Foren-Übersicht / Formel 1 / Die Fahrer

Die Suche nach einer F1-Fahrerin

Diskussionsforum über Fahrer in der Formel 1.
Beitrag Dienstag, 30. Juni 2020

Beiträge: 45413
Mit dem Sieg hat Noda ja auch bewiesen, dass sie es kann. Und sie verstößt ja auch gegen keine Regel.

Beitrag Dienstag, 30. Juni 2020

Beiträge: 10721
MichaelZ hat geschrieben:
Mit dem Sieg hat Noda ja auch bewiesen, dass sie es kann. Und sie verstößt ja auch gegen keine Regel.

Soweit ich weiß ist das offizielle Einstiegsalter der FIA 15 Jahre - damit verstößt sie bzw. der dänische Verband gegen diese Regel.
Und zu sagen "Hat ja geklappt, also passt das schon..." heißt ja wir brauchen keine Regeln... Es gibt bestimmt 15jährige die ohne Probleme Auto fahren können - wenn Du die mit 17 beim schwarzfahren erwischst sagt der Richter sicher auch nicht "Er fährt ja schon 2 Jahre unfallfrei, gebt ihm den Führerschein!"
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 30. Juni 2020

Beiträge: 45413
Es wird schon auch Gründe haben, wieso die FIA da nichts machen kann dagegen.

Beitrag Dienstag, 30. Juni 2020

Beiträge: 0
Mich würde ja schon interessieren warum das so ist. Das FIA Reglement ist bezüglich der Altergrenze ja eigentlich recht klar.
Warum kann eine Rennserie also ein Teil davon sein, sich aber nicht an alle Regeln halten?

Beitrag Freitag, 11. September 2020

Beiträge: 45413
Find ich auch mal einen tollen Artikel: Welche Frauen sind gerade im Kart recht gut:

https://formulascout.com/10-female-raci ... ture/62456

Beitrag Freitag, 11. September 2020

Beiträge: 10721
Keine von denen wäre im Blickpunkt wenn das Kriterium Leistung und Zukunftsaussichten wäre...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Mittwoch, 16. September 2020

Beiträge: 1264
Bin mal auf das reine Frauen Team in der LMP2 gespannt, mal schauen wie sie sich dort schlagen. :D)

Beitrag Donnerstag, 17. September 2020

Beiträge: 45413
Ich denke nicht viel – alle drei sind Rookies.

Beitrag Dienstag, 22. September 2020

Beiträge: 0
Mina hat geschrieben:
Bin mal auf das reine Frauen Team in der LMP2 gespannt, mal schauen wie sie sich dort schlagen. :D)

P13 gesamt und P9 in der LMP2 Klasse, gar nicht mal so schlecht. :D)

Beitrag Mittwoch, 23. September 2020

Beiträge: 45413
Ja, keine Fehler. Mal schauen, was sie nächstes Jahr leisten können. Ich denke Flörsch sollte sich auch voll auf sowas konzentrieren. Mit solchen Teams wie Campos in der Formel 3 rumgurken bringt nix.

Beitrag Samstag, 23. Januar 2021

Beiträge: 45413
Maya Weug wird erste Ferrari-Juniorin. Im Kartsport eine der besten Frauen aktuell

Beitrag Dienstag, 15. Februar 2022

Beiträge: 45413
Flörsch fährt 2022 in der ELMS für G-Drive. Also ich denke das ist so die Sparte, in die sie jetzt auch stoßen wird. DTM war sie ja auch nicht besonders gut, Formelsport ist dicht – außer sie probiert IndyCar oder sowas aus.

Beitrag Sonntag, 06. März 2022

Beiträge: 45413
Das mit Flörsch dürfte sich nun erledigt haben.

Beitrag Freitag, 01. Juli 2022

Beiträge: 45413
Alpine will bis 2030 eine Fahrerin in die Formel 1 bringen und will dabei gezielt im Kartsport ansetzen. Klingt nach einem Plan.

Beitrag Freitag, 01. Juli 2022

Beiträge: 25669
MichaelZ hat geschrieben:
Alpine will bis 2030 eine Fahrerin in die Formel 1 bringen und will dabei gezielt im Kartsport ansetzen. Klingt nach einem Plan.


Peinlich wird es wenn das nicht klappt.

Aber man schaue nach Amerika. Dort treten in mehreren Frauensportarten sogenannte Transfrauen an und gewinnen alles.

Alpine könnte sich also nen guten männlichen Fahrer suchen und ihn überreden weibliche Hormone zu schlucken, schwupps hat man ne Frau in der F1. Wenn das in den USA klappt, schwappt das sowieso hier herüber.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Sonntag, 03. Juli 2022

Beiträge: 45413
wieso sollte es peinlich sein, wenn es nicht klappt?

Beitrag Sonntag, 03. Juli 2022

Beiträge: 25669
MichaelZ hat geschrieben:
wieso sollte es peinlich sein, wenn es nicht klappt?


Weil es zeigen würde dass es keine F1-tauglichen Frauen gibt und das wäre eine herbe Klatsche für die ganzen Wolke-Spinner die der Meinung sind dass es keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern gibt.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 04. Juli 2022

Beiträge: 45413
Dass es keine Unterschiede gibt sagt doch keiner. Nur, dass die Unterschiede womöglich nicht entscheidend sein müssen. Und wenn man sich anschaut, dass in der Formel 1 auch Fahrer über 40 noch Top-Leistung bringen, dann ist das durchaus möglich. Ich glaube nicht, dass wir jemals eine Frau haben werden, die Weltmeisterin wird – zumindest nicht, ohne dass das Auto da einen riesigen Unterschied macht. Aber dass eine auf dem Niveau von Latifi z.B. Formel 1 fahren wird, glaube ich schon, dass das möglich ist.

Beitrag Montag, 04. Juli 2022

Beiträge: 25669
Aber hallo, schau dir mal anwas für einen Unfug Sven Lehmann von sich gibt. Und der ist immerhin Beauftragter der Bundesregierung für Geschlechtsdingsbums sonstwas. Und das ist eine weltweite Bewegung die der Meinung ist es gebe keinen Unterschied.

Frauen haben eine andere Anatomie und das macht es für sie in vielen oder fast allen Sportarten schwer mit Männern mitzuhalten. Es gibt ja nicht ohne Grund die Geschlechtertrennung in diversen Sportarten.

Ich denke eine Frau kann es sicher in die F1 schaffen und ja, ich denke du hast Recht, Topniveau mit WM-Titel sind dann eher nicht zu erwarten.

De Facto ist es ja auch so, dass sich viel weniger Frauen dafür interessieren aktiven Motorsport zu betreiben.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Montag, 04. Juli 2022

Beiträge: 867
formelchen hat geschrieben:
Frauen haben eine andere Anatomie und das macht es für sie in vielen oder fast allen Sportarten schwer mit Männern mitzuhalten. Es gibt ja nicht ohne Grund die Geschlechtertrennung in diversen Sportarten.


Im Motorsport ist dies aber nicht der Fall.

Beitrag Montag, 04. Juli 2022

Beiträge: 25669
Bananenflanke hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Frauen haben eine andere Anatomie und das macht es für sie in vielen oder fast allen Sportarten schwer mit Männern mitzuhalten. Es gibt ja nicht ohne Grund die Geschlechtertrennung in diversen Sportarten.


Im Motorsport ist dies aber nicht der Fall.


Meinst du die Geschlechtertrennung oder das Thema Anatomie?

Ersteres ist denke ich klar.

Zweites ist differenziert zu sehen. Frauen sind oft kleiner und schmaler, das ist im Motorsport ein Vorteil.

Aber ich denke einen Nachteil haben sie bei der Nackenmuskulatur oder vielleicht auch generell beim Thema Muskulatur. Und ich glaube das ist am Ende wichtiger als Gewicht oder Größe, zumal ja die meisten männlichen Fahrer auch nicht gerade groß sind.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 05. Juli 2022

Beiträge: 10721
Die Debatte ist momentan genau so unsinnig wie letztens die Diskussion über den deutschen Fahrer für Audi/Porsche...
"Wir sind beide tolle Fahrer, nur dass der eine mehr Glück hatte, so lange Zeit in einem so guten Auto zu sitzen."

"I'm just trying to race and this sport these days is more about penalties than about racing. "

Beitrag Dienstag, 05. Juli 2022

Beiträge: 25669
Mav05 hat geschrieben:
Die Debatte ist momentan genau so unsinnig wie letztens die Diskussion über den deutschen Fahrer für Audi/Porsche...


Naja wenn Alpine sich ein Ziel bis 2030 setzt bei diesem Thema, dann wird man das doch wohl diskutieren dürfen. Und meine Vorhersage ist klar: das geht mit 80% Wahrscheinlichkeit in die Hose, man wird bis 2030 keine Frau im Alpine sehen als Einsatzfahrerin...höchstens als Ersatzfahrerin, was es aber ja bisher schon oft bei vielen Teams gab.

Ich gehe da auch gern jede Wette ein....
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

Beitrag Dienstag, 05. Juli 2022

Beiträge: 867
formelchen hat geschrieben:
Bananenflanke hat geschrieben:
formelchen hat geschrieben:
Frauen haben eine andere Anatomie und das macht es für sie in vielen oder fast allen Sportarten schwer mit Männern mitzuhalten. Es gibt ja nicht ohne Grund die Geschlechtertrennung in diversen Sportarten.


Im Motorsport ist dies aber nicht der Fall.


Meinst du die Geschlechtertrennung oder das Thema Anatomie?

Ersteres ist denke ich klar.

Zweites ist differenziert zu sehen. Frauen sind oft kleiner und schmaler, das ist im Motorsport ein Vorteil.

Aber ich denke einen Nachteil haben sie bei der Nackenmuskulatur oder vielleicht auch generell beim Thema Muskulatur. Und ich glaube das ist am Ende wichtiger als Gewicht oder Größe, zumal ja die meisten männlichen Fahrer auch nicht gerade groß sind.


Frauen fliegen ins Weltall oder steuern Kampfjets. Da dürfte ein F1-Auto anatomisch gesehen kein Problem darstellen.

Beitrag Mittwoch, 06. Juli 2022

Beiträge: 25669
Ich sage ja auch nicht dass das unmöglich ist. Aber ich denke in der F1 ist das Niveau so verdammt hoch, dass wir so schnell keine Frau auf Topniveau sehen werden. Auch weil sie in Sachen Nacken mehr Aufwand betreiben müssen um das Niveau der Männer zu erreichen.

Im Kampfjet oder Weltall sind die Kräfte auch sehr hoch. Aber da werden keine Zeiten gestoppt, es kommt nicht auf Zehntelsekunden an und ist kein Wettkampf gegen Männer. Von daher hinkt der Vergleich.
Dieser Beitrag ist automatisch generiert und ohne Unterschrift rechtsgültig.

VorherigeNächste

Zurück zu Die Fahrer

cron