitrag Freitag, 02. September 2022

Beiträge: 25479
Marko hat ja immer gesagt dass man Gasly nichts verbauen will wenn er woanders Chancen hat.

Und da Perez eh bis 24 unterschrieben hat, wird man Gasly wohl ohne Probleme ziehen lassen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 03. September 2022

Beiträge: 45272
Bananenflanke hat geschrieben:
Gasly soll ja mittlerweile trotz Vertragsverlängerung auch wieder mit im Spiel sein wenn es um das freie Alpine-Cockpit geht. Kann auch gut sein, dass Red Bull nach dieser wirklich schwachen 2022er-Saison ihn nicht wirklich um jeden Preis halten will.
Für Alpine wäre das so ziemlich das Beste, was sie aus der Situation holen könnten. Zwei Franzosen im Team, beide noch relativ jung und nicht völlig talentfrei.


Man muss sich eh langsam fragen, was Red Bull mit dem Zweitennstall noch will. Die sportlichen Ziele werden jedenfalls nie erfüllt. Und bei den Fahrern hat man sich inzwischen auch eher außerhalb bedient (siehe Pérez).

Beitrag Sonntag, 09. Oktober 2022

Beiträge: 45272
Ocon und Gasly - es wird das erste französische Fahrerduo in einem Team seit Lagorce/Panis 1994 bei Ligier.

Beitrag Sonntag, 09. Oktober 2022

Beiträge: 25479
Sagst du nicht immer dass die Nationalität der Fahrer für die Teams keine Rolle spielt? Ist natürlich Quatsch wie Alpine zeigt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Samstag, 15. Oktober 2022

Beiträge: 45272
Bei Alpine mag das eine Rolle spielen. Aber so sind halt nur wenige Teams. Und eigentlich wollten die ja im zweiten Auto auch keinen Franzosen. Gasly ist ja nur die dritte Wahl.

Beitrag Sonntag, 16. Oktober 2022

Beiträge: 25479
MichaelZ hat geschrieben:
Bei Alpine mag das eine Rolle spielen. Aber so sind halt nur wenige Teams. Und eigentlich wollten die ja im zweiten Auto auch keinen Franzosen. Gasly ist ja nur die dritte Wahl.


Sie werben aber damit. So wie Mercedes 2010 ebenso.....

Es wird immer gesagt dass Nationalität keine Rolle spielt, aber wenn man dann zwei Fahrer der richtigen Nation im Auto hat, wird das öffentlich gefeiert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag, 20. Oktober 2022

Beiträge: 45272
Ich versteh deinen Punkt nicht. Du wunderst dich jetzt wirklich, dass Alpine aus der Not eine Tugend macht und ein PR-Coup daraus schlagen will? Wahl #1 war kein Franzose, Wahl #2 war kein Franzose, der Notangel war ein Franzose und das bewirbt man jetzt. Und formelchen fällt drauf rein.

Ich stell doch gar nicht in Abrede, dass die Nationalität bei einzelnen Teams oder in einzelnen Situationen durchaus eine Rolle spielen kann. Aber ein Team wird versuchen, die bestmöglichste Option zu holen. Bei den Topteams ist da die Leistung das Entscheidende, bei kleineren Teams manchmal Fahrer mit großem Geldbeutel. Hin und wieder kommt dann noch Vitamin B dazu etc.

So entscheidend ist die Nation nicht.

Beitrag Donnerstag, 20. Oktober 2022

Beiträge: 25479
Ich sage auch nicht dass die Nationalität alleine entscheidend ist, aber sie ist ein Faktor neben anderen.

Es ist ja nicht so, dass es keine Alternativen zu Gasly gab. Und Gasly fährt auch keine besonders gute Saison. Aber man wollte jetzt die Chance ergreifen eine rein französische Fahrerpaarung zu bekommen, denn aus sportlicher Sicht gab es jetzt auch kaum wirklich bessere Fahrer und da sagte man sich okay er ist Franzose, passt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer