Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Max Verstappen

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Montag, 19. Juli 2021
L L

Beiträge: 825
pilimen hat geschrieben:
Immerhin gibt es hier User, die ein wenig mehr Ahnung vom Rennsport haben.

Na du gehörst offenkundig nicht dazu.

Beitrag Montag, 19. Juli 2021

Beiträge: 61
L hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:
Immerhin gibt es hier User, die ein wenig mehr Ahnung vom Rennsport haben.

Na du gehörst offenkundig nicht dazu.


Kannst du deine Meinung auch mit Argumenten unterlegen, oder wollen wir es auf dem Niveau eines 12jährigen Kindes belassen?

Beitrag Montag, 19. Juli 2021

Beiträge: 9812
pilimen hat geschrieben:
L hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:
Immerhin gibt es hier User, die ein wenig mehr Ahnung vom Rennsport haben.

Na du gehörst offenkundig nicht dazu.


Kannst du deine Meinung auch mit Argumenten unterlegen, oder wollen wir es auf dem Niveau eines 12jährigen Kindes belassen?

Das ist interessant - wo sind denn die Argumente für Deine ursprüngliche Aussage - die noch um Einiges schwieriger sein dürfte da Du noch nicht allzu lange hier bist…

Beitrag Montag, 19. Juli 2021
L L

Beiträge: 825
pilimen hat geschrieben:
L hat geschrieben:
pilimen hat geschrieben:
Immerhin gibt es hier User, die ein wenig mehr Ahnung vom Rennsport haben.

Na du gehörst offenkundig nicht dazu.


Kannst du deine Meinung auch mit Argumenten unterlegen, oder wollen wir es auf dem Niveau eines 12jährigen Kindes belassen?


Wenn du beim Rennsport von taktischen Fouls faselst, dann hast du eindeutig keine Ahnung von Rennsport. Beim Fußball bist du wohl besser aufgehoben.

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 37
Mav05 hat geschrieben:
........................ mit 51g in die Mauer und ins Krankenhaus zu schicken...
Ich habe mal gerechnet.
75kg * 51g = 3.825 kg Das sind 3,8Tonnen die beim Einschlag aufs Auto wirkten.

Wie kann ein Mensch daaas aushalten ??????

Und zwar ohne ernsthaft verletzt zu sein.
Für mich nahezu unglaublich !!!

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 23816
Es gab auch schon Unfälle mit über 70g.

Man darf dabei nicht vergessen, dass das nur für den Bruchteil einer Sekunde ist. Über mehrere Sekunden hält das natürlich kein Mensch aus.

Aber es ist schon erstaunlich was die heutigen F1 Autos in Sachen Sicherheit drauf haben. Aber auch was die Fahrer aushalten ist deutlich mehr als das was jeder normale Mensch aushält.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 23816
Die Verstappens sind sehr enttäuscht von Mercedes und auch Toto Wolff.

Jos Verstappen hat nun verkündet der Toto brauche ihn nicht mehr anrufen, weil man nach dem Rennen so hemmungslos gefeiert habe.

Ich kann das gut verstehen. Wolff hätte nach dem Rennen wenigstens mal nach der Gesundheit fragen können.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 61
formelchen hat geschrieben:
Die Verstappens sind sehr enttäuscht von Mercedes und auch Toto Wolff.

Jos Verstappen hat nun verkündet der Toto brauche ihn nicht mehr anrufen, weil man nach dem Rennen so hemmungslos gefeiert habe.

Ich kann das gut verstehen. Wolff hätte nach dem Rennen wenigstens mal nach der Gesundheit fragen können.


Gab es nicht schon rechtzeitig eine Mitteilung, dass es Verstappen gut ginge? Und war es nicht ebenfalls klar, dass es nur eine Routineuntersuchung war, die vorgeschrieben ist nach so einem Einschlag?

Ich denke, das macht durchaus einen großen Unterschied, ob Verstappen wegen einer Verletzung im Krankenhaus ist, oder nur laut einer Verordnung der FiA.

L hat geschrieben:
Wenn du beim Rennsport von taktischen Fouls faselst, dann hast du eindeutig keine Ahnung von Rennsport. Beim Fußball bist du wohl besser aufgehoben.


Geh doch bitte auf den Inhalt ein, statt dich dermaßen an Begrifflichkeiten aufzuhängen. Aber vermutlich fehlen dir hier die Argumente gegen den Rest meines Textes, also musst du eben auf solche Methoden zurückgreifen.

Brazo hat geschrieben:
Mav05 hat geschrieben:
........................ mit 51g in die Mauer und ins Krankenhaus zu schicken...
Ich habe mal gerechnet.
75kg * 51g = 3.825 kg Das sind 3,8Tonnen die beim Einschlag aufs Auto wirkten.


Es sind keine 3,8 Tonnen, die aufs Auto wirkten, sondern Verstappen war für einen Augenblick effektiv so schwer.

Und wie Formelchen schon schrieb, kann man das nur überleben, weil es für einen Bruchteil einer Sekunde der Fall ist. Die Masse hat also keine Zeit sich entsprechend einander zu drücken.

P.S.: Auf F1 TV kann man Verstappen kurz nach dem Einschlag hören. Klingt echt böse...

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 9812
formelchen hat geschrieben:
Die Verstappens sind sehr enttäuscht von Mercedes und auch Toto Wolff.
Jos Verstappen hat nun verkündet der Toto brauche ihn nicht mehr anrufen, weil man nach dem Rennen so hemmungslos gefeiert habe.
Ich kann das gut verstehen. Wolff hätte nach dem Rennen wenigstens mal nach der Gesundheit fragen können.

Jepp, das wäre ich auch - das war mega-peinlich und ist durch nichts zu entschuldigen...

pilimen hat geschrieben:
Gab es nicht schon rechtzeitig eine Mitteilung, dass es Verstappen gut ginge? Und war es nicht ebenfalls klar, dass es nur eine Routineuntersuchung war, die vorgeschrieben ist nach so einem Einschlag?
Ich denke, das macht durchaus einen großen Unterschied, ob Verstappen wegen einer Verletzung im Krankenhaus ist, oder nur laut einer Verordnung der FiA.

Das war zu dem Zeitpunkt lediglich der Routine-Check im Medical-Center, niemand wusste ob es Komplikationen gibt, Gehirnerschütterung, Schleudertrauma, Wirbel angebrochen... Die Ausrede "Was jault ihr denn, er war doch okay..." ist etwas billig...

pilimen hat geschrieben:
Es sind keine 3,8 Tonnen, die aufs Auto wirkten, sondern Verstappen war für einen Augenblick effektiv so schwer.
Und wie Formelchen schon schrieb, kann man das nur überleben, weil es für einen Bruchteil einer Sekunde der Fall ist. Die Masse hat also keine Zeit sich entsprechend einander zu drücken.

Na dann war's ja nicht so schlimm...

pilimen hat geschrieben:
P.S.: Auf F1 TV kann man Verstappen kurz nach dem Einschlag hören. Klingt echt böse...

Sollte sich der Lewis mal anhören - vielleicht lässt er das dann bei seinem nächsten cleveren Risikomanagement mit einfließen...

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 23816
pilimen hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Die Verstappens sind sehr enttäuscht von Mercedes und auch Toto Wolff.

Jos Verstappen hat nun verkündet der Toto brauche ihn nicht mehr anrufen, weil man nach dem Rennen so hemmungslos gefeiert habe.

Ich kann das gut verstehen. Wolff hätte nach dem Rennen wenigstens mal nach der Gesundheit fragen können.


Gab es nicht schon rechtzeitig eine Mitteilung, dass es Verstappen gut ginge? Und war es nicht ebenfalls klar, dass es nur eine Routineuntersuchung war, die vorgeschrieben ist nach so einem Einschlag?

Ich denke, das macht durchaus einen großen Unterschied, ob Verstappen wegen einer Verletzung im Krankenhaus ist, oder nur laut einer Verordnung der FiA


Also während des Rennens wurde gesagt ihm sei schwindelig im Krankenhaus. Die Entwarnung gab es meines Wissens erst um einiges später, aber korrigiere mich gern wenn das falsch ist.

De Facto kam es bei vielen Fans nicht gut an, dass Mercedes so ausgelassen gefeiert hat. Bei mir auch nicht, das hätte alles bescheidener sein können nach einem solchen Crash.

Aber wie Marko schon sagt. Das passt zum Stil von Mercedes.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 9812
formelchen hat geschrieben:
Aber wie Marko schon sagt. Das passt zum Stil von Mercedes.

Naja - eigentlich eher nicht - oder besser gesagt zum 2021er Stil... Die (überlegenen) Jahre zuvor wirkte man doch sehr "Mercedes-like", nüchtern, beherrscht, souverän... Aber da ist wohl schon was dran - erst in der Niederlage erkennt man den wahren Charakter! Und das sieht man recht extrem an der Person Toto Wolff - der hat m.E. innerhalb von 4 Monaten alles was er sich an Respekt und Souveränität aufgebaut hat zerstört, der ist nur noch ein Schatten seiner selbst - dünnhäutig, angreifbar, gereizt, genervt - ein richtiges Ekel! Und der Auftritt am Sonntag vereint das alles!

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 43671
Brazo hat geschrieben:
Ich habe mal gerechnet.
75kg * 51g = 3.825 kg Das sind 3,8Tonnen die beim Einschlag aufs Auto wirkten.

Wie kann ein Mensch daaas aushalten ??????

Und zwar ohne ernsthaft verletzt zu sein.
Für mich nahezu unglaublich !!!


In der Formel 1 sind solche g-Kräfte nichts Ungewöhnliches.

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 43671
Interessante Statistik: Verstappen hatte in seiner Karriere 28 Ausfälle und damit die höchste Ausfallquote aller 20 aktiven Fahrer. Hamilton ist in seiner ganzen Karriere nur 26 Mal ausgefallen.

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 9812
Tja, dann zähl mal zusammen wieviele davon auf Max Konto gingen...

Beitrag Dienstag, 20. Juli 2021

Beiträge: 9812
1 M. Verstappen 236 18 25 18 19 25 26 26 25 26 28
2 L. Hamilton 166 25 -- 25 25 7 15 18 19 12 20

Nur mal zur Erinnerung - der WM-Stand, bereinigt "Pirelli baut Müll und dem Gegner geht das Talent aus" auf der einen Seite und "Dusel-Lewis" auf ein normales Glückslevel zurückgestutzt auf der anderen... Meinetwegen können wir für Silverstone auch beiden die 25/18 abziehen wenn Hamilton bei seiner Kamikaze-Aktion neben Max in der Wand parkt...

Beitrag Mittwoch, 21. Juli 2021

Beiträge: 9812
MichaelZ hat geschrieben:
Interessante Statistik: Verstappen hatte in seiner Karriere 28 Ausfälle und damit die höchste Ausfallquote aller 20 aktiven Fahrer. Hamilton ist in seiner ganzen Karriere nur 26 Mal ausgefallen.

Tja dann wollen wir Michas journalistisch hervorragende Recherche-Arbeit mal untermauern und uns den bösen Crashpiloten Max mal genauer anschauen!
Bei ganzen 6 (!) davon kann man ihm eine mehr oder weniger aktive Mitschuld anrechnen!

2015 Monaco (der Grossjean-Crash) und Silverston (Dreher)
2016 Monaco (Crash)
2018 Bahrain (die Aktion wo Lewis ihm die Aufhängung abfährt, für mich eine strittige Situation)
2018 Baku (der Crash mit Ricciardo wo ich mich immer noch schwertue die Hauptschuld bei ihm zu sehen - übrigens der einzige Unfall bei dem Max - so man ihm die Schuld geben will - dabei einen anderen Fahrer ins Aus "beförderte"...)
2019 Spa (das war glaub ich wo er den Start vergeigt hat und dann etwas optimistisch an Kimi vorbeiwollte...)

Im Gegenzug dazu wurde er insgesamt 5x beim Start bzw. in der ersten Runde "entsorgt" (Barcelona 2017 sowie Vettels Ruhmestat Singapore 2017 und 2x Leclerc Suzuka 19 und Sakhir 20... und nun eben Lewis...)
Der Rest war Technik oder Reifen...

Und jetzt frag ich mich doch ehrlich woher das dämliche Image des Crashpiloten kommt... Leclerc fährt halb so lange F1 und hat wohl schon mehr verbockt...

Beitrag Donnerstag, 22. Juli 2021

Beiträge: 37
MichaelZ hat geschrieben:
Brazo hat geschrieben:
Ich habe mal gerechnet.
75kg * 51g = 3.825 kg Das sind 3,8Tonnen die beim Einschlag aufs Auto wirkten.
Wie kann ein Mensch daaas aushalten ??????
Und zwar ohne ernsthaft verletzt zu sein.
Für mich nahezu unglaublich !!!

In der Formel 1 sind solche g-Kräfte nichts Ungewöhnliches.
Also das kann ich nicht glauben.
51G sind meiner Meinung nach auch in der Formel1 ungewöhnlich !

Als die Challenger damals explodiert ist, sprach man von 12 bis 20G.
Die normale Belastung beim Aufstieg etwa bei 4G.

Wenn 51G NICHT ungewöhnlich wäre, kann ich MAV,s Sarkasmus
pilimen hat geschrieben:
Es sind keine 3,8 Tonnen, die aufs Auto wirkten, sondern Verstappen war für einen Augenblick effektiv so schwer.
Und wie Formelchen schon schrieb, kann man das nur überleben, weil es für einen Bruchteil einer Sekunde der Fall ist. Die Masse hat also keine Zeit sich entsprechend einander zu drücken.
Mav05 hat geschrieben:
Na dann war's ja nicht so schlimm...
schon verstehen !!!!

Beitrag Donnerstag, 22. Juli 2021

Beiträge: 9812
Brazo hat geschrieben:
51G sind meiner Meinung nach auch in der Formel1 ungewöhnlich !
...
Wenn 51G NICHT ungewöhnlich wäre, kann ich MAV,s Sarkasmus schon verstehen !!!!

Es gab vor Jahren mal einen ams-Bericht dazu...
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... vergleich/

Beitrag Donnerstag, 22. Juli 2021

Beiträge: 37
MichaelZ hat geschrieben:
In der Formel 1 sind solche g-Kräfte nichts Ungewöhnliches.
Mav05 hat geschrieben:
Es gab vor Jahren mal einen ams-Bericht dazu...
https://www.auto-motor-und-sport.de/for ... vergleich/
Na gut.
Bei den schweren Unfällen sind G-Kräfte in dieser Dimension wohl tatsächlich nicht ungewöhnlich.

bei Karl Wendlingers Unfall 1994 in Monte Carlo betrug die maximale Verzögerung 360 g. Der HIC lag mit 5.000 gefährlich hoch. Die Rekordwerte wurden für den tödlichen Unfall von Roland Ratzenberger in Imola ermittelt. Bei dem Aufprall mit 257 km/h im 50 Grad-Winkel gegen die ungeschützte Mauer ergaben sich knapp 500 g Spitzenverzögerung und ein HIC-Wert von 8.500.


Danke, MAV für den Link.

Beitrag Donnerstag, 22. Juli 2021

Beiträge: 43671
Mav05 hat geschrieben:
Tja, dann zähl mal zusammen wieviele davon auf Max Konto gingen...


Hab ja nicht behauptet, dass Max dran selber schuld ist. Für die 2 Ausfälle 2021 kann er ja z.B. nix.

Beitrag Samstag, 24. Juli 2021

Beiträge: 9123
Mav05 hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
(der Crash mit Ricciardo wo ich mich immer noch schwertue die Hauptschuld bei ihm zu sehen - übrigens der einzige Unfall bei dem Max - so man ihm die Schuld geben will - dabei einen anderen Fahrer ins Aus "beförderte"...)



Max hat in Ungarn schon seinen Teamkollegen das Auto kaputtgefahren.... Also nicht der einzige Unfall, wo er einen anderen Fahrer ins Aus befördert hat....
GO Lewis

Beitrag Samstag, 24. Juli 2021

Beiträge: 23816
Das passiert jedem Fahrer mal.

Aber es ist halt die Frage bei welchen Geschwindigkeiten und wie hoch die Gefahr ist. Hätte der Lewis das in einer 100 km/h Kurve gemacht, wäre die Kritik wohl anders gelagert.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Vorherige

Zurück zu Die Fahrer