Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Fahrerduelle 2010

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Sonntag, 03. Oktober 2010

Beiträge: 25500
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Wieso nicht?



Vettel bekommt vor dem Japan Quali seinen letzten neuen Motor und es würde mich arg wundern ,wenn er die gleichen Probleme hätte wie Webber in Monza . Schließlich wissen sie nun wie es richtig geht 8-)


Irgendwas bringst du durcheinander oder? Hatte Webber nicht in Singapur die Probleme?

In Monza hatte der Vettel doch Leistungsprobleme mit seinem Motor.....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 03. Oktober 2010

Beiträge: 45286
AWE hat geschrieben:
Schaun wir mal :D
Wir können ja mal nach AD die Qualis und die Starts durch gehen :drink:


AD?

Beitrag Sonntag, 03. Oktober 2010
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
Schaun wir mal :D
Wir können ja mal nach AD die Qualis und die Starts durch gehen :drink:


AD?


Abu Dhabi

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 45286
Naja die Frage war doch, wieso du glaubst, dass Webber auch bei den restlichen Qualis keine Chance gegen Vettel haben wird.,

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
Naja die Frage war doch, wieso du glaubst, dass Webber auch bei den restlichen Qualis keine Chance gegen Vettel haben wird.,



Es gibt für Marko zwei Möglichkeiten ins Geschehen ein zu greifen .
Entweder wird Webber im Quali gebremst wenn der Red Bull vom Speed her überlegen ist oder aber man geht die Gefahr ein und Webber hat im Bedarfsfall einen schlechten Start . Sobald das Rennen am laufen ist ,hat Marko scheinbar keinen Zugriff mehr .denn wie dieser Tage durchsickerte war die Reifenwechseltaktik im letzten Rennen ja auch keine Teamstrategie sondern eine interne Geschichte zwsichen Webber und seiner Mannschaft . Marko scheint das nicht so gefallen zu haben ,wie man bei ORF hören konnte .
Und erzähl mir jetzt nichts von Verschwörungstheorie .
Das Marko keinen Webber als Weltmeister möchte ist in Granit gemeiselt . Da gibt e kaum einen halbwegs klar denkenden Menschen ,der das anders sieht . Das Marko bei den roten Ochsen die graue Eminanz ist ,die die Fäden zieht ,ist auch bekannt .
Das Marko mit Vettel ureigenste Interessen vertritt ,ist ebenfalls kein Geheimnis . Das Webber in den letzten Rennen immer wieder Ärger mit der Startelektronik hatte , nichts neues . Das Red Bull seit Wochen in zwei Lager geteilt ist ,hat sich ebenfalls schon rumgesprochen .
Also ziehe ich da meine Schlüße draus und wage die Prognose ,das Webber nur mit Trick 17 ( und denn hat er drauf ) oder der unfreiwilligen Hilfe seines TK ( wovon ich mal ausgehe ) vorne mitmischen wird .

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 45286
Also doch Verschörungstheorie. Die letzten Posts hätten wir uns sparen können.

Dass Marko gegen Webber arbeitet, wissen wir seit der Türkei. Dass man auch alles im Rennen dafür tut, wissen wir seit Kanada. Trotzdem hat es Webber bisher geschafft, regelmäßig Punkte zu holen - und zwar mehr als Vettel.

Ich glaube, dass Webber in Singapur schlicht schlechter war als Vettel.

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 25500
AWE hat geschrieben:
Das Marko mit Vettel ureigenste Interessen vertritt ,ist ebenfalls kein Geheimnis . Das Webber in den letzten Rennen immer wieder Ärger mit der Startelektronik hatte , nichts neues . Das Red Bull seit Wochen in zwei Lager geteilt ist ,hat sich ebenfalls schon rumgesprochen .
.



Aha. Probleme mit der Startelektronik hatte also nur der Webber?

:lol: :lol: :lol: :lol: :lol:


Findest du das Argument nicht etwas unterirdisch? Vettel und Webber hatten dieses Jahr beide immer wieder Startprobleme.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 45286
Stimmt, auch Vettel war davon mehrmals betroffen.

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010
RenaultF1 Premium Club Mitglied
Premium Club Mitglied RenaultF1

Beiträge: 7202
AWE hat geschrieben:
formulaone! hat geschrieben:
Deichgraf hat geschrieben:
Nein, aber sollte ne Teamorder kommen, was weiss ich sowie in Istanbul, er soll Seb vorbeilassen, und er tuts wieder nicht.


Was heisst "wieder nicht"?? In Istanbul gabs keine klare Ansage an Webber, dass er Vettel durchlassen soll.

Und für die nächsten zwei Rennen wird es eine solche Ansage an Webber auch zu 100% nicht geben. Schon allein, weil er mit 21 Punkten anführt. Sollte es für Webber in Suzuka also zum worst case kommen, geht er von Suzuka aus mit lächerlichen 4 Punkten Rückstand auf Vettel in das nächste Rennen...daher wirds sicher keine Teamorder pro Vettel geben bei den nächsten zwei Rennen.

Und dann haben wir ja schon das Finale, denn Korea fällt ja eh aus. :lol:


Marko II hat gesprochen :D


Wo siehst du da eine Beleidigung, formula? :o

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 13287
Aaach?

hat da schon wieder einer Knöppchen gedrückt? :roll:
Bild

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 25500
RenaultF1 hat geschrieben:

Wo siehst du da eine Beleidigung, formula? :o


Wenn du hier aufmerksam mitliest, was unser Freund AWE so über Marko schreibt, wirst du schon merken, dass diese Aussage als Beleidigung gemeint war. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 5468
Um das mal abzuschließen: Marko II ist für sich mal keine Beleidigung.
Wenn das jemand als solche auffassen will, bitteschön.
Aber einen Grund zur Beschwerde sehe ich darin nicht, deswegen hab ich die Meldung geschlössen.

Wenn jemand meint, andauernd und aus Gewohnheit aufs Knöpfchen drücken zu müssen, riskiert er/ sie, dass wir das aus Gewohnheit ignorieren.
I´m the bad dream
that f********* just had today...

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
Stimmt, auch Vettel war davon mehrmals betroffen.



wann ?

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 45286
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Stimmt, auch Vettel war davon mehrmals betroffen.



wann ?


Ich verzheihe dir, weil du alt bist:

Deutschland, Silverstone - und das sind nur zwei Beispiele...

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010

Beiträge: 25500
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Stimmt, auch Vettel war davon mehrmals betroffen.



wann ?



Shanghai, Silverstone, Hockenheim
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 04. Oktober 2010
AWE AWE

Beiträge: 13287
MichaelZ hat geschrieben:
AWE hat geschrieben:
MichaelZ hat geschrieben:
Stimmt, auch Vettel war davon mehrmals betroffen.



wann ?


Ich verzheihe dir, weil du alt bist:

Deutschland, Silverstone - und das sind nur zwei Beispiele...



Deutschland müsste ich jetzt nachschauen ,in Silverstone hab ich es live gesehen - ganz schlechtes Beispiel :-)

Beitrag Montag, 11. Oktober 2010

Beiträge: 7113
Viele fangen ja jetzt schon an zu spekulieren, wie man bei RBR agieren wird, fals der WM kampf im letzten rennen in Abu Dhabi zwischen den beiden red Bull fahrern Webber und Vettel ausgetragen wird.

Viele tendieren dazu, das man dann auf jeden fall alles dafuer tun wird, um Vettel den Titel zuzuschanzen.
Also ich glaube auch, das Marko & co dann der versuchung nicht widerstehen koennen.

One well-connected paddock insider suggested that, should Webber win the title when they tot up the points in Abu Dhabi, he might climb out of his car, tell Marko where to stick it, walk away from F1 and go and race V8 Supercars back home in Australia.


:lol: :lol:

Wenn Webber koennte wie er wollte haette er bestimmt ne menge ueber das klima im team zu erzaehlen. Sogar bei der Sport 1 moderation war immer wieder zu hoeren, das das Red Bull team in zwei lager gespalten ist.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Montag, 11. Oktober 2010

Beiträge: 13287
Na und?

Denn haut Webber eben ab zu Ferrari, da darf er denn Nr. 2 spielen.
Bild

Beitrag Montag, 11. Oktober 2010

Beiträge: 25500
indalo hat geschrieben:
Viele fangen ja jetzt schon an zu spekulieren, wie man bei RBR agieren wird, fals der WM kampf im letzten rennen in Abu Dhabi zwischen den beiden red Bull fahrern Webber und Vettel ausgetragen wird.

Viele tendieren dazu, das man dann auf jeden fall alles dafuer tun wird, um Vettel den Titel zuzuschanzen.
Also ich glaube auch, das Marko & co dann der versuchung nicht widerstehen koennen.

One well-connected paddock insider suggested that, should Webber win the title when they tot up the points in Abu Dhabi, he might climb out of his car, tell Marko where to stick it, walk away from F1 and go and race V8 Supercars back home in Australia.


:lol: :lol:

Wenn Webber koennte wie er wollte haette er bestimmt ne menge ueber das klima im team zu erzaehlen. Sogar bei der Sport 1 moderation war immer wieder zu hoeren, das das Red Bull team in zwei lager gespalten ist.



Wie sagst du immer so schön:

Alles nur Spekulation.

Fakt ist, Webber war in Singapur und Suzuka ganz einfach langsamer als Vettel.

Man darf Vettels Leistung auch mal loben und anerkennen, ohne irgendwas von Stallorder usw. zu faseln, ohne Beweise zu haben. :roll: :roll:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 11. Oktober 2010

Beiträge: 3713
...das sollte man dann auch beim "falschen" Fahrer (oder Fahrer mit der falschen Nationalität) tun können. Nur da kommt meist von ner gewissen Fangruppe nur "Das/die Auto/Team/Reifen/GridGirls sind schuld".
"40 Punkte klingen nach viel, aber so sehen wir das nicht. Silverstone sollte zeigen, dass unser Auto einen Schritt voran gemacht hat. Das war der Fall. Deshalb glaube ich jetzt an die Titelchancen."
Komm schon Nano...

Beitrag Montag, 11. Oktober 2010

Beiträge: 25500
MESSIas10 hat geschrieben:
...das sollte man dann auch beim "falschen" Fahrer (oder Fahrer mit der falschen Nationalität) tun können. Nur da kommt meist von ner gewissen Fangruppe nur "Das/die Auto/Team/Reifen/GridGirls sind schuld".



Das tu ich auch. Ich habe Alonso nach Monza und Singapur ausdrücklich gelobt, nachzulesen in den entsprechenden Threads oder als Kommentar zu den entsprechenden Artikeln auf dieser Seite. :wink:
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 11. Oktober 2010

Beiträge: 45286
Deichgraf hat geschrieben:
Na und?

Denn haut Webber eben ab zu Ferrari, da darf er denn Nr. 2 spielen.


Nein Webber wird bei Red Bull bleiben, Massa bei Ferrari...

Beitrag Dienstag, 12. Oktober 2010

Beiträge: 7113
Die internen psychospielchen scheinen sich bei RBR zuzuspitzen.
Auf dem obligatorischen Siegerfoto mit dem gesamten Team fehlte Webber. Als ersatz wurde von den mechanikern eine pappfigur in die luft gehalten. Der Australier hatte wohl angst, seinen flug nach Australien zu verpassen.

vettel widerum freute sich ueber den schlechten start seines teamkollegen, was er sogar in einem bbc interview eingestand.
"Nichts gegen Mark und das Team, aber das hätte mir das Leben schon leichter gemacht", gestand der Deutsche im BBC-Interview. "Es wäre für Mark schwer geworden, da vorbeizukommen, weil die Renault sehr schnell auf der Geraden sind. Dann habe ich aber über Funk gehört, dass Robert ein Problem hat. Das war natürlich gut für das Team, aber für die Meisterschaft hätte ich auch nichts dagegen gehabt, wenn er heute Zweiter geworden wäre."

Da goennt der eine dem anderen nicht die butter auf dem brot.
Da kann man die konkurenz schon langsam verstehen, wenn sie sich vorteile aus der teaminternen missgunst ausrechnen.
Fernando Alonso: "Everything I have done up to now has been more than worth it – all the sacrifices I have had to make since I was a child. Every drop of sweat along the way has been worth it to get to Formula One, to win."

Beitrag Dienstag, 12. Oktober 2010

Beiträge: 0
indalo hat geschrieben:
Die internen psychospielchen scheinen sich bei RBR zuzuspitzen.
Auf dem obligatorischen Siegerfoto mit dem gesamten Team fehlte Webber. Als ersatz wurde von den mechanikern eine pappfigur in die luft gehalten. Der Australier hatte wohl angst, seinen flug nach Australien zu verpassen.

vettel widerum freute sich ueber den schlechten start seines teamkollegen, was er sogar in einem bbc interview eingestand.
"Nichts gegen Mark und das Team, aber das hätte mir das Leben schon leichter gemacht", gestand der Deutsche im BBC-Interview. "Es wäre für Mark schwer geworden, da vorbeizukommen, weil die Renault sehr schnell auf der Geraden sind. Dann habe ich aber über Funk gehört, dass Robert ein Problem hat. Das war natürlich gut für das Team, aber für die Meisterschaft hätte ich auch nichts dagegen gehabt, wenn er heute Zweiter geworden wäre."

Da goennt der eine dem anderen nicht die butter auf dem brot.
Da kann man die konkurenz schon langsam verstehen, wenn sie sich vorteile aus der teaminternen missgunst ausrechnen.



Da sollte sich der Webber mal überlegen den Basti einfach abzuschießen, er hat ja diesbezüglich einen gut.... Und wenn er dann noch das Glück hat welches ihm bisher treu war und auch nur 1 Punkt holt, dann darf der ach so tolle Fingerbasti die anderen Rennen auch gewinnen....

Schaun mer mal, könnt gut sein das Webber zu solchen Mitteln greifen muss....vom Team darf er keinerlei Unterstützung erwarten solange das Auto vom neuen Jesus noch fährt.... :D

Beitrag Dienstag, 12. Oktober 2010

Beiträge: 6675
Funer hat geschrieben:
Schaun mer mal, könnt gut sein das Webber zu solchen Mitteln greifen muss....vom Team darf er keinerlei Unterstützung erwarten solange das Auto vom neuen Jesus noch fährt.... :D


Das ist so ein Satz ... witzig und dazu noch punktgenau getroffen :D
Kimi Raikkonen

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer