Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Pierre Gasly

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag 16. April 2019, 21:04

Beiträge: 2591
MichaelZ hat geschrieben:
Naja war halt auch sein Fehler. Als Grosjean sich am Start in Barcelona 2018 gedreht hat und Gasly/Hülkenberg abgeräumt hat, war das halt auch nur ein Fahrfehler. Aber beide haben zwei Fahrer aus dem Rennen genommen und wurden dafür bestraft. Das passt schon.


Das sehe ich etwas anders MichaelZ, Grosjean wurde deshalb bestraft, weil er zu rasch in die Fahrbahn zurück fuhr- so habe ich es gesehen. Ob er ohne die wilde Einfahrt auf die Strecke bestraft worden wäre, weiß ich natürlich nicht.

Was Kvyat in China angeht, so habe ich kein Verständnis für die Bestrafung, aber vielleicht haben wir etwas übersehen.
Die Stewards haben Telemetrie und mit den Daten können die besser einsehen, was Kvyat machte und vor der Kollision vorhatte. Wann ist Kvyat vom Gas gegangen, wann hat er eingelenkt, wollte er die Kollision vermeiden, usw.

Aber der Sainz, der hat ja wirklich nur Pech. Im ersten Rennen etwas mit der Technik im zweiten eine Kollision mit Verstappen und im dritten mit Kvyat, Schade!
Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher. Albert Einstein

Beitrag Dienstag 16. April 2019, 22:22

Beiträge: 19906
MichaelZ hat geschrieben:
Naja war halt auch sein Fehler. Als Grosjean sich am Start in Barcelona 2018 gedreht hat und Gasly/Hülkenberg abgeräumt hat, war das halt auch nur ein Fahrfehler. Aber beide haben zwei Fahrer aus dem Rennen genommen und wurden dafür bestraft. Das passt schon.


Sorry aber der Vergleich ist doch Humbug.

Grosjean hat damals richtig Mist gebaut. Der hat sich neben die Strecke gedreht und ist dann aber ohne Rücksicht voll aufs Gas und auf die Strecke zurück, obwohl er wusste dass das ganze Feld kommt.

Kannst du dir hier nochmal ansehen:
https://www.youtube.com/watch?v=cPjf-jtXMQU
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Mittwoch 17. April 2019, 15:49

Beiträge: 40072
Letztlich hat Kvyat nicht mit Absicht gehandelt, es war ein Fahrfehler, aber er hat da eben zwei Rennen kaputt gemacht damit. Die meisten Startkollisionen passieren nicht mit Absicht, sondern sind Fehler. Demnach dürfte man ja keine bestrafen. Nein, das passt schon so. Die 2 Punkte merkt eh keiner.

Beitrag Mittwoch 17. April 2019, 17:11

Beiträge: 1424
Doch, wenn einer voll rein hält und glaubt er kommt da durch, obwohl kein Platz ist, dann ist es eine bewusste Handlung. So aber nicht. Es ist ja nicht mehr zu ändern, aber fair sieht anders aus. Aber da ist es wie im richtigen Leben, die Großen lässt mal laufen und die Kleinen hängt man....

Beitrag Mittwoch 17. April 2019, 17:11

Beiträge: 19906
MichaelZ hat geschrieben:
Letztlich hat Kvyat nicht mit Absicht gehandelt, es war ein Fahrfehler, aber er hat da eben zwei Rennen kaputt gemacht damit. Die meisten Startkollisionen passieren nicht mit Absicht, sondern sind Fehler. Demnach dürfte man ja keine bestrafen. Nein, das passt schon so. Die 2 Punkte merkt eh keiner.


Kannst du trotzdem nicht mit dem Grosjean-Crash vergleichen.

Grosjean hat grob vorsätzlich Gas gegeben, die Reifen drehten so stark durch dass sie wie verrückt qualmten. Er ist ohne Hirn und Verstand auf die Strecke zurück, in dem Wissen dass dort gerade das ganze Feld vorbei fährt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 18. April 2019, 15:19

Beiträge: 40072
Also bestrafen wir keine Fahrer mehr, der unabsichtlich zwei Fahrer aus dem Rennen räumen...
Halte ich für falsch. Zumal die Strafe doch eh bedeutungslos ist.

Beitrag Donnerstag 18. April 2019, 15:34

Beiträge: 19906
MichaelZ hat geschrieben:
Also bestrafen wir keine Fahrer mehr, der unabsichtlich zwei Fahrer aus dem Rennen räumen...


Von mir aus. Wie du ja sicher weißt, bin ich eh kein Freund der ganzen lächerlichen Strafen. Hat es zu Zeiten von Senna oder Prost ja auch nicht gegeben.

Aber wenn schon Strafen, dann maßvoll und differenziert. Ein kleiner Quersteher ist nichts schlimmes. Wenn man dadurch zwei Autos abräumt, ist das ein Stück weit eben Pech.

MichaelZ hat geschrieben:
Halte ich für falsch. Zumal die Strafe doch eh bedeutungslos ist.


Die Durchfahrtsstrafe macht zunächst mal ein Rennen weitestgehend kaputt. Da spielt es dann auch keine Rolle, ob der Fahrer dann das Rennen beendet oder später aus irgendwelchen Gründen ausfällt, denn das können ja die Stewards nicht vorhersehen.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag 25. Juni 2019, 22:09

Beiträge: 8467
Ich denke, das wird nichts mehr. Verstappen fährt den Speed von Ferrari und Gasly gondelt hinten bei Alfa und Renault herum.... Sainz zeigt, daß er die bessere Wahl gewesen wäre für Red Bull.....

Ob ich Gasly nach der Sommerpause noch fahren lassen würde? Eher nicht, ich würde wohl tauschen mit Kvyat, dann kann sich Gasley mit Albon messen....
GO Lewis

Beitrag Mittwoch 26. Juni 2019, 12:14

Beiträge: 8205
Ich würde bei der Einschätzung mitgehen - auch eher auswechseln. Allerdings ist damit seine Karriere besiegelt, davon erholt er sich nicht. Kvyat hatte ja immerhin schon mal ein gutes Jahr gegen Ricciardo in den Büchern stehen, für den lief 2016 einfach unglücklich - Gasly wäre über kurz oder lang raus...
Ich könnte mir aber bei Pierre auch vorstellen dass es sogar befreiend wirken könnte nicht mehr neben Max fahren zu müssen. Jeder der ihn aus Kart-Zeiten kennt (okay mit Ausnahme vom Mercedes-Simulatorfahrer) hat schon eine Art ehrfürchtigen Respekt vor ihm - und wenn man Pierre manchmal so hört klingt da auch manchmal durch dass er Max eigentlich gar nicht schlagen kann oder will...

Beitrag Mittwoch 26. Juni 2019, 14:14

Beiträge: 40072
automatix hat geschrieben:
Ich denke, das wird nichts mehr. Verstappen fährt den Speed von Ferrari und Gasly gondelt hinten bei Alfa und Renault herum.... Sainz zeigt, daß er die bessere Wahl gewesen wäre für Red Bull.....

Ob ich Gasly nach der Sommerpause noch fahren lassen würde? Eher nicht, ich würde wohl tauschen mit Kvyat, dann kann sich Gasley mit Albon messen....


Ich an Markos Stelle würde Alonso ein Angebot machen.

Kvyat wäre okay, aber war halt eigentlich auch schon ausgesiebt – sogar bei Toro Rosso.

Red Bulls Nachwuchsprogramm ist wirklich stark gewesen, aber seit 2-3 Jahren verpassen sie es, die großen Talente wie Leclerc oder Norris oder so unter Vertrag zu nehmen. Und das kommt dann dabei raus.

Beitrag Mittwoch 26. Juni 2019, 15:34

Beiträge: 19906
Gasly ist eine Wundertüte und einfach extrem unkonstant. Mal recht stark, mal unter aller Sau wie zuletzt in Frankreich.

Marko hat jetzt bestätigt dass Gasly die Saison zuende fährt. Ich wäre mir da aber trotzdem nicht zu sicher. 2-3 Rennen hat er sicher noch aber wenn er da nicht performt, wird es eng.

Ich würde dann auch Kvyat wieder ins Auto setzen, wegen der Erfahrung. Albon scheint auch gut zu sein, aber ihm würde ich noch etwas Zeit zur Entwicklung geben.


MichaelZ hat geschrieben:
Ich an Markos Stelle würde Alonso ein Angebot machen.


Ja, 5-10 Millionen..."friss oder stirb". Ich denke Alonso würde drauf einsteigen. Vor allem jetzt, wo McLaren ihm einen Korb gegeben hat.

Es ist ja auch denkbar dass Max 2020 weg ist. Zumindest habe ich etwas von einer Ausstiegsklausel gelesen die er haben soll.

Und angesichts der WM-Situation könnte sich Wolff sagen, dass man bei dieser Überlegenheit den Zuschauern dann wenigstens ein teaminternes Duell auf Spitzenniveau liefern muss.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Donnerstag 27. Juni 2019, 15:26

Beiträge: 40072
Verstappen geht nur, wenn Vettel oder Hamilton ihr Team verlassen.

Beitrag Donnerstag 27. Juni 2019, 17:16

Beiträge: 8205
MichaelZ hat geschrieben:
Verstappen geht nur, wenn Vettel oder Hamilton ihr Team verlassen.

Nein, ich denke von Verstappens Seite gebe es da keinerlei Vorbehalte - warum auch? Die Frage ist eher ob er neben einem der beiden auch einen Platz bekommen würde - bzw. ob die Teams sich das antun wollen.

Beitrag Freitag 28. Juni 2019, 14:54

Beiträge: 40072
Ja, Verstappen würd das sicherlich auf sich nehmen. Denn der will nicht noch 10 Jahre mit Red Bull hinterherfahren. Aber weder Vettel und Hamilton würden das gut finden, noch die Teams.

Beitrag Freitag 28. Juni 2019, 17:03

Beiträge: 8205
Ferrari neben Vettel geht sowieso nicht - ich denke die würden um Leclerc zu halten inzwischen sogar Vettel über die Klinge springen lassen, notfalls zusammen mit dem Durchgreifer...
Lewis/Max wäre - wie formelchen schon sagte - ne nette Geste an die Fans! Ich denke Lewis würde nach außen hin still halten aber intern wohl Terror schieben - nicht ganz so wie bei Alonso, aber glücklich wäre er wohl nicht...

Beitrag Samstag 29. Juni 2019, 14:50

Beiträge: 40072
Das wäre auch Verstappen nicht in der umgekehrten Situation. Fakt ist nun mal, dass ein Topstar sicherlich nicht unbedingt einen weiteren Topstar neben sich haben will. Außer es verbessert seine Situation – wie das bei Verstappen der Fall wäre.

Beitrag Samstag 29. Juni 2019, 20:40

Beiträge: 8467
MichaelZ hat geschrieben:
Verstappen geht nur, wenn Vettel oder Hamilton ihr Team verlassen.


bei Ferrari ja - bei Mercedes dagegen dürfte Verstappen kommen, wenn er zu haben ist, egal was Hamilton macht - denn die Chance kann man sich nicht entgehen lassen....
GO Lewis

Beitrag Samstag 29. Juni 2019, 20:48

Beiträge: 255
automatix hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Verstappen geht nur, wenn Vettel oder Hamilton ihr Team verlassen.


bei Ferrari ja - bei Mercedes dagegen dürfte Verstappen kommen, wenn er zu haben ist, egal was Hamilton macht - denn die Chance kann man sich nicht entgehen lassen....


Verstappen mit Hamilton in einem Team wäre echt Klasse. Ich denke aber, dass Verstappen den kürzeren zieht.
Mir wird zu viel Bohai um Verstappen gemacht. Er ist zwar schnell, aber das reicht halt nicht um Hamilton zu schlagen.

Beitrag Samstag 29. Juni 2019, 23:41

Beiträge: 19906
Gasly erneut schlecht. Markos Kritik wird auch deutlicher. Spätestens in der Sommerpause dürfte er wohl weg sein bzw. wieder bei Torro Rosso.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag 30. Juni 2019, 16:40

Beiträge: 8467
Gasley geht echt nicht - vom Teamkollegen überrundet, der eine kämpft um Siege und der andere schafft nichtmal best of the Rest....
GO Lewis

Beitrag Sonntag 30. Juni 2019, 17:38

Beiträge: 40072
formel-at hat geschrieben:
Verstappen mit Hamilton in einem Team wäre echt Klasse. Ich denke aber, dass Verstappen den kürzeren zieht.
Mir wird zu viel Bohai um Verstappen gemacht. Er ist zwar schnell, aber das reicht halt nicht um Hamilton zu schlagen.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass Verstappen gegen Hamilton verlieren würde. Hamilton hat gegen Rosberg den Kürzeren gezogen. Verstappen halte ich dann schon nochmal um eine Ecke besser.

Beitrag Sonntag 30. Juni 2019, 19:30

Beiträge: 440
Ist immer interessant wie Teamduelle so ausgelegt werden ...
Hamilton und Rosberg waren 4 Jahre lang Teamkollegen und Rosberg war in einer Saison vor ihm. Und das auch mehr oder weniger nur dank technischer Defekte.
Von "Hamilton hat gegen Rosberg den Kürzeren gezogen" würde ich da nun wirklich nicht sprechen ...

Beitrag Sonntag 30. Juni 2019, 22:51

Beiträge: 255
MichaelZ hat geschrieben:
formel-at hat geschrieben:
Verstappen mit Hamilton in einem Team wäre echt Klasse. Ich denke aber, dass Verstappen den kürzeren zieht.
Mir wird zu viel Bohai um Verstappen gemacht. Er ist zwar schnell, aber das reicht halt nicht um Hamilton zu schlagen.


Ich kann mir nicht vorstellen, dass Verstappen gegen Hamilton verlieren würde. Hamilton hat gegen Rosberg den Kürzeren gezogen. Verstappen halte ich dann schon nochmal um eine Ecke besser.


Wenn man rein nach der Tabelle geht, dann ist das sicherlich richtig, das ist aber nicht wo nach ich urteile.
Kannst du dich an ein Manöver erinnern, wo Hamilton gegen Rosberg den Kürzeren zog? Ich nicht, aber umgekehrt gab es reichlich Rennen, wo ROS vor HAM lag und schlussendlich ROS im Zweikampf verlor.

Aber hier gehts ja um Gasly und der macht wirklich einen sehr schwachen Eindruck. Der wird die Saison sicherlich nicht überleben. Wäre interessant den Albon oder besser Kyvat zu holen.

Beitrag Sonntag 30. Juni 2019, 23:35

Beiträge: 19906
automatix hat geschrieben:
Gasley geht echt nicht - vom Teamkollegen überrundet, der eine kämpft um Siege und der andere schafft nichtmal best of the Rest....


Sehe ich auch so. Marko wird sich das auch nicht mehr lange anschauen.

Wäre schon witzig wenn Kvyat dann neben dem Fahrer fährt, dem er 2016 Platz machen musste. :lol: :lol:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag 1. Juli 2019, 15:46

Beiträge: 40072
bredy hat geschrieben:
Ist immer interessant wie Teamduelle so ausgelegt werden ...
Hamilton und Rosberg waren 4 Jahre lang Teamkollegen und Rosberg war in einer Saison vor ihm. Und das auch mehr oder weniger nur dank technischer Defekte.
Von "Hamilton hat gegen Rosberg den Kürzeren gezogen" würde ich da nun wirklich nicht sprechen ...


Ich meinte ja nicht über die Jahre. Aber 2016 war er nun mal Weltmeister. Und natürlich war da auch ein bisschen Dusel dabei, aber auch wenn man sich zum Beispiel 2014 anschaut, wo Rosberg lange gegen Hamilton ganz gut aussah, bis er in Spa gebrochen wurde teamintern. Ich finde 2:1 Titel pro Hamilton in der Zeit geht in Ordnung.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

cron
Mitarbeiter Motorsport Designer Journalismus Programmierer Video